Wir, die Trockennasenprimaten


„Der Mensch, auch Homo sapiens (lat. für „verstehender, verständiger“ bzw. „weiser, gescheiter, kluger, vernünftiger Mensch“), ist nach der biologischen Systematik ein höheres Säugetier aus der Ordnung der Primaten. Er gehört zur Unterordnung der Trockennasenprimaten und dort zur Familie der Menschenaffen…“.

Soso, wir sind also „weise, gescheit, klug und vernünftig“… So steht es in wikipedia und was da steht entspricht schließlich immer der Wahrheit. Wir lassen das mal so stehen und denken uns unseren Teil. Die wunderbare Fiona hatte auf jeden Fall vor kurzer Zeit den Einfall, den Wandel der Menschheit zu visualisieren. Eine spannende Aufgabe die wir uns da gestellt haben.

Die Menscheit befindet sich in einem Wandel. Soviel ist klar. Das Internet ist voll von Artikeln zu diesen Schlagwörtern. Und was im Internet steht ist Fakt. Der Ausspruch „früher war alles besser“ wird jedoch allzu oft wiederlegt und es werden Gründe gesucht, warum das nicht so ist. Ich bin inzwischen in dem Alter, in dem ich mir das Recht nehmen kann und in der Lage bin „von früher“ berichten zu können…

Ich bin ein Kind der 80er Jahre und ich war viel draußen damals. Egal zu welcher Jahreszeit und egal zu welchem Anlass. Mein Vater ging arbeiten, meine Mutter war zuhause. Ich kannte weder Computerspiele, noch Pokemons, Gewaltvideos auf youtube noch die sozialen Medien. Ich werde auch diesmal nicht den Zeigefinger erheben und auch die Zeiten nicht miteinander vergleichen und bewerten. Aber damals war zumindest vieles anders…

Heute nutze ich die sozialen Medien, hab Gewaltvideos angesehen, über Pokemon gelacht und zuhause steht neben einem alten Nintendo auch eine neuere Playstation. Heute schüttel ich den Kopf über die Umgangsformen der Kinder untereinander, über die Gier nach Reichtum und Glück und über die Ansprüche an den Menschen ansich. Heute gehen beide Eltern arbeiten und teilen sich die Erziehung der Kinder auf. Ansprüche steigen, das Tempo verschärft sich…

Und Morgen? Laut dem Geschichtsprofessor Harold James von der Universität Princeton (der sicher auch nicht alles weiß), gibt es „jede Menge Belege“ dafür, dass die Menschen den „Rückzug aus geistig anspruchsvollen Tätigkeiten und die damit konsequenterweise einhergehende Verfolgung eines müßigen Lebens doch bedauern könnten“. Es ließe sich wissenschaftlich erweisen, dass es weder entspannend noch angenehm sei, wenn man nicht regelmäßig nachdenken müsse. Im Gegenteil: Es führe „tendenziell zu einer Verschlechterung der geistigen und körperlichen Gesundheit und der Lebensqualität.“

„Wir stehen am Rande eines alarmierenden evolutionären Wandels nicht nur menschlicher Fähigkeiten, sondern des Individuums selbst“.

Danke liebe Fiona für diese Reise durch 3 Generationen. Es hat mir wahnsinnig Spaß gemacht und Dank Deiner kreativen Ideen und Umsetzungen haben wir eine tolle Serie erschaffen. Mal schauen was diese Bilder in ein paar Jahren über unser Leben aussagen werden…

25 Kommentare zu „Wir, die Trockennasenprimaten“

  1. Puh ein Beitrag der nachdenklich stimmt und vieles ist wirklich so wie du es beschrieben hast . Früher war alles besser ist ein Zitat das schon über Generationen anhält. Ich bin aber überzeugt dass es stimmt , zumindest was die Zufriedenheit angeht. Man muss natürlich die zwei Weltkriege ausklammern denn diese Zeiten möchte nun wirklich keiner erleben. Die Zeit rennt und das Tempo steigert kontinuierlich . Ob das gut für die Menschheit ist möchte ich beweifeln. Die Zahl der psychischen Erkrankungen nimmt seit vielen Jahren stetig zu dies ist der Beleg dafür dass hier was gewaltig schiefläuft in unserem heutigen System.
    Nun aber zu den Fotos: Allein die Idee ist gut und die Fiona hat dies sehr gut umsetzt. Das Foto mit dem Kinderbett und dem Bügelbrett einfach top !!!!

