12 magische Mottos: März


Noch nie (in all den Jahren) hab ich mich bei einem Thema bzw. Motto so schwer getan, wie diesmal. Die Aufgabe klingt einfach. Und ich werde ja gerade auch nicht müde zu betonen, wie wunderbar mein Kreativzentrum gerade arbeitet. Doch bei dem Begriff „Bewegung“ bin ich an meine Grenzen gestoßen…

Was das Motiv Mensch angeht sprudelt es seit längerem aus mir heraus. Und so war es dann auch mehrfach der Plan, Bewegungsunschärfe durch Langzeitbelichtung eines (oderer mehreren) Menschen zu erzielen. Zwei Anläufe, zweimal kam was dazwischen… Es sollte nicht sein.

Doch dann rettete mir wieder eine Stadt und ein Geistesblitz den Allerwertesten. Diesmal war das Ulm und ein Sack voll altem Brot. Ziel war u.a. eine Stelle an der Donau, die ich schon des Öfteren zum verweilen genutzt habe. Sonnenschein überall, glückliche Gesichter und volle Eisdielen. Und eben ein Sack Brot!

Wo Möwen, Enten und Tauben aufeinandertreffen kann ja eigentlich nur Chaos und Bewegung herrschen. Und wenn es dann noch um dem Kampf für das leibliche Wohl geht, muss man/ich einfach zuschlagen. Ich hab also diese faszinierenden 15 Minuten (bis das Brot weg war) komplett durch den Sucher beobachtet und dabei ca. 250 Fotos gemacht…

Und ich muss zugeben, diesmal hat es mich in einen Rausch gezogen. So sehr hat mich das Thema „Bewegung“ belastet und diese Möglichkeit beflügelt. Die Tatsache nichts zu finden und tatsächlich fast 2 Wochen zu spät abzuliefern, kratzte ordentlich (auch wenn das sicher nicht im Sinne der Erfinderin war/ist). Aber in der Hinsicht bin ich perfektionistisch!

Kein Archiv und nicht verspätet. Das waren bisher meine Grundregeln. Die mir persönlich wichtigere hab ich noch eingehalten. Und Paleica versicherte mir schon, dass eine Verzögerung ausnahmsweise geduldet wird.

Letztendlich bin ich mit meiner Umsetzung doch noch sehr zufrieden. Ein faszinierendes Schauspiel in dem die Möwen ganz eindeutig am längsten Hebel sitzen… Und zusätzlich konnte ich am selben Tag sogar das April-Motto umsetzen. Dazu dann demnächst mehr 😉

59 Kommentare zu “12 magische Mottos: März”

  1. Futterneid bringt wohl so ziemlich alle Tiere in Bewegung. 😂 Das war ja auch meine Umsetzung des März Mottos. Nur eine andere Spezie.

    Ich finde, Du hast das Thema gut umgesetzt. Der Eindruck der Bewegung wird durch den manchmal schiefen Horizont noch ordentlich verstärkt. Ich stelle es mir allerdings schwierig vor, zu füttern und gleichzeitig zu fotografieren. 😉

    Gefällt mir

  2. Also ich mag vor allem das Foto, dass du für den Header ausgewählt hast. Zwar zeigen auch alle anderen Bewegung, aber bei dem finde ich den eingefangenen Moment irgendwie am interessantesten. 🙂

    Gefällt mir

  3. wow markus, ich LIEBE diese bilder. ich wusste ja früher gar nicht, dass es soviele verschiedene möwen gibt – aber diese, mit dem dunklen gesicht, finde ich besonders schön. du hast unmengen an großartigen momentaufnahmen mitgebracht und dafür lohnt sich jeder tag der verspätung. danke fürs nachreichen. ich habe sogar fast jedes bild groß geklickt 🙂

    Gefällt mir

    1. Vielen lieben Dank!! War wirklich mal wieder eine tolle Erfahrung. Und das ist nur einer der Gründe, warum für mich ein Ausstieg aus dem Projekt einfach nicht in Frage kommt. Im Endeffekt waren und sind es nach wie vor einmalig wertvolle Erfahrungen. Ich lerne immer wieder daraus. Technisch und auch über mich persönlich!! Nochmal: DANKE!

      Gefällt mir

  4. Na, wollen wir mal hoffen, dass sich deine anderen Models nicht mal eben mit einem Sack voll Brot abspeisen lassen. 😀 …falls doch, werde ich das auch mal probieren. 😀

    Als ich das mit den Anlaufschwierigkeiten gelesen habe dachte ich auch, och, ‚Bewegung‘, ist doch ein dankbares Thema. Nur, hhmmm, es geht ja um eine Serie und nicht nur ein schönes Einzelfoto. Da bin ich dann jetzt erstmal auch an meine Grenzen gestoßen. Doch der Kuhno, ne, der holt mal locker die Kuh vom Eis… ..oder eben die Möwe auf den Sensor.

    …und wie klasse er das mal eben macht. Unglaublich wie der Moment mal eben wie eingefroren, nah und plastisch wirkt. Ganz toll. Das sind doch Einfachbelichtungen oder? (selbst wenn du dir aus dem Ulmer Möwenmuseum ein paar gemopst hast und das als Mehrfachbelichtung arrangiert hast… …umso größer).

    Wie lautet denn das April Motto? ‚Ich packe meinen Rucksack… …und stecke hinein..‘ ..Brot! 😀

    Gefällt mir

    1. Baoh das wär erstmal was. Ein Shooting im Hänsel und Gretel Style… Coole Idee! Werd ich direkt aufnehmen auf die Liste… Kuh vom Eis und Möwe vor den Sensor ;-))) Was hab ich mich amüsiert!! Und wie weiter unten schon erwähnt, keine Montagen oder Doppelbelichtungen… Einfach ganz nah dran am Motiv und Blende gaaaaanz runter drehen 😉 Ich liebe diesen Effekt… Dir und Deiner Family wünsch ich schonmal Frohe Ostern! Genieß die Tage und hau rein!!!

