Fotowalk dahoam


2012 fand in München das große „Finale dahoam“ statt. Es ging nicht gut aus für den FC Bayern… Das war mir damals aber recht egal. Ich war am Samstag auch in München, allerdings um einen wundervollen Tag zu erleben der ganz im Zeichen der Fotografie stand.

Es war mein erstes Treffen mit einem Blogger in der realen Welt. Und ich hatte die Ehre, Aleksandra von fotografya.de kennenlernen zu dürfen. Es war ein komisches Gefühl, einfach aufgrund von ein paar gelesenen Beiträgen und ein paar Kommentaren eine Autofahrt von 2h auf mich zu nehmen, ohne zu wissen was bzw. wer mich erwartet.

Aber recht schnell war dann klar: das passt! Und so haben wir viel geknipst, geredet, gelacht, uns ausgetauscht und überteuerte Getränke getrunken (für mich als Kerl vom Dorf). Auch das Wetter meinte es gut mit uns, denn trotz 85% Regenrisiko wurden wir (fast) nicht nass und bekamen nur 30 Minuten Regen ab. Ansonsten viel Sonne und angenehme Temperaturen, perfekt also!

So, jetzt wird es Zeit für die ersten Bilder:

Wir begannen unseren Fotowalk im Kaffeehaus Tambosi und von dort aus ging es nach einem (aus meiner Sicht übteuerten ;-)) Snack weiter Richtung Hofgarten.

Aleksandra und ich haben uns im Vorfeld mal ein paar Gedanken gemacht, was genau wir für eine Richtung einschlagen wollen. Das hat sich dann zwar recht schnell wieder erledigt (denn meistens kommt es anders usw… ) aber ich bin irgendwie am Thema Architektur und Formen hängengeblieben 😉

Aleksandra fotografierte hauptsächlich mit meiner (zweiten) Nikon und war völlig begeistert von der neuen Welt die einem ein Makroobjektiv bietet (ich kenne das Gefühl). Ich sah sie dann meistens nur noch aus der Perspektive:

0011Ich bin schon gespannt auf Ihren Beitrag und auf ihre Bilder. Die auf dem Dispaly sahen schon sehr vielversprechend aus 😉

0006

Vom Hofgarten ging es dann weiter zu den Surfern vom Eisbach. Ein Motiv das mich seeehr gereizt hat. Und ich finde es hat sich gelohnt. Eine tolle Sache und Hut ab vor diesen Künstlern….

http://www.eisbachwelle.de/

Die komplette Serie der Surfer gibt es übrigens hier

Rechzeitig nach der letzten Kameraauslösung kam der erste Tropfen vom Himmel. Gut das ganz in der Nähe die Goldene Bar einen Platz im trockenen bot…

(absolut genial übrigens der hausgemachte Eistee)

Und zum Abschluss ging es dann auf einen längeren Spaziergang durch den Südteil des englischen Gartens. Bisher war ich dort noch nie. Aber es ist faszinierend, eine solche grüne Oase mitten in einer Großstadt zu entdecken… Und ganz nebenbei ist der Park in München noch größer als der Central Park in New York…

0031

So endete ein wunderbarer Tag in München, danke an Aleksandra (und auch Deinen Mann und Deine Schwägerin) für den schönen Tag und den freundlichen Empfang. Wir werden das sicher mal wiederholen…

39 Kommentare zu “Fotowalk dahoam”

      1. Ja, stimmt. Die Idee zu dem Fotowalk kam ja auch auf, nachdem wir das Interview geführt haben. Vom Bauchgefühl hat das damals schon gepasst 🙂

        Gefällt mir

  1. Super! Ich muss mir auch mal wieder ein paar Stunden freiräumen und nur fotografieren.
    München ist generell teuer, das hat nix mit Kerl vom Dorf zu tun ☺Trotzdem muss ich da auch mal wieder hin. Am Eisbach war ich z.B. noch gar nicht. Shame in me!
    Wie immer, tolle Bilder!