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank für Deine ausführliche Rückmeldung zu dem Thema… Ich glaube man wird nie fertig damit, diese Situation zu analysieren… Ist auch nicht leicht. Im Endeffekt ist es wphl am besten, sie mit den „richtigen“ Menschen zu umgeben. Und das liegt ja immer im Auge des Betrachters 😉 Auf jeden Fall war es spannend, die Zeiten fotografisch gegenüberzustellen 😉 Fast hätten wir auch bei Dir nach ein paar 80er Accessoires nachgefragt!!

      Gefällt mir

  2. WAS IST DAS DENN FUER EINE GEILE REISE ?!!! …das finde ich echt sooooo genial umgesetzt… …einfach Klasse. Moechte mir gar nicht den Aufwand vorstellen, der diese grandiose Artikel wohl bereitet hat.
    Die Victoria hat im Moment ein wenig Schnupfen. Waere sie ein Hund, waere sie gesund. …wegen der feuchten kalten Nase und so… …aber irgendwie scheint sie mir so oder so einer ganz eigenen Gattung entsprungen zu sein. Gut aber zu wissen, dass wir zu den Trockennasen gehoeren… ….das verbindet irgendwie… …schafft Gemeinschaft… ….was ja auch so eine Sache ist, bei der ich denke, dass sie sich nach den 80ern irgendwie auch veraendert hat. Neben mehr Lametta scheint es mir, dass es damals (wo eh alles besser war) auch irgendwie mehr Gemeinschaft in meinem Umfeld gab.
    Hhmm, interessanter Ansatz mit dem Anfang eines evolutionaeren Wandels… ….sollte man (Achtung Kalaueralarm) mal drueber NACHDENKEN. Ich denke schon das es starke Tendenzen gibt, die die Gesellschaft in Trockennasen-RTL2-Gucker und Trockennasen-ARTE-Gucker aufteilt… …aber gab es die nicht frueher auch schon? Natuerlich gab es damals kein RTL2, aber mit Begin dessen Aufsendunggehung wurde vielleicht schon eine Art Auffangbecken fuer entsprechendes Klientel geschaffen…. …ja und die Schaffung der sozialen Netzwerke war dann irgendwie ein Mega-Lautsprecher gesellschafftliche Stroemungen ganz intensiv um die Ohren gehauen zu bekommen. Werde mir glaube ich sofort das ARTE Magazin abonieren, damit man bei der offiziellen amtlichen Trennung der Gesellschaft blos auf der Richtigen Seite steht und sich nicht versehentlich als Bachelorette wiederfindet. Muss kurz weg… …Abo besorgen…

    Gefällt mir

    1. Da hast Du aber mal wieder einen rausgehauen, vielen Dank!! Und in meinen Augen hast Du das auch ganz wunderbar zusammengfasst. Es gibt unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Ansichten und Meinungen was Gut und was Böse ist… Das ist natürlich auch gut so und die jeweiligen Grupppen un sich ja meistens auch zusammen… Und trotzdem ist man in der hinsicht nie fertig mit bewerten der anderen Gruppe Menschen… Auch wenn der Beitrag nur kurz aufrüttelt und einen kurzen Gedanken an das Thema auslöst, Spaß hatten wir eine Menge 😉 Hau rein und danke das Du Dich damit auseinander gesetzt hast… Gute Besserung an die Gattin!!!

