Produkttest: Fotobuch Saal Digital


Ich hab es getan. Über Instagram erhielt ich eine Anzeige, in der die Firma Saal Digital Produkttester für Fotobücher suchte. Und da ich seit langem einen guten Anbieter für Fotobücher gesucht habe, hab ich mich gleich beworben…

Und tatsächlich erhielt ich kurze Zeit später eine Email inkl. Gutscheincode. Das Thema für mein Fotobuch war schnell klar. Schon seit Monaten such ich nach einem angemessenen Rahmen für die Würdigung meines 365 Tage Projekts. Das ist zwar schon einige Monate zu Ende, allerdings versauern die Bilder nun seitdem völlig belanglos hier auf dem Blog.

0001

Also ran ans Projekt! Die Vorbereitung war der größte Aufwand. Ich wollte das Buch nicht einfach nur von #1 bis #365 füllen. Ich entschied mich dafür, die Bilder in Gruppen aufzuteilen (schwarz/weiß, Menschen, Wasser, Lichter usw.). Nach ca. 4 Stunden Zeitaufwand war diese Hürde dann gemeistert.

0005

Der nächste Schritt war dann der Download der Bestellsoftware von Saal Digital. Das lief erwartungsgemäß sehr zügig und ohne Probleme. Bei der Auswahl des Formats und der Gestaltung hieß es dann Entscheidungen treffen: Lederumschlag, Quer- oder Hochformat, wattiert, matt, glänzend? Das ganze aber in einer sehr übersichtlichen Form und mit direktem Hinweis auf die jeweiligen Zusatzkosten. Ich hab mich für einen wattierten Umschlag und DIN A4 Querformat entschieden. Die einzelnen Seiten jeweils im Glanz-Look.

0003

0002

Da die Bilder  bereits in Gruppen aufgeteilt waren, war die Ordnerauswahl extrem schnell erledigt. Jetzt ging es an die Gestaltung. Saal Digital bietet eine Menge an vorgefertigten Layouts an. Und weil ich 365 Bilder in einem Buch unterbringen musste, nutze ich diese Möglichkeit sehr gern. In meinem Fall bestand die Möglichkeit, 1-8 Bilder pro Doppelseite einzufügen.

0004

Die Seiten füllten sich. Der Zeitaufwand war aber eher gering. Die Bedienung der Software sehr benutzerfreundlich und vor allem schnell verständlich. Ab und an füllte ich die Seiten auch mit Kommentaren diverser Blogger aus der Zeit als das Projekt hier noch richtig aktiv war. Und auch das einfügen der Texte klappte auf Anhieb problemlos.

0007

Gegen Ende wurde das gruppieren der Bilder pro Seite immer schwieriger. Doch der Moment kam. Das Buch war fertig. Die Übermittlung der Dateien an Saal Digital dauerte ca. 30 Minuten. Als Zahlweise wählte ich „Rechnung“, dann noch die Lieferadresse eingeben. Fertig!

0006

Kurz danach erhielt ich die Bestätigungs-Email von Saal Digital. 24h (!!) später dann die Versandbestätigung… Und nach weiteren 24 h klingelte auch schon der Postbote mit dem Paket in der Hand! Ob das jetzt daran lag, dass ich als Tester regisitriert war oder es sich um die normale Bearbeitungszeit handelt, kann ich nicht beurteilen. Trotzdem war ich irgendwie ziemlich beeindruckt.

0009

FAZIT: Das Fotobuch mit seinen über 100 Seiten ist einfach nur klasse verarbeitet. Die Wattierung war eine gute Wahl da sie das ganze Buch stabiler macht (bei dieser Seitenanzahl ist das schon wichtig). Der Druck ansich lässt keine Wünsche offen. Die Bilder wirken qualitativ hochwertig und auch die Glanz-Optik passt. Und auch sonst hatte ich überhaupt nichts auszusetzen (und das schreibe ich nicht weil ich es muss) 😉

0008

Ich werde mein nächstes Fotoprodukt recht sicher wieder über Saal Digital bestellen und spreche hiermit auch eine klare Empfehlung an alle aus, die auf der Suche nach nem guten Anbieter sind.