    Gefällt mir

  2. Schön, dass es so gut gepasst hat mich euch zwein. Die Bilder sind definitiv gelungen, vor allem die Architekturfotos mit dem Licht- und Schattenspiel. Ich frage mich nur, was Aleksandra aus dieser Perspektive überhaupt noch fotografieren konnte. 🙂

    Gefällt mir

    1. Hallo Violettinia,

      da habe ich gerade ein Gänseblümchen fotografiert 🙂 Mit dem Makroobjektiv von Markus kann man sich dem Objekt, das man fotografieren will, auf bis zu 2cm (?) nähern, also so richtig nah ran gehen 🙂

      Viele Grüße
      Aleksandra

      Gefällt 1 Person

    2. Dankeschön! Ich war ein bisschen überrascht wie gut mir die Schatten/Lichtspiele geglückt sind. War ne neue Seite die ich bisher noch nicht kannte 😉 Und die Perspektive von Aleksandras Makroerfahrung ist glaube ich auch verzerrt da ich von oben fotografiert hab. Trotzdem kommt man mit dem Objektiv schon echt verdammt nah ran ;-))

      Gefällt 1 Person

    3. Hallo Violettinia,

      der Beitrag zu meinen Fotos von dem Fotowalk kommt am 6.7. auf meinem Blog. Markus hat ganz oben im Beitrag einen Link zu meiner Seite gesetzt. Und das Foto mit dem besagten Gänseblümchen habe ich schon mal auf meiner Facebook-Page hochgeladen.

      Viele Grüße
      Aleksandra

      Gefällt mir

  3. Ist doch klasse, dass du das Treffen gewagt hast. Und dass die Chemie stimmt;-) Heraus gekommen sind ja auch tolle Bilder. Ja, die Welt der Makros ist schon faszinierend, mache ich auch zu selten.
    VG und danke für deine netten Kommentare bei mir:-) Charlie

    Gefällt mir

  4. Na, und schon hat sich deine 2-Stunden-Fahrt und der Mut auch mal was Ungewohntes zu machen gelohnt! Ein gelungenes Treffen ( Fotobegeisterte verstehen sich doch…:-) ) und jede Menge schöne Aufnahmen. Die Licht- und Schatten Bilder gefallen mir sehr…..

    Gefällt mir

  5. Lieber Markus,

    eine tolle Zusammenfassung! Genau so habe ich es in Erinnerung. Was du aus den Bildern gemacht hast, ist der Hammer. Deine Architekturbilder sind total spannend geworden. Und die Surferbilder sind natürlich Oberliga 🙂

    Das wiederholen wir auf jeden Fall mal wieder 🙂

    Liebe Grüße
    Aleksandra

    Gefällt mir

  6. hört sich ja nach einem ganz wunderbaren ausflug an. allerdings musste ich 2x lesen, dass der nicht 2012, sondern letztes wochenende stattgefunden hat 🙂
    ich mag die licht- und schattenspiele. interessant, von dir mal so was ganz was anderes zu sehen. besonders gefällt mir der sessel im licht, den ich auch schon auf fb bewundert hab 🙂

    in münchen kann man surfen? in der stadt? wie geil ist das denn.

    Gefällt mir

    1. Ha! Schön! Du hast das gemerkt das ich sowas noch nie ausprobiert habe 😉 Test voll bestanden, Note 1, setzen!! 😉 Wie gesagt, ich bin immer noch überrascht wie gut das funktioniert hat. Die Kulisse war aber auch toll! Bald hast Du die Chance Städtemäßig München in Vergessenheit geraten zu lassen ;-))

      Gefällt mir

  7. Wow!! Sehr tolle Bilder!! Architektur, Schatten, Surfing …. superklasse!! Ich bin (mal wieder) beeindruckt!!!!
    Und das alles an einem Tag. Offenbar seid ihr ziemlich herum gekommen. Cool, so eine Aktion, vor allem, wenn ihr euch gar nicht ‚kanntet‘!! 😉 Aber wenn man nix wagt, erlebt man eben weniger. Also: mein Daumen ziemlich hoch.
    Lustig, ich kenne diese Surfer-Welle. 😉 Wenn man weiß, wie klein der Surfbereich ist, dann zieht man erst Recht seinen Hut vor diesen ‚Verrückten‘, die das wagen.

    Gefällt mir

  8. Wow. Das klingt danach, als hättet ihr euch richtig augetobt. 😉
    Ich war leider erst einmal ganz kurz in München. Ich hatte dort für einige Stunden Aufenthalt, bevor es mit dem Nachtzug weiter nach Rom ging.

    Liebe Grüße,
    Sarah

    Gefällt mir

  9. Vor ein paar Tagen habe ich auf einer Münchentour auch den Eisbachsurfen zugesehen. Echt beeindruckend, wie die da auf der Welle tanzen 🙂
    Meine Bilder davon muss ich erst noch begutachten und dann geht bestimmt eine kleinere Auswahl online.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s