12 magische Mottos: April


Diesmal hab ich schon früh genug vorgesorgt, um nicht wieder in Zeitnot zu geraten. Bereits in der ersten Aprilwoche hab die Fotos zum Thema „Kontraste“ fertig bearbeitet hochgeladen. Und ich muss gestehen, dass es diesmal zu einer Premiere gekommen ist. Ich hatte Hilfe. Von meiner 7jährigen Tochter… 😉

Wir waren während der Osterferien zusammen im Ulmer Tierpark. Nichts wirklich spektakuläres, aber für Kinder und Menschen die nicht auf Hektik und Besucherchaos stehen absolut geeignet. Es war nicht mein erster Besuch dort. Und jedes Mal hab ich mir ein anderes Motiv genauer (durch den Sucher) angeschaut…

Ob es nun an Dorie, Nemo oder einfach an einer Intuition lag, dass diesmal die Kontraste unter Wasser herhalten mussten, weiß ich gar nicht. Geplant war das nicht. Und ganz ehrlich, die Idee, diese Bilder für dieses Motto zu verwenden kam erst am Abend danach beim bearbeiten zustande…

Aber nun zum eigentlichen Star dieses Beitrags. Bereits vor ein paar Jahren hat meine Tochter zum ersten Mal die Kamera in den Händen gehalten. Und ja, ich hab immer noch ein komisches Gefühl in der Magengegend, wenn ich sehe wie diese zarten Händchen diese Ungetüm von Kamera „festhalten“. Aber scheinbar klappt das inzwischen richtig gut…

Diese vier Aufnahmen gehen voll auf die Kappe meiner Tochter. Und ich war ziemlich stolz, als ich die Ergebisse dann auf dem Laptop gesehen habe. Zum einen sind die Fische fast perfekt scharf geworden. Und zum anderen find ich den Bildaufbau wirklich sehr gelungen. Was dabei jetzt Zufall oder nicht war, interessierte mich überhaut nicht. Ich war einfach nur stolz… 😉

Aufgrund der Faszination die diese Unterwasserwelt diesmal in mir auslöste, musste ich mein Smartphone gegen die Nikon eintauschen (plus ein Eis als Bestechung obendrauf). Und so erweiterte ich meine Sammlung an Kontrasten noch ein bisschen. Wäre ich allein dort gewesen, ich hätte Stunden vor den Aquarien verbringen können…

Mein absolutes Lieblingsbild gelang mir erst ziemlich am Ende. Ein Foto das zeigt, wie spannend und wunderschön die Welt unter Wasser (selbst in einem Aquarium) sein kann. Ich fang jetzt hier keine Debatte zum Thema „Rettet die Meere“ an, aber vielleicht sollten wir uns wirklich überlegen, ob wir die Natur weiterhin so mit Füßen treten. Denn diese Wunder die sie hervorbringt sind und bleiben einmalig…

63 Kommentare zu “12 magische Mottos: April”

      1. Den schönen 1.Mai hatte ich trotz Regen – und gerade erst sehe ich, dass die dämliche automatische Korrektur aus dem „Label“ deiner Tochter eine „Libelle“ gemacht hat.
        Gruß
        Ule

        Gefällt mir

  1. Waoh, das sind echt großartige Bilder (von euch beiden)! Die Lobeshymnen hier in den Kommentaren sind absolut verdient und ja, diese Schönheit macht am Ende auch nachdenklich in Richtung Meeresschutz. Schöne Maitage!

    Gefällt mir

  2. Das gefällt mir wirklich sehr gut, Markus. Ein mega schönes Thema, Unterwasserwelt. Wir hatte Mal ein Aquarium, eine Welt zum optischen Eintauchen 🙂 traumhafte Farben!

    LG Bee

    Gefällt mir

  3. oh ich liebe diese bilderserie ❤ die unterwasserwelt finde ich so unglaublich faszinierend, als wäre das ein anderer planet. so unwirklich und fremd. und ein großes wow an emmas bilder, die sind wirklich gelungen! anscheinend hat sie da entweder gute gene geerbt oder sie beobachtet dich sehr genau 😉

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank! Ich fänds ja fast noch schöner, wenn sie es sich abgeguckt hätte… Und so schätze ich sie auch ein, sie ist sehr aufgeweckt und bekommt jede Menge mit was um sie rum geschieht. Eine tolle Eigenschaft und eine weitere die mich sehr stolz macht 😉

      Gefällt 1 Person

      1. das glaube ich! und du als papa kannst nur versuchen, diese eigenschaft in ihr immer wieder zu entfachen, denn so vielen geht sie mit der zeit verloren!

