Archiv der Kategorie: Shooting

I’ll be there for you

Ganz passend und ganz klassisch ist der Titel dieses Beitrags auch der Titelsong einer Fernsehserie. Auf die Gefahr hin das ich jetzt einen Ohrwurm verursache, die Serie heißt Friends, der Interpret The Rembrandts. Die beiden Hauptdarstellerinnen dieses Beitrags waren noch gar nicht auf der Welt, als die finale Folge im TV ausgestrahlt wurde. Aber sie verbindet eine viel wichtigere Sache…

I’ll be there for you weiterlesen

They are lost…

Inzwischen hab ich aufgehört zu zählen, wie oft die Location mit den schmutzigen Räumen voller Scherben, Geröll und Müll schon herhalten musste. Doch für all diejenigen, die diesen Ort zum ersten Mal betreten ist es natürlich nach wie vor etwas Besonderes. „Wow“, „Oha“ und „Hammer“ sind nur ein paar Beispiele für das, was meist die erste Reaktion mit sich bringt. Diesmal erwischte es Anka und Nicole…

They are lost… weiterlesen

Lasst uns abg *EHE* n!!

Es gibt Hochzeiten und es gibt Hochzeiten. Als Fotograf sollte man vorher wissen, in welche Richtung das Shooting gehen sollte. Was einen erwartet… Und darum ist ein Vorgespräch und ein persönliches kennenlernen unbedingt notwendig. Denn nur so kann man auch als Fotograf tatsächlich versuchen, sich in die Wünsche des Brautpaars einzufühlen…

Lasst uns abg *EHE* n!! weiterlesen

Feelings are much like waves…

Vor ein paar Wochen bekam ich eine Anfrage von einer jungen Dame namens Fiona. Es ging um Bewerbungsfotos und ob ich sowas machen würde… Im ersten Moment kamen direkt 2 Gefühle in mir hoch: „Nein, bitte nicht“ und „Ja, warum nicht, solange es nicht die verklemmt gestellten sind“! Letztendlich haben wir einen Kompromiss gefunden…

Feelings are much like waves… weiterlesen

My One and Only

Hach ja, Hochzeiten sind doch immer wieder eine wunderbare Sache. Alle Menschen sind glücklich, freuen sich für das Paar und hinterfragen vielleicht sogar ihre eigene Beziehung bzw. ihr Singledasein. Familien kommen zusammen, es wird lecker gespeist und alle Beteiligten werfen sich ordentlich in Schale. Doch der wahrscheinlich drittglücklichste Mensch auf dieser Hochzeit war ich selbst…

My One and Only weiterlesen

Coming Home – Wohlfühlfaktor

Nachdem es beim letzten Beitrag ja eher traurig und nachdenklich zuging, kommt hier nun der zweite Teil zu meinem Shooting mit Nina. Diesmal soll eher das Gegenteil vermittelt werden. Wohlfühlen, genießen, träumen… Diese Art der Emotion ist ein bisschen offener in der Interpretation und Umsetzung. Und trotzdem finde ich auch hier hat Nina tolle Arbeit geleistet…

Coming Home – Wohlfühlfaktor weiterlesen

Hinter den Wolken scheint die Sonne…

Statement. Einmal mehr wurde mir die riesen Ehre zuteil, die wunderbare Anny und ihre Kleidungsstücke, die von Herzen kommen zu fotografieren. Diesmal sogar die aktuelle Sommerkollektion für ihren Online-Shop. Und für so einen besonderen Anlass braucht es auch eine besondere Location…

Hinter den Wolken scheint die Sonne… weiterlesen

I found myself in wonderland

Eine junge Dame namens Dandylion war die Zutat für ein weiteres Shooting inmitten eines Lost Places den ich schon längere Zeit nicht mehr betreten hab. Grund dafür war eine „Verwarnung“ eines Nachbars der damals mit einer Anzeige wegen Hausfriedensbruch drohte. Doch als mir Dandylion ihr Outfit zeigte war sofort klar: ein bisschen Risiko gehört halt auch dazu…

I found myself in wonderland weiterlesen

Where princes rule the world

“Destruktive Kunst” und “Frühlingsrandale”. Ein wunderbarer Bloggerkollege schrieb mir u.a. diese beiden Worte erst gestern in ein Kommentarfeld. Ausschlaggebend waren ein paar Gedanken und Fotos. Wie so oft… Es geht aber auch gar nicht wirklich um den Zusammenhang dieser Worte und die Verbindung zu meiner Person. Vielmehr ist es eine Tendenz mit der ich momentan ganz wunderbar leben kann…

Where princes rule the world weiterlesen