      Gefällt mir

      1. ich bin da auch mit meiner Ironie ein wenig abgeschweift. 🙂 An deiner Geschichte sieht man ja auch viel Erinnerung und viel Veraenderung… …das fuer natuerlich auch dazu, dass man mal ueber Veraenderungen und Gegenwart nachdenkt. Zu welchem Schluss man da kommt und wie das vielleicht ein anderer bewertet, ist erstmal egal. Der Prozess der bewussten Wahrnehmung finde ich wichtig. Wie siese nun genau aussieht, kann man ja froehlich ausdiskutieren.

        PS: Gattin wieder fit, Nase wieder trocken 🙂

        Gefällt mir

  3. 😀 geile Idee!! Super Bilder!! Und viel Spaß offenbar.
    War früher alles besser? Ich glaub ja, das ist total subjektiv (und viel Projektion). Es wird immer was geben, was besser war und immer was, was schlechter war. Es bleibt an uns, aus dem, was ist, was Gutes zu machen. Das schaffen wir oft nicht. Vielleicht liegts daran.
    Ich find vieles gut heute und vieles schlecht heute, aber ich würde mit anderen Generationen nicht tauschen wollen. Der Moment, in dem wir was für uns/für andere tun können und den wir gestalten können, passiert gerade JETZT.
    Ich finds toll, dass du ihn nutzt für deine Kreativität. Und uns daran teilhaben lässt.
    Es ist immer wieder anregend hier!! 😉

    Gefällt mir

    1. Mich freut ja vor allem der letzte Satz: Es ist immer wieder anregend hier 😉 Vielen Dnak dafür, denn das soll es ja auch sein… Und auch wenn sich der ein oder andere mit manchen Themen schwerer tut, im Endeffekt seid ihr immer da und das freut mich voll!! Über das Thema ansich kann man natürlich wieder mal stundenlang schwatzen, ein Ergebnis gibt es nicht… Aber wir warten einfach bis zum nächsten gemeinsamen Whisky ;-))

      Gefällt mir

  4. Eine geniale Idee die denn Shooting zugrundeliegt und echt toll satirisch umgesetzt.
    Die Gedanken dazu beschäftigen mich auch am laufenden Band. Die Gesellschaft wandelt sich und in den letzten 2 Jahrhunderten hat sich das Tempo ver-x-facht. Wie der Homo sapiens damit zurecht kommen wird wird die Zukunft zeigen. Wer weiß, vielleicht entwickelt sich auch eine neue Art Mensch? Aufhalten kann man es nicht, bewerten nützt vermutlich nicht viel, auch wenn es schwer fällt. Es kommt, wie es kommt….

    Gefällt mir

    1. Eine schöne Antwort, vielen Dank! Ich glaube das sich viele Menschen Gedanken um das Thema machen und eigentlich ist es zu groß für diesen Blog… Aber manchmal hat man den Anreiz etwas zu tun und ein paar Worte dazu zu sagen, schadet ja niemandem 😉 Und Spaß hat es auch gemacht!! Und im Endeffekt geht es darum, das Ziel aus fotografischer Sicht erreicht zu haben. Und das gilt in dem Fall glaube ich für den Fotografen und das Model 😉

      Gefällt 1 Person

  5. Ich bin total begeistert von der Idee & eurer kreativen Umsetzung! Fiona ist unglaublich vielseitig & professionell, auch der Zeitsprung ist super gelungen. Bitte mehr solcher Geschichten, Zeitreisen & Meinungsbilder! Ahoi, (und weiter so viel Wind in den Segeln oder unter den Flügeln 😉 ). liebe Grüße, Ina.

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank liebe Ina!! Schön wie Du die Serie aufgenommen und bewertet hast… Da hat sich ja dann der Aufwand doch gelohnt 😉 Die Bilder sind nämlich an 3 unterschiedlichen Tagen entstanden und wir haben ordentlich Equipment hin und her geschleppt… Aber wer schön sein will muss halt leiden 😉 Dafür steht man aber definit auch im Mittelpunkt, selbst auf dem Feldweg ;-))

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s