The special one


Immer mal wieder werd ich gefragt, was ich denn im Portraitbereich noch gerne mal fotografieren würde. Und bis vor 2 Wochen war die Antwort in meinem Kopf immer die gleiche: Eine rothaarige Frau mit Sommersprossen…

Nun ist es so, dass in Deutschland gerade mal ca. 3 % der Bevölkerung rothaarig sind (zum Vergleich, in Großbritannien und Irland liegt die Rate deutlich über 10%). Es ist also gar nicht so leicht, einen Menschen mit roten Haaren UND Sommersprossen vor die Kamera zu bekommen…

0004

Und dann sah ich sie. Stephanie. Eine Frau mit roten Haaren, Sommersprossen und einer tollen Ausstrahlung. Der Weg war geebnet. Aber einfach ansprechen „möchtest Du Bilder machen“ war mir dann irgendwie nicht ganz geheuer. Über einige Umwege hab ich dann aber doch Kontakt aufgenommen. Und so wurde mir dieser Shooting-Wunsch letztendlich doch noch erfüllt…

0001

Und Stephanie war der Wahnsinn. Die Location war wieder mal die LKW-Wechselbrücke auf einem Industriepark. Die Vorgaben recht simpel. Einfarbige, unauffällige Outfits, keine großen Gesten oder Posen. Einfach nur das stille fotografieren und festhalten von Momenten.

0002

0003

0005

Es war faszinierend. In diesen Momenten dachte ich zu keiner Zeit an irgendwelchen Schnick Schnack. Es ging ausschließlich um das Kunstwerk „Mensch“ ansich. Eine Aufwärmphase gab es nicht…

0006

Stephanie war von Anfang bis Ende voll dabei und sehr geduldig. Denn es muss schon auch ein komisches Gefühl für sie gewesen sein… 2 Stunden Shooting, aber nichts außer Aufnahmen vom Gesicht und den Haaren…

0013

Stephi war für alles zu haben, schräge Frisuren, Schüttelbilder und stillstehen. Das sind für mich die Eigenschaften, die besondere Bilder ausmachen.

0014

0015

Ich genoß wirklich jede Minute. Und ich bin extrem glücklich mit meiner Entdeckung was die LKW Brücke angeht. Wetterunabhängig, tolles Licht und Studioatmosphäre. Ein entsprechendes Projekt mit einigen Models ist in Planung…

Und das sich Stephi zum Schluß auch ohne Wiederrede auf den schmutzigen Boden legte, muss ich (glaube ich) nicht mehr extra erwähnen…

0018

0019

Stephi, ich danke Dir von ganzem Herzen. Dafür das Du mir den plumpen Versuch, Dich auf ein Shooting anzusprechen nicht übel nimmst, für Deinen Einsatz und Deine Geduld und für diese einmaligen Stunden. Es war ein sehr besonderer und prägender Nachmittag für mich!

Und ganz zum Schluß noch ein Schnappschuß von meinem neuen „Studio“ 😉 Ich komme bald wieder…

0020

51 Kommentare zu “The special one”

  1. Juhu!!!! Manche Träume werden also doch wahr 😃 schön, dass es endlich geklappt hat und du dir diesen sehnlichen Wunsch erfüllen konntest. Sie ist wirklich ein ausgesprochen hübsches Model. Spannend, wie unterschiedlich Bilder wirken können wenn die Mimik doch großteils dieselbe ist. Finde ich cool dass du das Shooting so reduziert hast, wobei natürlich die Neugier in mir schon wächst und da die Frage „wie sie wohl wirkt wenn sie lacht?“ in den Raum stellt. 😉
    Besonders gut gefallen mir hier die Bilder 2, 11 und natürlich die, wo sie am Boden liegt. Die sind ganz groß!!!
    Ein sehr spannender Fotobeitrag der viele Fragen über das Model offen lässt. I like 👏🏻 Ich hoffe/wünsch dir, dass du sie bald noch einmal fotografieren darfst. 😊

    Gefällt mir

    1. Danke Dir! und ja, sie ist schon ganz besonders in ihrer Ausstrahlung und ihrem Auftreten. Gut das dafür nicht „nur“ die Haare verantwortlich sind… Aber es war echt sofort so, dass wir einfach mal drauflos fotografiert haben. Ohne groß nachdenken. In meinen Augen immer noch die beste Herangehensweise an ein solches Shooting!
      Danke für Deinen Kommentar und Deine Meinung!

      Gefällt mir

      1. Ja, mir ging’s bei meinem gestrigen Shooting ähnlich. Wenn die „Chemie“ zwischen Model und Fotograf stimmt, dann kann man sofort loslegen und muss oft auch gar nicht viel sagen weil sich alles nahtlos ergibt. Und dann entstehen – wie man einmal mehr bei dir so schön sieht – auch ganz großartige Bilder. 🙂
        Eins hab ich in meinem vorigen Kommentar völlig vergessen. Mein Favorit ist das SW 00064. Das ist echt Hammer! ❤

