12 magische Mottos: Mai


Neuer Monat, neues Motto, neues Glück… Diese Woche so wunderbar passend: Blüten und Blätter! Ich bin fast dankbar für dieses recht festgezurrte Motto. Momentan hab ich nicht wirklich den Kopf für kreative Interpretationen… Und da mir auch nicht wirklich ein Text zu den folgenden Bildern einfallen will, verbinde ich das einfach (wie passend) mit den Fragen von der großartigen Paleica, die mich für den Liebsten Award nominiert hat…

Ganz artig bedanke ich mich natürlich an dieser Stelle für diesen Award, ich bin für sowas immer zu haben. Vor allem wenn die Fragen von einer so wunderbaren Schreiberin kommen… Los gehts:

Was ist das schönste Kompliment, das man dir als Blogger machen kann?

Oh, das ist gleich ne schwierige Frage zum Anfang. Da sich bei mir fast alles ums fotografieren dreht, freu ich mich immer sehr wenn sich jemand wirklich mit den Bildern beschäftigt. Wenn ich dann noch die Rückmeldung bezüglich eines „ganz eigenen Stils“ oder „sehr natürlichen Bildern“ erhalte, bin ich vollstens zufrieden 😉

0001

0012

Welches Buch/welchen Film würdest du gerne noch einmal zum ersten Mal lesen/sehen?

Film? Ganz klar Herr der Ringe. Das war ne große Sache damals. Jedes Jahr im Winter ins Kino, völlig aufgeregt und gespannt. Damals war ja das Internet noch nicht komplett mit Spoilern überschwemmt… Anders wie bei meinem momentanen Favoriten Game of Thrones, diese Serie würde ich auf jeden Fall auch nochmal sehr gern ganz jungfräulich anschauen…

Buch? Puh, das ist schwer… Wahrscheinlich ist es bei mir auch Harry Potter. Ich hab zwar zuerst Film 1 gesehen und dann erst mit den Büchern angefangen, trotz allem war das schon ne echt schöne (Lese)Zeit…

Welches Foto möchtest du unbedingt einmal selber machen?

Ich wollte schon immer mal Richtung Mont-Saint-Michel. Es gibt davon zwar schon tausende von Bildern, aber diesen Anblick mal selbst fotografisch umsetzen zu können wäre schon toll!

0003

0004

0006

Wenn du keine Angst hättest, was würdest du dann tun?

Einen Bungeesprung und Basejumping

0008

Regenschirm oder Kapuze?

Ganz klar, Kapuze. Ich weiß gar nicht mehr wann ich das letzte mal einen Schirm in der Hand hatte. Für mich sind das unnütze Utensilien die mich in meiner Bewegungsfreiheit einschränken 😉

0009

Welche Jahreszeit beschreibt dich am besten?

Wahrscheinlich eine Mischung aus lebendigem Frühling und trägem Herbst. Je nach Aktivität, Tageszeit und -form entspreche ich den Eigenschaften lebendig und träge. Wenn ich mir was aussuchen dürfte, würde ich den Frühling nehmen. Ich mag die momentane Jahrezeit sehr…

0018

0020

0019

Wenn du an Reinkarnation glauben würdest, wer oder was wärst du in einem früheren Leben gewesen?

Wow, das ist mal ne Frage, keine Ahnung!!! Vielleicht ein Pferd das sich nicht zwischen Stall und Wildnis entscheiden kann und will. Das verfolgt mich wohl bis heute und wird auch immer ein Teil von mir bleiben. Ich hoffe, dass der Marienkäfer, der anstelle von meiner Person später vielleicht leben wird, diese „Probleme“ nicht hat 😉

0010

Was muss deiner Meinung nach dringend erfunden werden?

Selbstfahrende Autos, ein Mittel gegen jede Art von Krebs, (m)ein gut bezahlter Job der mir Spaß macht, leckeres Essen von dem man nicht zunimmt und eine schnellere, günstige Möglichkeit um von A nach B zu kommen…

0011

Welche ist die beste menschliche Eigenschaft?

Verständnisvoll denken und handeln

0013

Und welche die schlechteste?

