Geschenk der Stille


Ich bin selten in Hotels. Noch seltener allein in Hotels. Heut bin ich es. Und irgendwie war es still. Und irgendwie hat mich das beflügelt…

Geschenk der Stille

Das tägliche Denken
beantwortet unsere eigene Frage nicht.
Das tägliche Sprechen
schenkt uns nicht das Lösungswort,
das wir suchen.

Die Antworten wachsen aus der Stille.
Sie führt uns zurück in den Alltag.
Aber wir denken und sprechen
eine Weile wieder mit größerer Zuversicht.

© Robert Muthmann (*1922), deutscher Rechtsanwalt, Journalist und Publizist

Ganz passend dazu noch einen Filmtipp, ein Geschenk von einem Film, ein Geschenk von einem Schauspieler. Ein Geschenk von einer Stimme. Her.

10 Kommentare zu “Geschenk der Stille”

  1. Die Gläser und die Kleiderhaken sind genial (die anderen auch ^^ aber das sind meine beiden Favoriten).

    Wirklich alle sehr aussagekräftig, man fühlt die Stille richtig!

    Stille, so ein seltenes Phänomen, und so gefährlich, man könnte ja die eigenen Gedanken mal tatsächlich hören ^^. Aber ohne Scherz, ich finds wunderschön, dass sie dich so beflügelt hat und eigentlich sollten wir alle uns dieser mal mehr aussetzen, sie tut nämlich auch außerhalb des kreativen Rahmens sehr gut.

    Leider hab ich einen (mal mehr, mal weniger starken) Tinitus und deshalb ist mir wirkliche Stille ziemlich fremd. Aber ich muss zugeben, dass ich mich meistens ganz freiwillig mit Tönen (meistens Musik) umgebe, es macht mich nervös, wenn so gar nix (bis auf den Tinitus) zu hören ist. Oder zumindest glaub ich das, weil ich habs ja eher selten ^^.

    Mal wieder ein toller Beitrag, Danke dafür 🙂

    Gefällt mir

  2. eine schöne serie, die die stille gut transportiert. erinnert ein wenig an lost in translation 🙂 ich bin manchmal allein in hotels und genieße das sehr. es hat sowas von auszeit.
    „her“ fand ich übrigens einen wirklich schönen film. sehr bewegend, auf eine stille art 🙂

    Gefällt mir

  3. Schöne Bilder. Transportieren gut, was du dazu schreibst.
    Stille ist etwas Besonderes. Habe ich selten, genieße ich sehr. Für mich sind das oft wichtige Momente.
    Man wird auf sich zurück geworfen. Nicht jeder kann (immer) damit umgehen.
    Aber ich unterschreibe das, Lösungen finden sich manchmal nicht in Worten, sondern in Zeit. Und Schweigen.
    Wie auch immer. 😉 Schönen Gruß aus dem Norden.

    Gefällt mir

  4. Tolle Motivwahl zum Thema. Besonders gut gefällt mir auch, dass die Fotos alle in schwarzweiß sind. Denn Farbe ist oftmals viel zu laut, schiebt sich in den Vordergrund und lenkt vom Wesentlichen ab. 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s