„Das Ende ist die Krönung einer Sache“


Diese russische Redensart hab ich vor einigen Tagen zufällig im Internet entdeckt. Und ich wusste sofort das ich mit diesem Sprichwort mein 365-Tage Projekt beenden werde.

Am 16.09.2014 startete ich (völlig naiv und unwissend) mein erstes persönliches Foto-Projekt.

365 Tage, 365 Bilder. Keine Archivaufnahmen, keine Gesichter und keine Handykamera.

Ganz schön hohe Ansprüche. Denn seit diesem Tag hab ich tatsächlich jeden Tag ein Bild gemacht. Jeden Tag mit der Nikon. Und anfangs auch noch jeden Tag veröffentlicht.

Begonnen hat alles mit diesem Bild:

Mein Sohn konnte damals die ersten Schritte gehen. Heute ist er im Kindergarten…

Und auch sonst hat sich in diesem einen Jahr sehr viel getan. In vielerlei Hinsicht. Aber in diesem Beitrag geht es ja eher um mein fotografisches Jahr.

Und wenn ich dieses Jahr unter dem Gesichtspunkt der fotografischen Entwicklung betrachte, kann ich mir eingestehen, dass ich mich entwickelt habe. Positiv. Und dieses Eingeständnis fiel und fällt mir sehr schwer.

Wenn man aber gar nicht anders kann als täglich die Kamera in die Hand zu nehmen und auf Motivsuche zu gehen, zahlt sich das auch aus.

Ich hab mein Auge geschult, hab meine Kamera und meine Objektive besser kennengelernt, hab zu den unmenschlichsten Zeiten fotografiert, das Zeitkonto am Arbeitsplatz sehr oft belastet, ich hab sehr viel Zuspruch bekommen, Rückmeldungen und Ergbnisse anhand der Monatswahlen.

Das alles war sehr wichtig für mich. Daher mein Dank an alle die mich in diesem Jahr begleitet haben…

Es gab natürlich auch die Tage an denen (eigentlich) alles gegen ein Tagesbild sprach. Die Krankheitstage, die stressigen, vollgestopften Tage, die ideenlosen Tage usw…

Aber irgendwie hab ich es immer geschafft. Und auch wenn es nicht immer 100% passte, ich bin trotzdem stolz das ich durchgehalten habe.

Ich hab in dieser Zeit auch andere „365-Tage-Projekt-Verrückte“ kennengelernt (Oliver und Patrizia). Das hat mich motiviert und begeistert.

Es ist spannend zu beobachten wie Oliver und Patrizia mit der Aufgabe eines solchen Projekts umgehen. Man fühlt sich in einer gewissen Art und Weise verbunden…

Und jetzt ist es tatsächlich geschafft. Ich bin auf der einen Seite sehr froh. Denn der Druck und der Zwang ist jetzt vorbei. Auf der anderen Seite werde ich auch was vermissen. Ich hab meine Umgebung neu kennengelernt, war an Orten die ich in den Jahr(zehnt)en davor nicht gekannt hatte…

Wie geht es jetzt weiter:

Ab heute läuft die letzte Wahl zum Bild des Monats.

<< hier geht’s zur Abstimmung >>

Und darum hoffe ich nochmal auf eine ordentliche Wahlbeteiligung. Das letzte mal werdet ihr mit der Wahleinladungs-Email belästigt. Das letzte mal durch die (inzwischen endlose) Galerie klicken und 3 Kreuzchen machen…

Und dann ab dem 22.09.15 beginnt die Wahl zum Bild des Jahres (die jeweiligen Monatssieger |Platz 1-3| stehen zur Wahl).

Einen Monat lang wird diese Wahl dann laufen. Es wird ein größeres Gewinnspiel geben und natürlich dann auch der Sieger standesgemäß präsentiert. Ich bin unfassbar gespannt…

Und so endet dann am 22.10.2015 das Projekt endgültig.

30 Kommentare zu “„Das Ende ist die Krönung einer Sache“”

  1. Hach… Ich freu mich grad soooo mit dir!!! Dass du’s echt geschafft hast. Dass du 365 Tage durchgehalten hast. Das ist wirklich eine außergewöhnliche Leistung, auf die du sehr, sehr stolz sein kannst. Denn ich denke, dass sich einige schon so ein Projekt vorgenommen haben, es aber aus diversen Gründen nicht abschließen konnten. Du aber hast’s trotz aller Höhen und Tiefen geschafft. Und noch dazu mit absolut grandiosen Bildern, bei denen ich mir nicht nur einmal dachte „WOW, wie zum Geier macht er das nur?!“. Und ich muss ehrlich sagen, dass mich viele Bilder von dir angespornt haben. Mich gepusht haben, noch mehr zu fotografieren. Um ebenfalls besser zu werden. Und dafür möchte ich dir danken. Für 365 wahnsinns Bilder, die oft sehr viel in mir bewegt haben. Von amüsant bis nachdenklich. Von gut bis ehrfürchtig. Die ganze Bandbreite. Merci beaucoup. Es war wirklich ein fantastisches Projekt. Und ich bin gespannt, was noch so alles folgen wird. Meine Stimme hast du jedenfalls. Keep on smiling, du Held! 🙂

