Magic Letters: S wie Schwarz/Weiß


Kurz nachdem Aleksandra ihr Projekt „Der August in Schwarz/Weiß“ ausgerufen hat, kommt der Magic Letter „S“ mit dem Thema (wer hätte das jetzt gedacht): Schwarz/Weiß 😉 Aber auch dieses mal bin ich Paleica wieder sehr dankbar. Denn ohne dieses Thema wären die folgenden Bilder sicher nicht in der Form entstanden.

Die Bilder zu diesem Magic Letter unterscheiden sich in einem Punkt ganz grundsätzlich zu den bisherigen Beiträgen. Sie entstanden nämlich mit einer ganz bestimmten Person an meiner Seite.

Und das setzte neue Energien frei. Energien die nur ganz spezielle Menschen freisetzen können. Ich nenn sie jetzt mal „Lieblingsmenschen“. Und davon gibt es nicht viele. Und das ist gut so.

Wenn man dann aber mit dem „einen“ Lieblingsmensch zusammen ist, passieren Dinge die sonst sicher nicht passiert wären. Und das bezieht sich nicht nur auf die folgende Geschichte…

0001Tatort: Irgendwo in Mitteleuropa. Ein verlassenes Firmengelände. Umzäunt. „Betreten verboten“ Schilder. Unbekannte Räumlichkeiten und dunkle Treppenhäuser. Der Reiz des Unbekannten ist da, aber eben auch eine leichte Unsicherheit. Leichte Gänsehaut. Und dann wird die Energie freigesetzt…

0002Wir gingen gemeinsam in die dunkle und unbekannte Welt einer Firma, in deren Vergangenheit wohl irgendwas schief gelaufen sein muss. Vor uns liegen 6 (fotografisch) unerforschte Stockwerke voller Überraschungen. Solche Momente MUSS man teilen.

0003Es folgt eine Reise durch die Zeit, irgendwo zwischen den 90er und den 2000ern. Immer wieder Fotos, Dokumente, Müll, Schrott, Kleider, Ausrüstung, Maschinen, Graffitis und andere wundersame Gegenstände.

Und kein Stockwerk und keine Szenerie ist unheimlich genug um unsere Energie zu bremsen. Ein einzigartiges Gefühl der Verbundenheit…

Es ging sogar so weit, dass wir eine Szene nachgestellt haben die ein noch unbehaglicheres Gefühl hervorrufen sollte… Und auch wenn es ein paar Versuche brauchte und ich der eindeutig schlechtere „Werfer“ war, ein paar brauchbare Bilder sind entstanden…

0014Und so verbrachten wir Stunde um Stunde in dem Gebäude. Voller Staunen, Freude und Gefühle…

Abschließend gibt es wirklich nur eine Sache zu sagen:

Vielen Dank Eleni…. Für alles!

48 Kommentare zu “Magic Letters: S wie Schwarz/Weiß”

  1. Hallo Markus,

    ich habe ja schon einige Umsetzungen dieses Themas gesehen, aber dein Beitrag schlägt alles. Perfekte Interpretation, sehr kontrastig, voller Stimmung. Extrem gelungen. Chapeau

    Liebe Grüße, Bee

    Gefällt mir

  2. tolle Bilder, super umgesetzt. Unglaublich was da alles zu entdecken war. Ich weiß auch nicht, ob ich mich getraut hätte in so ein altes Firmengebäude zu gehen. Zu zweit ist auf jeden Fall besser.
    lg Lucy

    Gefällt mir

  3. Tolle Serie in SW. Und spannend zu sehen, wie unterschiedlich eure Ergebnisse sind. Kenne allerdings schon deinen 2. Teil, die Bilder in Farbe gefallen mir noch etwas besser.
    Liebe Grüße von einem Lost Place Liebhaber aus Hessen.

    Gefällt mir

  4. MEEEEEGA GUT!
    Bin auch etwas neidisch (nur ein klitzekleines bisschen).
    Irgendwie sehe ich immer wieder LostPlaces Fotos und stelle fest… ICH WILL DAS AUCH!
    Es hat einfach seinen ganz besonderen und ganz eigenen Flair und passt hervorragend zu schwarz-weiß.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s