you make me feel…


Gibt es nicht im Februar diesen ominösen Tag der uns vorgibt, die Liebe zu einem Menschen in Form eines Geschenks zu beweisen? Diesen Tag an dem die Blumengeschäfte Rekordumsätze verzeichnen? Ich werde mit diesem „Brauch“ nicht warm und bin froh, dass es auch an den anderen 364 Tagen im Jahr noch glückliche Paare gibt…

Melissa & Philipp zum Beispiel… Ich hatte die Ehre, für die beiden ein Paarshooting zu machen. Zusammen mit einem weiteren, dritten Hauptdarsteller namens Golf. Ein alter Golf, älter als die beiden zusammen (vermute ich mal). Ich hab ja nichts übrig für Autos, trotzdem schwappte da schon ne ganze Menge Nostalgie rüber. Erinnerungen an mein erstes Auto kamen wieder hoch…

0001

0002

0003

Aber gut, diese Zeiten sind vorbei. Inzwischen tuts die „Spieser-Karre“ mit deutlich unter 100 PS. Und ich komm klar damit. Umso schöner, dass sich die beiden auch noch ohne dieses Schmuckstück vor die Kamera wagten…

0004

0005

Und das hat sich wirklich gelohnt. Es war richtig schön zu beobachten, wie die beiden allein und auch zusammen vor der Kamera wirkten. Selten konnte ich bei einem Paarshooting so entspannt „arbeiten“.

0006

Wir brauchten so gut wie keine Warmlaufphasen, die Blicke und das Verhalten vor der Kamera passte auf Anhieb. Und auch die scheinbar unscheinbare Location hatte ne ganze Menge zu bieten.

0010

0011

0012

So war es ein wunderbar kurzweiliges und entspanntes Shooting. So wie ich es mag. Echt und nicht gekünstelt. Ich danke Euch beiden, gerne wieder (auch wenn dann ein anderes Auto dabei sein sollte) 😉

0009

0008

0007

51 Kommentare zu “you make me feel…”

  1. Tolle Fotos und ein echt süßes Pärchen 🙂
    Na wenn das nicht für die Ewigkeit hält weiß ich auch nicht 😉
    Und ich muss Marcus zustimmen, mir fehlt da irgendwie auch das Gefühl die Leute so zum Posen zu animieren… Da muss ich noch kräftig üben.

    Viele Grüße
    Johannes

    Gefällt mir

  2. die zwei sind wirklich supersüß und die fotos total gelungen. gefällt mir richtig gut! da sind ganz viele sehr persönliche momente dabei. und mit diesem heiligen valentin hab ich auch null komma gar nichts am hut.

    Gefällt mir

      1. jep, so sieht es aus. mir widerstrebt das irgendwie im gleichen verhältnis, wie es „draußen“ boomt. ich mag – abgesehen von weihnachten – keine kollektiven feiertage, die einem die industrie aufs aug drückt. ich mag zuneidungsbekundungen von herzen, nicht als massenware.

        Gefällt mir

      1. Ah! Siehste, ich dachte, Du meinst ein anderes Lied. (You make me feel von Archive, kennste?)

        Jetzt, beim drüber nachdenken, merke ich, dass Dein Lied natürlich viel besser zu Deinen Fotos passt. 🙂

        Gefällt mir

      2. Oh super, dann viel Spaß beim hören. Berichte mal, wie es Dir gefällt. Ist eins meiner Lieblingslieder (auch für dunkle, melancholische Momente).

        Gefällt mir

      3. „Melancholie – das Glück, nicht immer glücklich sein zu müssen.“ -> das habe ich letztens irgendwo gelesen und fand es sehr passend.

        Gefällt mir

  3. Haha, so einen uralten Golf hatte meine Mama ich ewig. Er ist dann letztes Jahr leider doch scheppernd stehen geblieben und musste entsorgt werden. 😉 Aber der galt mittlerweile ernsthaft schon als Oldtimer!
    Vom Valentinstag halte ich ja nicht allzu viel. Na ja, jeder wie er will, aber meins ist das eher nicht.
    Ich finde vor allem die Fotos an den alten Gleisen schön!

    Gefällt mir

  4. Das wirkt alles sehr entspannt und easy. Echt schoene Bilder, allesammt. Durch die Themen Auto und Bahngleise erhaelt die Serie etwas sehr schoenes, was einem das Gefuehl von gemeinsam unterwegssein gibt. Es hat was von einem ewigen Roadtrip den die beiden Gluecklichen machen. Gemeinsam. Kurz fuer deinen tollen Shoot mal angehalten und weiter geht’s. Die Serie hat wirklich eine schoene Stimmung.

    Gefällt mir

    1. Der Gedanke gefällt mir, dieser ewige Roadtrip… Auch wenns ein ganz normales Shooting war und von Roadtrip-Romantik nichts zu spüren war. Es geht ja immer um den Betrachter, der solls genießen. Ich glaub für Peter Jackson war Herr der Ringe auch nicht der WOW-Effekt in dem Sinn wie wir Zuschauer ihn erleben durften als wir das Erschaffene zum erstenmal gesehen haben 😉 Wobei ich mich damit NICHT mit P. Jackson gleichsetzen möchte ;-)))

      Gefällt mir

  5. Bei dem Shooting sind wirklich wundervolle Bilder entstanden. Ich habe ja auch wirklich absolut nichts für Autos übrig. Aber der Golf macht sich auf jeden Fall nicht schlecht auf den Bildern 🙂

    Liebste Grüße
    AnnaLucia von http://annalucia.de

    Gefällt mir

  6. Moin Moin Markus,
    deine Schootings sind wirklich etwas Besonderes!
    Warum nicht auch mal mit dem Lieblings-Auto von den Beiden?!
    Genau so sollten doch tolle Erinnerungsfotos sein!
    Mit tollem Licht und einer tollen Location, auch wenn es trüber Winter ist, daran erkenne ich deine Bilder.

    Auf deine Fenster freu ich mich schon… Wochenende ist ja eingeläutet.
    ……
    Liebe Grüße zu dir entsende,
    Britta

    Gefällt mir

  7. Lieber Markus, Du hast einfach ein Gespür und Talent, eine Komfortzone für die Menschen aufzubauen, so dass Du sie in ihrer Natürlichkeit ablichten kannst. Genau das sind die Bilder, die man haben möchte und die man ein Leben lang gerne ansieht. Du hast die Gabe, den Menschen und den Moment perfekt einzufangen!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s