      Gefällt 1 Person

      1. Genau, Märchenthemen mit Models umsetzen. Rotkäppchen, Rap-Punzel, Schneeweißchen und Rosenkoks… ..muss ja nicht im Wald sein. Kann ja auch urban umgesetzt werden. …und ich hätte Lust das Making-Off zu knipsen. 😀

        Gefällt mir

  5. Da stehen sie in der Luft und geiern auf den nächsten Happen 😉 Schöne Farben. Man kann sich förmlich reinfühlen und im Sonnenschein ein Eis schlabbern. Tolle Umsetzung zum Thema. Sehr bewegt 😉 Die Bilder machen Lust auf Meer.

    Gefällt mir

  6. Zuerst wollte ich ja fragen, ob du das Stück ‚Tauben vergiften im Park‘ von Georg Kreisler kennst ;), aber dann erkannte ich: das sind Möwen!! Was bitte machen Möwen in Ulm??
    Klimawandel??
    Na, die gemeine Ulmer Möwe ist scheinbar genauso verfressen wie die Sylter Möwe, in diesem Fall ganz praktisch, so können wir deine Bilder bestaunen. Coole Idee und die Bilder sind toll. Ich bin fasziniert von dem verschärft unscharfen Hintergrund und der trotzdem glasklarscharfen Möwenschar … hmmm, meine Hochachtung! 🙂
    Ganz deiner Prophezeiung entsprechend …
    Ich sagte ja bereits,

    Gefällt mir

    1. Ich frag mich das auch immer wieder. Wie kann man sich denn soooo verirren…. ich meine Ulm ist ne schöne Stadt, keine Frage. Aber deshalb die paaar hundert km fliegen… Würd ich jetzt nicht machen. Aber letztendlich bin ich natürlich sehr dankbar!! Und danke auch für Deine Hochachtung, geb ich direkt ans Sigma weiter 😉

      Gefällt 1 Person

  7. Wieder mal sehr sehr cool!!! Und hast du nicht vor kurzem mal irgendwann gesagt, du hättest nicht die Geduld auf einen herunterfallenden Tropfen zu warten? Die Geduld zu haben, die Möwen so in Szene zu setzen bzw. 15 Minuten Brot zu füttern und „einfach“ den Auslöser drücken, ist doch genau das gleiche;-)…
    Mich würde sehr interessieren, was für ein Objektiv du benutzt hast😬😃… Kann mir die Unschärfe im Hintergrund nicht so ganz erklären… interessiert mich aber bei der Entfernung sehr!
    Eins steht fest: du kannst nicht nur Menschen;-)!
    Echt klasse und ich bin auf die April-Umsetzung gespannt!
    (Dass du hier „zu spät“ warst, finde ich gar nicht schlimm! Es soll doch alles Spaß machen und nicht in Stress ausarten;-))…

    Gefällt mir

    1. Ich gestehe: Ich hatte 4 Helferlein um mich rum… Die haben wie die wilden das Brot geworfen… Und da war auch bei uns so ne Party, dass mir die 15 Min wie 20 Sek vorgekommen sind. Von daher war wirklich alles total easy… Und was den Hintergrund angeht, 8000 Belichtung und Blende 1.4. Fertig 😉 Stand auch direkt am Ufer und die Möwen waren praktisch nur ein paar cm entfernt. War ne luftige Sache 😉 Und hat mega Spaß gemacht. Das zählt…

      Gefällt 1 Person

  8. Moin Markus ;o)
    Du bist ja n Schlingel… Aber dafür sind dir tolle Bilder gelungen!
    An Brotkrummen habe ich gar nicht gedacht, aber wer fährt schon ans Meer mit Brotkrummen… *grins
    Wunderbare Bilder der Lachmöve(n)! Dein *Eingangsbild* ist so schön!
    Ich freu mich schon auf den nächsten Monat und bin gespannt was du an diesem Tag noch fotografiert hast!
    Hab es fein!
    Liebe Grüße zu dir sende,
    Britta

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank! War wenigstens ein bisschen Meerfeeling… Das hab ich doch so selten und mag ich doch sooo sehr 😉 Aber Du bist der Möwen und Meerspezialist 😉 War auf jedenfall ne wunderbare Gelegenheit, dieses Motto endlich abzuschließen… Hab schöne Ostern!!!!

      Gefällt mir

  9. Markus??? ISO 8000??? Hattest du auf ISO-Automatik gestellt? Und AF-C-Lock??? Schneller gehts auch, wenn man für solche Aufnahmen auch nur *.jpg abspeichert auf der Karte. das werde ich aufjedenfall mal probieren. Ich hadere irgendwie mit der ISO-Automatik…. :o) Auch wenn ich ihr (unseren Kleinen *gg) einen Höchstwert vorgebe. Einige Bilder von der Lost Places-Reihe habe ich in der ISO_Autoautomatik (Höchstwert 3800) gemacht und die sind echt *schei……….* geworden, sorry den Ausdruck*. gg
    Schlaf du auch gut! *zwinker

    Gefällt mir

  10. Hach wie schön. Ich mag Möwen total. Ist dir aufgefallen wie fotogen sie sind? Manche schauen direkt in deine Kamera, als hätten sie gesagt: nun los mach schon dein Bild. Süß. Sehr gelungene Aufnahmen. 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s