Übrigens, keine Sorge, der Blog wird jetzt nicht mit solchen Produkttests und Werbeaktionen überschwemmt. Ich bleibe meinen bisherigen Themen treu 😉

61 Kommentare zu “Produkttest: Fotobuch Saal Digital”

  1. ;D wie geil sieht das denn aus????
    Kann man das bei dir kaufen?? 😉 Ich würd es nehmen.
    Nein, im Ernst, aber das sieht schon auf den Bildern sehr toll aus und die Vorstellung, all diese wunderbaren Bilder mal auf Papier in der Hand zu haben, finde ich großartig!! Echt.
    Und gerade dachte ich: das könnte tatsächlich die Lösung sein, nämlich genau das zu vermeiden, dass die ganzen vielen Fotos, die man verknipst und in Beiträge verpackt, dann irgendwann unbesehen im Netz rumliegen…. oder auf dem eigenen Rechner ‚vergammeln‘. Wie schade!! Eine sehr schöne Möglichkeit. Und wenn das Ganze dann auch noch schön verarbeitet ist und eine gute Qualität hat, umso genialer.
    Hmmmm…. es rattert schon wieder in meinem Kopf, obwohl da wer weiß genug anderes Zeug rattern sollte. 😉 Aber es ist so schön, Ideen zu bekommen.

    Gefällt mir

    1. Kaufen? Nee, das wär viel zu teuer 😉 Das ist genau der Punkt, man macht die Bilder, lädt sie hier hoch aber wirklich angeschaut werden halt oft nur die neuesten Beiträge. Wer schaut sich heute einen Post an, der bereits ein halbes Jahr zurückliegt. Nicht mal ich selbst… Von daher ist diese Möglichkeit echt wertvoll. Und wenn es dann auch noch qualitativ passt, umso besser 😉

      Gefällt mir

      1. Ja, Recht hast du. All die tollen Bilder… Denke mir, dein Kuhnographie-Buch ist eine wunderschöne Erinnerung. Sehen würd ich’s schon gern mal. Zugegeben.
        Aber ok, ich stöber einfach mal auf deinen ‚alten‘ Blogseiten … 😉

        Gefällt mir

  2. Perfekt, jetzt weiß ich wo ich das nächste Photobuch drucken lassen kann. Danke für den Tipp. Ich hatte bisher nur sehr ernüchternde Erfahrung mit diversen Anbietern gemacht 😦

    Gefällt mir

  3. Habe mir direkt mal deine 365 Fotos angeschaut, kurz gesagt, geil! Dein Buch, und was Du in den Bildern zeigst, ist ein großartiges Werk. Respekt! Das wird bestimmt nicht lange im Schrank stehen, bis der erste und nächste kommt um rein schauen zu wollen.

    Gefällt mir

  4. Die Bearbeitungszeit bei Saal ist – zumindest bei mir – gleichschnell wie bei dir. Man bekommt den jeweiligen Arbeitsstand auch immer mitgeteilt bzw. kann ihn abrufen.

    Ich mag auch die Software von Saal. Sie gibt mehr her als die von Cewe/DM. Die Qualität war immer gut! Ok – einmal hatte ich Pech, aber ich hatte auch nicht den Fachabzug gewählt, den man bei ausgearbeiteten Fotos wählen sollte und die „automatische Bildverbesserung“ hat dann ganz unverblümt zugeschlagen. Passiert nicht noch mal 🙂

    Es gibt Softproofs, die man sich laden kann um einen digitalen Probeabzug anzusehen. Und man kann sogar sein Buch speichern und anderen den Link senden – zum gucken oder selber ein Buch bestellen 😉

    Das tollste Erlebnis bei Saal war aber ein Fotodruck auf dem FineArt Papier Photo Rag von Hahnemühle – so genial. Das muss man einfach mal ausprobieren.

    Gefällt mir

    1. Mit Cewe und DM war ich auch nie zufrieden. Daher hab ich lange nichts mehr in der Richtung gemacht. Und jetzt bin ich richtig zufrieden mit dem Produkt!! DAs mit der automatischen Bildverbesserung ist schrecklich, da muss man echt höllisch aufpassen. Danke auf jeden Fall für Deinen Kommentar!!!

      Gefällt 1 Person

  5. Sieht absolut klasse aus! Der Zeitaufwand scheint sich gelohnt zu haben und verhältnismäßig doch gar nicht sooo hoch gewesen zu sein (verhältnismäßig halt). Das wattierte Cover finde ich auch nach wie vor besonders gut. In deinem Buch würde ich tatsächlich gerne mal stöbern.

