Schlagwort-Archive: Gedanken

10 Jahre – k u h n o g r a p h

Angefangen hat alles irgendwie vor ungefähr 10 Jahren. Ein paar kleinere Aufträge hatte ich zu der Zeit schon ausgeführt und meine Arbeitszeit zu Spottpreisen verschleudert. Damals war ich damit hoch zufrieden und stellte mir die Frage, ob meine Fotos überhaupt einen Euro wert hatten. Gefallen den Menschen die Fotos überhaupt? Oder ist die Bezahlung und deren “Danke“ nur reine Höflichkeit? Wenn mir damals jemand gesagt hätte, wie groß die Möglichkeiten sind, mit der Fotografie Geld zu verdienen, ich hätte es zwar geglaubt, aber es mir selbst niemals zugetraut…

10 Jahre – k u h n o g r a p h weiterlesen

Lieber Körper,…

Vor ein paar Jahren habe ich dir einen Brief geschrieben. Darüber wie sehr ich dich verachtete und wie sehr ich deine Makel hasste. Ich konnte nicht damit umgehen wie ich dich in den Jahren geformt hatte. Die Dinge die ich hasste ertrug ich kaum und fühlte mich fremd in dir. Und trotzdem versprach ich dich zu ehren. Aber du durftest keine Ansprüche haben, denn ich wusste ja nicht ob ich es konnte.

Lieber Körper,… weiterlesen

Von einem Baum, einer Blume und ganz viel Freundschaft…

Es war einmal ein wunderschönes Stückchen Wiese, auf der ein Baum wuchs. Es war ein mächtiger Baum. Seine Blätter so strahlend grün wie die Farbe eines unreifen Apfels, sein Stamm so dick, dass man ihn nicht umfassen konnte, seine Rinde so braun wie frische Erde und seine Wurzeln so tief verankert, dass sie auch dem stärksten Sturm standgehalten haben. Viele Kinder kamen auf diese Wiese, um in den Ästen des Baumes zu klettern.

Von einem Baum, einer Blume und ganz viel Freundschaft… weiterlesen

Where is my mind

Ein Wochenende im Allgäu. Mal wieder. Und doch war vieles eben nicht wie immer. Egal aus welcher Sicht man darauf schaut. Es geht um den Moment in dem man gerade lebt. Um die Menschen die einen umgeben. Darum was man jetzt fühlt und um den Weg den man gehen möchte. Neue Wege bringen immer Risiken mit sich. Aber letztendlich entscheiden immer die Gefühle und die sind in der Lage, Risiken zu minimieren…

Where is my mind weiterlesen

„cross-sex“-Freundschaft im „real life“

Unglaublich was es mittlerweile für eine Fülle an Wörtern gibt, auf die man immer wieder gewollt oder ungewollt im alltäglichen Leben stößt. Während vor ein paar Jahren das Wort „gender“ nicht wirklich populär war, springt es uns heutzutage mindestens einmal an Tag ins Gesicht. Ähnlich erging es mir, als ich den Begriff „cross-sex“-Freundschaft las… Im Endeffekt beudeute es aber nichts anderes als eine platonische Beziehung zwischen Mann und Frau…

„cross-sex“-Freundschaft im „real life“ weiterlesen

Zusammen ist man weniger allein

Schon einge Male hab ich hier auf meinem Blog das ein oder andere Paar zeigen dürfen. Natürlich laufen Paarshootings immer recht ähnlich ab und ich will ja auch niemanden langweilen in dem ich immer wieder die selben Bilder zeige. Allerdings hatte ich vor Kurzem ein Paarshooting, dass für mich persönlich erwähnenswert ist…

Zusammen ist man weniger allein weiterlesen

Faces of Zanzibar

Der letzte Teil unserer Reise und somit auch der letzte Beitrag über Afrika, führte uns nach Sansibar. Die Insel gehört zu Tansania und auch dort gibt es eine Menge Kinder die dringend Bildung und Zuwendung benötigen. Was hier sschnell deutlich wird, ist der ausgeprägte Tourismus der jedoch vieles verdeckt. Sansibar ist eben auch mehr als nur Strand und Palmen. Aber dazu muss man die Pfade auch mal verlassen. Ich hatte diese Möglichkeit und bin dafür mal wieder sehr dankbar…

Faces of Zanzibar weiterlesen

In between lines

Wenn es um Shootings mit Menschen geht, schreibt man immer schnell von Superlativen wie beispielsweise „die einzigartige xyz“ oder die „wunderbare zyx“. Auch ich tu das immer mal wieder. Ab und an sollte man sich als Schreiber solcher Worte daher mal Gedanken machen, wie viel Ernsthaftigkeit und wieviel Höflichkeit eigentlich hinter solchen Floskeln steckt.

In between lines weiterlesen

De sympathieke buur

Unser lieber Nachbar im Nordwesten wollte mal wieder besucht werden. Und das aus mehreren Gründen. Mr. Point Blank wohnt nämlich ganz zufällig auf dem Weg dorthin. Und HBO war so nett und hat zusätzlich Oberhausen als Heimat für deren aktuelle Game of Thrones Ausstellung auserkohren. Mehr Gründe braucht es nicht um ins Auto zu steigen…

De sympathieke buur weiterlesen

A woman’s worth

Fotografie erzählt Geschichten die das Leben schreibt. Mut, Kraft, Entschlossenheit und Selbstvertrauen, das sind nur ein paar Eigenschaften die gleich auf 2 junge Frauen ganz wunderbar zutreffen. Und durch Zufall durfte ich gleich beide unabhängig voneinander aber innerhalb weniger Tage fotografieren. Hier ein Teil ihrer bemerkenswerten Geschichten…

A woman’s worth weiterlesen