        Gefällt mir

  4. Wunderschön düster meerige Bilder. Mag ich ja, sowas. In Aquarien leuchtet die Unterwasserwelt oft so speziell. Sieht aus wie gemalt, schwer vorstellbar, dass das alles Lebewesen sind …
    Das letzte Bild ist der Hammer!!!
    Und Topp! Deine Tochter hat da tolle Bilder produziert, diese Fische sind doch dauernd in Bewegung. Ich ‚muss‘ inzwischen auch manchmal meine Kamera teilen … allerdings sind diese größeren Kameras doch echt noch schwer für Kinderhände zum Lancieren … trotzdem: schön, wenn der Nachwuchs die eigene Leidenschaft irgendwie mitfühlt und aufnimmt, oder? 🙂

    Gefällt mir

    1. Ich finds klasse! Das ist dann wohl sicher ein ähnliches Gefühl, wenn ein Kind eine Sportart (mehr oder weniger) erfolgreich ausübt wie das Elternteil… Ich war schon stolz, allein der moment als sie die Kamera haben wollte und ich die Ergebnisse noch gar nicht gesehen hab… Das war dann noch die Krönung 😉 Und es war sofort klar, dass ihr besten Bilder auch online gehen müssen!!! Danke für Deine Worte!!

      Gefällt mir

  5. Gerade diese Testikeln (mir fällt gerade ums Verrecken nicht das richtige Wort dafür ein!) auf den ersten Bilder sehen sehr cool aus. Die haben schon fast was horrorfilm-mäßiges… sehr mystisch!

    Die Gegend um den Königsee herum hat mir auch echt sehr gut gefallen! Ich denke an Ostern geht es mit den Touristen auch noch, aber man hat schon gemerkt, dass es immer mehr werden und es voll werden kann.
    Zum Baden hätte mich bei den Temperaturen aber keiner gebracht! 😉

    Gefällt mir

  6. Klasse Bilder, die wirklich ganz hervorragend zu diesem Motto passen. Gefällt mir wirklich richtig gut. 🙂 Die Bilder von deiner Kleinen sind ja auch schon richtig super – sie hat wohl von einem Profi gelernt 🙂 🙂

    Und ja, ich finde auch wir sollten ein klein bisschen mehr auf unsere Natur achten. Die ist nämlich wirklich faszinierend und ganz großartig!

    Gefällt mir

  7. Oh, wie ich Unterwasserfotos liebe. Echt schön, dass du es hier für uns alle festgehalten hast. Allein schon das Gucken hier auf meinem Phone beruhigt. Es ist schön wie so etwas wunderschön Fremdes nur durch eine Glasscheibe getrennt zum greifen nah ist. Bin jedesmal aufs neue fasziniert. Deshalb finde ich Schnorcheln auch so irre schön. Durch drei Dimensionen schweben und dabei bunte Fische gucken. Echt, danke für’s teilen.

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank! Ich mag es auch total, im Wasser einfach mal alles fallen lassen und dahingleiten… Herrlich! Wobei ich schon Sicherheit brauche, dass kein was auch immer Hai von hinten angreift 😉 Ich selbst hätte die Fische gar nicht aufgenommen wenn das meine Tochter nicht getan hätte. Und mir war dann sofort klar, dass Fische da auch mit in den Beitrag müssen!! 😉

      Gefällt mir

      1. Hab mir mal für €40.- ne digitale Unterwasserkamera geschossen. Du, echt nicht schlecht. Macht wirklich amtliche Bilder. 👍🏼👍🏼👍🏼 Dann könnt ihr demnächst ja selbst mal Unterwasser auf die Suche gehen und Fische knipsen. Selbst wenn man keine Fische sieht, durch die Sonnenstrahlen ist es da unten auch sehr schön. 😊👍🏼

        Gefällt 1 Person

  8. Ich sehe jetzt erst die anderen Kommentare und begreife das jetzt erst, dass deine Tochter die auch gemacht hat. Wie toll!!! Sag ihr mal, dass ich ihre Fotos ganz toll finde. Na, der Apfel 🍎 fällt wohl nicht weit vom Stamm. 😊👍🏼

    Gefällt mir

  9. Wunderbare Kontraste und Farben! Sieht toll aus, auch wenn der Kommentar nicht mehr rechtzeitig zum April kommt… 🙂
    Gilt übrigens auch für die anderen Beiträge, ich hatte in letzter Zeit nur einfach keine Zeit mehr um meinen Reader ausführlich zu checken… 😉

    Gefällt mir

  10. Wunderschön, Markus. Und so voller Ruhe. Keine neugierigen Köpfe, die sich an dem Aquarium entlang schieben oder störende Fensterschlieren. Einfach nur Ruhe und Farben. Ich hätte mich wahrscheinlich auch einfach nur gedankenversunken davor hocken können. Tolle Bilder.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s