    Gefällt mir

  2. Glückwunsch! Was für ein Projekt, Vorhaben, Aufgabe….Ziel! Und du hast es geschafft. Wie ein Marathonläufer…..bestimmt machen sich schon die Glückshormone breit 🙂
    Danke! Für die vielen wunderschönen, tollen und absolut großartigen Aufnahmen. Du kannst echt stolz auf dich und diese “ Jahresarbeit“ sein.
    Schade! Dass es vorbei ist…… ich war immer gespannt auf das was du als nächstes präsentieren wirst.
    Zum Glück wirst du die Kamera nicht aus der Hand legen, und so freue ich mich schon auf deine Kreativität und den nächsten Augenschmaus.
    Weiter so……..:-)
    Ute

    Gefällt mir

    1. Ach Ute, vielen Dank 😉 Die Kamera werd ich definitiv nicht aus der Hand legen, die nächsten 4 Beiträge warten nur darauf veröffentlicht zu werden… Und wir beide werden sicher auch bald mal wieder selbst auf Tour gehen. Würd mich freun!! Und ja, ich bin sehr glücklich das ich es geschafft hab ;-))

      Gefällt mir

  3. Herzlichen Glückwunsch! Du kannst wirklich stolz auf dich sein! Ich bin ebenfalls froh, dich als Mitstreiter gefunden zu haben und kann sagen, du sprichst mir aus der Seele! 🙂 Vielen Dank für deine vielen tollen Bilder, die Gedanken und die Musik!

    Gefällt mir

  4. Was für ein schöner Spruch! So müsste man dem Ende im Leben, egal von was genau, viel öfter begegnen. Dann kann man mit Sicherheit auch besser damit umgehen.

    Mir hat Dein Projekt sehr gefallen, ich mag Deine Bilder! Wird es ein neues Projekt geben?

    Gefällt mir

  5. „Das Ende ist die Krönung einer Sache“ sehr schöner Spruch und sehr passend 🙂 ich werde deine Projektbilder vermissen, aber ich geh jetzt mal davon aus, dass du wegen des Endes des Projekts noch lang nicht deine Kameras in Hohem Bogen in den Fluss wirfst ^^. Respekt jedenfalls für’s Durchziehen und ja, ich bin auch der Meinung, dass sich da viel getan hat in dem Jahr!

    Gefällt mir

  6. Ich muss einfach: WOW 😀
    Das ist so schön und auch so faszinierend, wenn einem durch so ein Projekt bewusst wird, dass nun wieder ein Jahr vergangen ist. Ich erinnere mich noch an mein P52, wo ich wochenweiße ein vorgegebenes Thema umsetzte – das fand ich ja schon „anstrengend“. Aber jeden Tag ist da echt noch einmal eine ganz andere Steigerung. Aber es ist gut, wenn du für dich merkst, dass es dir fotografisch was gebracht hast. Du hast viel fotografiert, ausprobiert und neue Techniken erforscht. – Das ist einfach so großartig 🙂 Ich bin total gespannt auf das Endergebnis.

    Gefällt mir

  7. Hallo Markus,

    ich finde das wirklich so faszinierend, dass Du das durchgehalten hast. Du hast meinen höchsten Respekt, ehrlich! Niemals hätte ich das durchgehalten.

    Musstest Du Dich denn zwischendurch sehr zwingen?

    Liebe Grüße
    Sarah

    Gefällt mir

  8. Wunderbar. Herzlichen Glückwunsch.
    Durch deine Bilder habe ich überhaupt angefangen mich mit People Fotografie zu befassen. Lange habe ich dieses Thema vermieden, kann ich nicht, meine Bilder werden sowieso doof sein. Dann im August bekam ich eine Bitte eine Trauung meiner Freundin zu fotografieren. Ich hatte erst abgelehnt. Tagelang habe ich mir deine Hochzeitsbilder und andere Bilder nochmal angeschaut und mich dann doch getraut die Trauung (standesamtlich) zu fotografieren. Ich bin froh, dass ich das gemacht habe. Deine Bilder helfen mir sehr, selbst auch auszuprobieren. Sie inspirieren mich sehr. Deine Kinderbilder liebe ich ganz besonders. Macht weiter so!
    Schönes WE wünsche ich dir,
    Liebe Grüße, Caro

    Gefällt mir

  9. Herzlichen Glückwunsch!
    Eine wirklich tolle Leistung, auf die du sehr stolz sein darfst!
    Ich habe dein Projekt immer gerne mitverfolgt, auch wenn ich zugeben muss, dass das in letzter Zeit eher unregelmäßiger geschah. Mit deinen Bildern hatte das nichts zu tun. Da kam mir einfach das eigene Leben dazwischen.
    Ich hatte dich auch sehr gern als Projekt-Mitstreiter. Der Austausch tut wirklich gut, wenn man sieht, dass man nicht alleine mit seinen „Problemen“ während so eines Projektes ist.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s