        Gefällt mir

  2. Es ist ein tolles Gefühl, wenn Wünsche in Erfüllung gehen dann wirken Momente unendlich.. Auf diesen Bildern ist das sehr gut zu erkennen, die Momente der Erfüllung. Da zählt nur der Augenblick zwischen Model und Fotograf, kein Schnickschnack, kein Gepose, kein offensichtliches Outfitwechsel. Nur die Natürlichkeit der Person im Vordergrund. Natürliche Schönheit wie sie leibt und lebt. Ganz besondere Aufnahmen. Auch ich mag die Liege-Bilder sehr, aber auch die schwarz weißen, da kommen die Sommersprossen noch etwas entzückender zur Geltung. Ein süßes Zusammenspiel! 😉

    Gefällt mir

    1. Echt? Ich hab mir das jetzt auf ein paar verschiedenen Monitoren angeschaut und auch aufm Handy. Die Tendenz geht echt schon ins rötliche. Ich glaube aber das es echt an den Haaren, dem künstlichen „Studio“ und den Sommersprossen liegt. Aber danke für Rückmeldung. Und Dein Lob 😉

      Gefällt mir

      1. Ich kann nur vom iPhone sprechen und da kams ein bisschen so rüber, aber das ist immer das Problem, dass jeder Bildschirm die Farben anders wieder gibt… Stört aber gar nicht! 😉

        Gefällt mir

  3. Da Krieg ich ja richtig Gänsehaut ..Wär ich nur mal 30 Jahre jünger. Ich denk da immer an meine Jugendzeit zurück..rief hab ich doch meine rote lange widerspenstige Mähne und erst meine Sommersprossen gehasst😦und jetzt wo sie langsam grau weder bin ich sehr traurig drüber. ..das was mich ausmacht verschwindet zusehends 😢hätte es damals nur so ein toller Fotograf wie du festgehalten. …ja..die Rothaarigen halt. ..eine besondere Spezies 😉

    Gefällt mir

  4. Eine sehr schöne Fotoserie hast du da mit deinem Model gemacht. Ich finde Menschen meist am schönsten, wenn sie ganz natur sind, so wie dieses Model. Meine Lieblingsbilder sind die Liegebilder, weil sie das Haar nochmals mit dem schönen Glanz zeigen. Gute Idee einen Container als Studio zu verwenden. LG Marion

    Gefällt mir

  5. Den entscheidenden Comment hat Nina Hrusa Photography in meinen Augen abgegeben. Ich denke da so gut wie gleich. Wenn Deine Mädels nicht lachen können oder WOLLEN, dann sollen sie das auch nicht. Es gibt nix Schlimmeres als ein falsches, künstliches Lachen, welches man sofort erkennt. Also dann lieber so, wie es ist.
    Du bist mir nun um einen großen Schritt voraus. 🙂 Ich suche noch nach DER Ginger Spice… 🙂 Aber ich werde sie finden.

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Dir. Und in dem Fall war es echt vorher ne Absprache auf jeden Bild gleich und Ähnlich zu schaun. Und ich bin mir ganz sicher, dass wir noch genug Möglichkeiten haben werden, auch mal ein Lachen aufs Bild zu zaubern 😉 Dir wünsch ich viel Glück bei DER Suche, drück die Daumen das es die eine Ginger Spice wird!!

      Gefällt mir

  6. Hast du die einfach auf der Straße angesprochen?? 😉
    Interessant, dass man trotz des scheinbar immer gleichen Gesichtsausdrucks so viele unterschiedliche Bilder hin bekommt.
    Schön sind die Bilder mit den Haaren vor dem Gesicht und am allertollsten die letzten beiden, auf denen sie liegt und du sie aus einer ganz anderen Perspektive kunstvoll in Szene setzt.

    Gefällt mir

  7. So als Rothaarige mit Sommersprossen liest sich dein Wunsch auch nochmal ganz anders^^
    Schön, dass er nun in Erfüllung gegangen ist.

    Irgendjemand hatte es hier schon erwähnt, bei mir wirken die Hauttöne zum Teil auch schon ziemlich rot. Mein Monitor ist aber auch nicht kalibriert und ich habe auch schon an eigenen Fotos öfter gemerkt, dass es je nach Lichtsituation schwierig sein kann (bei der Bearbeitung), dass die Hauttöne schön aussehen und gleichzeitig die Haarfarbe entsprechend erhalten bleibt.
    Zum Teil sind die Bilder auch leider nicht scharf und ich finde, dass da einige sehr ähnliche Bilder dabei sind, dadurch dass ihr Blick auch immer der gleiche ist. Da hätte ich mir ein bisschen mehr Abwechslung (oder eine kleinere Auswahl) gewünscht.

    Richtig gut gefällt mir die 0017 und die beiden Bilder auf dem Boden. Die sind wirklich toll gelungen!

    Gefällt 1 Person

    1. Danke! Umso mehr freu ich mich über Deinen Kommentar. Da es jetzt doch vermehrt zu deisen Rottönen zu kommen scheint, muss ich mir das mal anschaun. Denn bei mir gehts eigentlich. Unscharfe Fotos sind auch dabei? Wär mir jetzt auch noch nicht aufgefallen. Aber vielen Dank für Deine Rückmeldung, ist immer gut auch mal ein paar kritische Töne zu lesen 😉

      Gefällt mir

      1. Danke! Und ja, die beiden sind echt nicht scharf am Auge. Trotzdem mag ich sie sehr. Und technisch perfekt war ich noch nie ;-)) Da fehlt mir tatsächlich ein bisschen Perfektion… Ob grundsätzlich oder nur beim fotografieren finde ich gerade raus ;-))

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s