4 Augen und 1 Model


Diese Woche war ich mit der wunderbaren Ute auf einer spontanen, abendlichen Fototour. Ein Ziel gab es nicht. Wir haben uns darauf geeinigt, beide das (gleiche) Makroobjektiv zu benutzen und dann einfach schauen was passiert…

Anfangs entstanden ein paar Makro-Klassiker, immer schön anzuschauen aber nicht wirklich neu.

00030028Aber das war auch OK so, wir hatten ja kein Ziel und fotografierten nur zum Spaß. Hier mal eine kleine Auswahl:

Und auch noch ein paar Bilder von Ute:

Dann Richtung Ende unseres spontanen Trips kam Ute mit einem wunderbaren Model auf dem Finger auf mich zu.

0012Und ab dann gab es kein halten mehr, die Kameras liefen auf Hochtouren und es entstand ein richtiges Shooting…

Aber es ist schon unglaublich, was man alles auf sich nimmt um diesen Käfer (der ja wirklich nicht gerade selten vorkommt) fotografisch festzuhalten…

Woran das wohl liegt? Und hätten wir bei einem Mai- oder Mistkäfer auch soviel Freude und Spaß gehabt? Wäre dann überhaupt dieser Beitrag entstanden? Eher nicht…

Vielen Dank kleiner Käfer (den Ute übrigens spontan Karl nannte), es war uns eine Freude… Bis bald!

0033

42 Kommentare zu “4 Augen und 1 Model”

  1. Sehr, sehr schön, Markus. Sommerliches Shooting mit Glückskäfer 🙂
    Ich stelle mir das auch toll vor, sich zum Fotografieren treffen und gemeinsam auf Motivsuche zu gehen. Möchte ich auch mal gerne.

    Gefällt mir

  2. Ein hübsches Model … bei mir fliegen die allerdings oft gleich weg, wenn ich mich mit der Kamera anschleiche. 😉 Ich mag die Photos! Und die von Ute natürlich auch. 😉

    Gefällt mir

  3. Mhm so schön!!! Eine Runde Makrofotografie ❤ vor allem Bild 3 u 8 haben es mir angetan 🙂
    Und solch "ungeplante" Spaziergänge sollte man viel öfter machen – ich zumindest 😉
    Herzliche Grüße aus der Ferne!

    Gefällt mir

  4. Ein klasse Beitrag mit einem schönen Model und schicken Bildern. Klasse auch der Blick hinter die Kamera. Das macht den Beitrag rund 😉
    Was ist das für eine Makrolinse? Die scheint ja eine extrem kurze Naheinstellgrenze zu haben. Ich komme mit meiner Makrolinse nicht unter 34 cm.
    Ich habe bei mir unter „tierisches“ übrigens auch so ein schönes Motschekiebchen, das sein grosses Herz sogar auf dem Schild trägt.
    LG Jan

    Gefällt mir

  5. „Karl der Käfer wurde nicht gefragt, man hat ihn … einfach … fortgejagt ….“, fällt mir dazu als erstes ein. 😉
    Superschöne Bilder!! Ich bin mal wieder beeindruckt. Und denke, iiiiirgendwann wird die Zeit kommen, da werde ich ich dem Makro zuwenden. Ich freu mich jetzt schon drauf. Deine/eure Bilder machen Laune! Liebe Grüße!

    Gefällt mir

      1. Na, ich fürchte, mit meinen Makros wird es noch etwas dauern. Meine Kamera gibt das leider nicht her, wobei ich da vieles auch gar nicht ergründet habe. Das muss ich erstmal ausprobieren, was da alles geht.
        Das Makro wird dann wohl eher das nächste ‚Level‘ :D.
        Auf jeden Fall kann man offenbar tolle Sachen damit machen …

        Gefällt mir

  6. Na, das bin ich! Seid ich Markus kennen gelernt habe, schaue ich ihm immer mal wieder über die Schulter, bzw auf die Kamera beim Knipsen 🙂 ich fotografiere schon so lange, aber durch ihn habe ich eine neue Dimension meines Hobbys entdeckt, neue Impulse und tolle Anregungen bekommen.
    Es macht einfach Spaß!
    Vielen Dank für eure positiven Rückmeldungen….. das bestärkt doch ungemein.

    Gefällt 1 Person

  7. Tolle Bilder! 🙂
    Ich bin ja eine große Freundin der „Biene in Blüte Fotografie“. 😉 Aber, wenn ich mir deine Bilder so ansehe – bekomme ich richtig Lust den Käfern dieser Welt auch mal eine Chance zu geben. 😀

    Liebe Grüße,
    Sarah

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s