    Viele Grüße,
    Auri

    Gefällt mir

      1. Die arbeiten echt super professionell. Schnell und zuverlässig. Hatte erst einmal ein Problem (ein Weihnachtsgeschenk für einen Geschäftskunden). Da wurde das Buch sofort innerhalb von zwei Tagen ersetzt. Hört sich jetzt echt so an als ob der Laden meinem Schwager gehört, weil ich hier so lobhudel. 😂

        Gefällt mir

  6. Das ist toll, wirklich. Ich spiele ja mit dem Gedanken für meine Eltern so ein Buch drucken zu lassen. Die wären happy!
    Ich könnte mir vorstellen, dass das schon nicht so billig ist, oder? Sieht gut verarbeitet aus, nicht die Drogeriemarkt-Qualität 🙂

    Gefällt mir

  7. Ich hatte die gleiche Idee mit dem Buch, bin aber leider nicht auf die Idee gekommen darüber zu schreiben. 😀 Witzigerweise hab ich das auch bei Saal Digital machen lassen (die sind ja quasi bei mir um die Ecke) und bin genauso begeistert wie du. Ich habe damals zwei Bücher machen lassen von meinem 365-Tage-Projekt und was soll ich sagen? Ich glaub die Bücher haben mittlerweile schon über 100 Leute angeschaut, trotzdem sind die Seiten noch in perfektem Zustand! Ich war vorher schon ein Fan von den Fotoabzügen auf Silk-Papier! Selten so gute Druckergebnisse zu so einem fairen Preis gesehen!

    Gefällt mir

    1. Also in Deinem Buch würd ich ja echt auch gern mal blättern. 😉 Ist ziemlich cool das wir die gleiche Idee plus den gleichen Anbieter hatten. Ganz zu schweigen vom gleichen Projekt! Vielleicht bekommen wirs ja jetzt echt endlich mal hin, uns zu treffen, dann können wir unsere Bücher direkt mal austauschen (klingt wie früher in der Schule mit dem Stickeralbum oder dem Freundebuch) ;-))

      Gefällt mir

      1. Ist auch gar nicht so schlimm, oder? Franken ist ja auch immer eine Reise wert. Und wie sagt man (zumindest in Franken): Franken sind die besseren Bayern! 😀 Hoffe es klappt mal!

        Gefällt mir

  8. vielen lieben Dank für Deine Kommentare! Hab mich wirklich gefreut 🙂
    Ich bin auch seit einiger Zeit Kunde von Saal-Digital und hab mittlerweile nicht nur schon 3 Fotobücher hier liegen, sondern auch ganz viele Bekannte und Freunde davon überzeugen können 😀
    Ich find die Qualität einfach jedes Mal wieder super. Und preislich ist das auch kaum ein Unterschied zu anderen Anbietern, wenn man es mal hochrechnet… 🙂

    Gefällt mir

      1. ok..wenn du es so empfindest…aber im Leben ist ja auch jeder Tag nicht gleich und es gibt helle und dunkle Tage 😉 es wäre der natürliche flow…aber gut..das ist nur meine Meinung. …vielleicht fühlt es sich für dich „aufgeräumter“ und stimmiger an..dann ist es gut so wie es ist 🙂

        Gefällt 1 Person

  9. ich hab mir noch mal dein 365 Tage Projekt angesehen…die Bilder sind so vielseitig und es ist echt der Wahnsinn..jeden Tag etwas tooootal anderes zu posten!! Da muss man schon extreeem flexibel sein !! und die Bilder sind sooo schön!! Ich glaube die werden mal ganz wertvoll für dich sein, wenn du die nach ein paar Jahren wieder anschauen kannst und diese Tage anhand der Bilder nachvollziehen kannst..so viele Erinnerungen…ich hätte auch große Lust so ein Projekt zu machen…aber im Moment hab ich noch etwas neues größeres vor…am liebsten würd ich ja alles auf einmal machen..dann müsst ich aber meinen Job kündigen und nur mehr für meine Fotografie leben *hihi…das kann ich mir nicht leisten 😦 ich bin grade am recherchieren ob ich einen Unterblog machen kann ??

    Gefällt mir

    1. Uiuiui, da sind sie wieder, diese bedeutenden Worte… Du hast das alles schön zusammengefasst. Denn so ist es! Es war eine tolle Zeit und ich vermisse das tägliche knipsen… Aktuell ist was anderes dran, aber ich werde das vielleicht nochmal angehen. Wer weiß… und hey, den Job würd ich gleich mitkündigen, zu zweit fällts uns bestimmt leichter 😉 Bin sehr gespannt wie es bei Dir weitergeht, auch beim Thema Unterblog…

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s