Schlagwort-Archive: Licht

Where the wild roses grow…

Es gibt da diese Familie mit den beiden wunderbaren Töchtern. Die, die mir mein erstes offizielles Firmenshooting ermöglicht haben. Die, die mich auf die Idee für meine LKW-Anhänger-Shootings gebracht haben. Und weil bisher eher Elena, eine der wunderbaren Töchter, im Vordergrund stand, wird es Zeit, auch Ihrer Schwester Franzi eine angemessene Plattform zu geben!!

Where the wild roses grow… weiterlesen

It’s all Okay

Nachdem Isi schon für die aktuellen Fotos zum Motto „geheimnisvoll“ herhalten musste, hat sie sich aufgrund der Vielzahl an Aufnahmen einen zweiten Auftritt verdient. Auch diesmal soll es wieder um die Kombination aus Musik und Foto gehen. Passend zum Beitragstitel und in Anlehnung der Worte aus dem Motto-Beitrag ist es diesmal der Remix von einem Julia Stone Song…

It’s all Okay weiterlesen

Musikmomente-Jahresprojekt: November – For now

Es geschah beim Sektempfang einer Hochzeit vor einigen Wochen. Auf solchen Anlässen geht es natürlich hauptsächlich um das Brautpaar. Und trotzdem schweifen bei einer solchen Menschenansammlung gern auch mal die Blicke in Richtung Gäste. Ja, inzwischen hat sich in meinem Gehirn ein kleiner Mann mit Fernglas eingenistet. Und der tut nichts anderes, als kommende Talente zu suchen. Solche die dringend mal vor eine Kamera gehören…

Musikmomente-Jahresprojekt: November – For now weiterlesen

We are the youth of today

Wir alle waren mal jung. Ich selbst war so richtig jung, als Bon Jovi ihr erstes und letztes gutes Album veröffentlicht haben, als Radio und Videotext noch die einzigen Alternativen waren, um rauszufinden wie die Lieblingsmannschaft gespielt hat. Und als Fotos noch 2x im Jahr entwickelt und eingeklebt wurden…

We are the youth of today weiterlesen

Von Wurzeln und Blättern…

Der Herbst ist da und scheint teilweise in seinen prächtigsten Farben. Höchste Zeit für ein paar Bilder inmitten dieser Szenerie mit allen Zutaten die es dazu braucht. Lachende Kinder, ein bisschen Sonne, gute Laune und ein paar Bäume. Je mehr desto besser, das gilt für die Blätter und für die Kinder. Ein Hoch auf (Groß)Familienshootings, denn wo sonst erlebt man so viele Charakterköpfe auf einmal…

Von Wurzeln und Blättern… weiterlesen

Von Prinzessinnen und Prinzen…

Nikola und Tobias. Die Hauptdarsteller eines Shootings, das schon lange hätte stattfinden sollen. Denn zum ersten Mal sind Tobias und ich vor einem Jahr in Kontakt getreten. Aber wie so oft im Leben spielen der Alltag, die Verpflichtungen und die unzähligen Termine ihre eigenen Spielchen… Umso schöner, dass auch ein Jahr später die wirklich wichtigen Voraussetzungen für ein Paarshooting noch in Takt sind: eine funktionierende Partnerschaft…

Von Prinzessinnen und Prinzen… weiterlesen

12 magische Mottos: Oktober

Neues Motto, neues Glück… Und auch diesmal wird sich der ein oder andere denken „warum denn schon wieder ein Menschen-Shooting?“… Stimmt, gerade bei Paleica’s magischem Oktober-Motto „geheimnisvoll“ wäre es durchaus möglich gewesen, Nebel- oder LostPlace-Stimmungen zu fotografieren. In meinen Augen ist aber auch jeder Mensch geheimnisvoll. Dann wenn man genauer hinschaut…

12 magische Mottos: Oktober weiterlesen

Einzeln sind wir Worte, zusammen ein Gedicht

Der Titel für diesen Beitrag ist mir vor einiger Zeit im Internet begegnet. Er stammt von einem gewissen Georg Bydlinski, ein österreichischer Schriftsteller. Ich finde diesen Spruch für eine Hochzeit extrem passend und auch nicht kitschig. Worte können leer und bedeutungslos umherirren, ein Gedicht macht Sinn und kann wunderschön sein. Selbst für einen Anti-Poeten wie mich…

Einzeln sind wir Worte, zusammen ein Gedicht weiterlesen

Leistung aus Kompetenz

Weil es zu einem gut sortierten Portfolio dazugehört und weil ich eine ganz angenehme und spannende Erfahrung machen durfte, reicht das auch aus, hier ein Beitrag über ein Firmenshooting zu veröffentlichen. Denn es ist auch wirklich mal spannend zu sehen, was passiert, wenn man mal keine künstlerischen Freiheiten hat und streng nach Vorgaben fotografieren soll. Schließlich will jedes Unternehmen etwas Bestimmtes ausstrahlen und sich dementsprechend auch nach außen präsentieren.

Leistung aus Kompetenz weiterlesen

A place to be: Berlin – old & lost

Wenn man in eine fremde Stadt reist, sollte man sich zuvor einen Plan machen. Ein Auflistung der Ziele und vielleicht eine kleine Übersicht mit den möglichen Wegen die dorthin führen. Anders kann ein Tagestrip nicht wirklich sinnvoll gestaltet werden. Die Zeit ist zu wertvoll um sie aufgrund von Umwegen zu verschwenden. Wir sind in Berlin vielen Menschen und Dingen begegnet. Vom Gefühl her hatte nicht jeder und alles einen solchen Plan…

A place to be: Berlin – old & lost weiterlesen