Magic Letters: W wie Wasser


Ich hatte diesmal ein klares Ziel vor Augen: Nicht erst wieder am letzten Tag (also am Sonntag) mein Beitrag zum aktuellen Magic Letter einzureichen. Das hab ich geschafft. Aber ich musste kämpfen…

W wie Wasser also. Eigentlich ein tolles Thema. Im Sommer… Ich liebe das Meer und ich liebe das Element Wasser. Solange es nicht vom Himmel kommt (und wenn schon, dann bitte gefroren und in Flockenform). Blöder Zeitpunkt für mich 😉 Egal, ich hab den Fluten getrotzt und mich mitten ins miese Wetter gewagt.

0002

Bewaffnet mit Gefrierbeutel über der Kamera und (viel zu kleiner) Regenjacke ging es also los. Leider ist das Meer ca. 5-6h Autofahrt entfernt. Der nächste See wär zwar in 20 Minuten zu erreichen, allerdings wird es ja im Herbst immer schon um halb 5 dunkel (ganz toll…).

0008

Na gut, dann eben das Wasser das von oben kommt. Wird schon irgendwie gehen… Und auf gut Glück dann doch noch zum See (leider ein schlechter Plan, selbst mit Blende 1.4 war ich machtlos gegen die einkehrende Dunkelheit).

Gut das wir in der direkten Nachbarschaft einen Kurpark haben. Dort kann man sich sogar ab und an unterstellen… Und wenn kein Meer in der Nähe ist, dann müssen halt (mal wieder) die Tropfen herhalten… Sind ja auch aus Wasser…

Das der Herbst auch schöne Seiten hat, wissen wir alle. Selbst (oder doch gerade) bei Regen. Dank diesem Bild hab ich zumindest für heute Frieden geschlossen mit dem Mistwetter!

0016

Ob mit oder ohne Regen, mein Beitrag steht. Und das vor Sonntag Abend. Ziel erfüllt 😉

Zum Abschluss möchte ich nochmal auf meine „Game of Thrones“-Mitmach-Aktion hinweisen. Es haben schon einige mitgemacht und die Fotos würden schon für einen Beitrag reichen. Trotzdem möchte ich nochmal ein paar Leser ermutigen, sich den anderen Teilnehmern anzuschließen…!!

48 Kommentare zu “Magic Letters: W wie Wasser”

      1. Mir fällt das immer schwer solche Serien ein zweites Mal zu schauen, bei denen so viel entscheidendes passiert, was man niemals wieder vergessen wird. Die Red Wedding gehört dazu.

        Gefällt mir

  1. Klasse Fotos, das vierte von oben gefällt mir am besten.. Das Spiel mit der Schärfentiefe hast du einfach drauf (wie eigl bei allen deiner Bilder!). Und Hey, es ist echt nicht einfach bei Regen und den damit verbundenen Lichtverhältnissen zu fotografieren, dazu noch mit nervigem Gefrierbeutel (den Tipp hatte ich mir irgendwann auch mal geholt über Google 😁). Nice!! 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. herzliche gratulation zur accomplisheden mission 😉 ich mag vor allem die vorletzte galerie und natürlich die tropfen. dein beitrag hört sich zwar an als hättest du wirklich keinen funken spaß gehabt, was mir natürlich leid tut, aber das ergebnis kann sich durchaus sehen lassen 🙂

    Gefällt mir

  3. Uii, als Abschluss hätte ich natürlich gern ein Foto von dir im zu kleinen Regenmantel unter einem Unterstand gesehen 🙂
    Auf jeden Fall hast du schöne Fotos gemacht, trotz Schietwetter! Oder gerade deshalb?!
    Ich hoffe sehr, dass sich mein heutiges Mistwetter nun bald in Schnee umwandelt 😀 Dann kriegst du das erste Schneefoto von mir serviert 😉

    Gefällt 1 Person

  4. Jaaa, wieder Tropfen-Bilder. Ich finde Tropfen so schön, immer wieder faszinierend. Eigentlich überraschend, dass etwas so banales so schön sein kann. Wobei mir das Titelbild auch unglaublich gut gefällt!

    Gefällt mir

  5. Ich mag die düsteren Bilder! Genau sowas gehört doch auch zum Herbst dazu; nicht nur bunte Blätter und Sonnenschein (auch wenn ich das eindeutig bevorzuge und Wasser von oben mal überhaupt nicht leiden kann 😉 ).

    Gefällt mir

  6. Also ich finde deine Bilder können sich wirklich sehen lassen. Gerade diese düstere Stimmung die sich aus der Dunkelheit ergeben hat finde ich super gut. Das hat wirklich wieder was mystisches. Ich mag das so gern ❤

    Und ja – im Bezug auf Tropfen hatten wir dann wohl einen ähnlichen Riecher 🙂 🙂 🙂

    Gefällt mir

  7. Ich kenne deine Website zwar erst seit ca. einer Stunde, aber mir gefällt extrem gut, was ich hier sehe. Sehr viele deiner Bilder sind irgendwie ziemlich melancholisch und surreal, das find ich super. Ist nicht besonders häufig zu sehen, dass jemand nen wirklich eigenen Bildstil entwickelt.

    Vielleicht irre ich auch, aber bei den Artikeln, die ich mir bis jetzt angeschaut habe, kommt es mir jedenfalls so vor. Top! 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s