Herrschsüchtig und machtgeil

0016

Wenn du einen Tag im Körper eines anderen Menschen verbringen dürftest, wer wäre das und was würdest du dabei herausfinden wollen?

Puh! Da gibt es viele. Ich würde gern mal wissen, was im Kopf von Künstlern vorgeht, z.B. einem Fotografen bei National Geographic, einem begnadeten Pianisten, einem abstrakten Maler oder einem erfolgreichen Songwriter oder Regisseur. Jemandem bei dem immer Bewegung im Kopf ist…

0017

So, das wars, vielen Dank! Es hat wirklich wie immer Spaß gemacht 😉 und das, obwohl die Fragen alles andere als einfach zu beantworten waren… Puh!

Ich nominiere wie immer niemanden. Wer Fragen haben möchte, kann sich einfach melden, ich werd mir dann sicher was gemeines Ausdenken.

In diesem Sinne, Fragen beantwortet und die Bilder zum aktuellen Motto veröffentlicht, ich bin zufrieden mit mir…

49 Kommentare zu „12 magische Mottos: Mai“

  1. Mhhmmm das Motto hast du wieder einmal bezaubernd umgesetzt! Ich bin noch fleißig am fotografieren für dieses Motto 😉
    Am tollsten finde ich 0021 – supergenial welcher Teil der Pusteblume da scharf ist. Außerdem auch noch 00046 – herrlich diese Dynamik zwischen Schärfe und Unschärfe… 00086 – da finde ich die Kombination mit der Knospe ganz wunderbar… sowie 00175 – ebenfalls die Kombination von Schärfe und Unschärfe. Lovely!
    Find’s immer wieder cool mit welcher Begeisterung du die Awards annimmst und die Fragen beantwortest – immer wieder aufs Neue spannend zu lesen 🙂

    Gefällt mir

    1. Oh vielen Dank!! Wobei ich mich auf diesem Gebiet echt schwer tu. Da überlasse ich das Feld bzw. die Wiese gerne den Menschen, die das wirklich gut können… Und darum hoff ich, dass auch von Dir zu dem Motto noch was kommt. Wäre schade, wenn nicht! 😉

      Gefällt mir

  2. danke fürs beantworten der fragen und natürlich für diese schöne bilderstrecke! mit diesem motto hab ich bei dir einigermaßen den nagel auf den kopf getroffen, stimmts 😉 ? ich mag die unterbelichtung der bilder sehr und finde sie alle schön, so wirklich hängen geblieben bin ich aber vor allem bei den gänseblümchen!

    Gefällt mir

  3. Ich kommentiere ganz einfach dass die Bilder schön sind ! Blumen oder Pflanzenfotos sind nicht meine Welt und da kann ich absolut nichts abgewinnen obwohl ich natürlich weiß wie wichtig die Pflanzwelt für uns ist und das wir sie „hegen und pflegen“ müssen.

    Gefällt mir

  4. Eine traumhaft schöne Auswahl an klasse Bildern. Ich kann mich da wirklich nicht entscheiden, welches mir am besten gefällt. Die sind einfach alle wirklich richtig gut und interessant. Ich finde es schön, wie du immer wieder ungewöhnliche Perspektiven einfängst. ❤

    Deine Antworten auf die Fragen finde ich auch wieder einmal aufs neue sehr spannend zu lesen 🙂 Ich sehe da einige Parallelen, was mich sehr erfreut. ❤

    Schöne Zeit und bis bald!

    Gefällt mir

  5. Wow, sehr schöne Bilder. Mir gefallen besonders die etwas dunkleren. Sehr inspirierend, wirklich. Voller Fokus auf der Blüte. Richtig schön : )

    Gefällt mir

    1. Danke Bee… Ich weiß niht ob es an mir oder der Makrofotografie ansich liegt, aber ich habe beim fokussieren so wahnsinnig „gewackelt“ 😉 Mich hat es echt gewundert, dass die Vielzahl der Blüten tatsächlich scharf waren 😉

      Gefällt mir

      1. Super schwierig im Makrobereich ruhig zu fokussieren. Ich habe eine sehr ruhige Hand, aber das ist schon anstrengend, ich halte auch mehrfach drauf, der Fokuspunkt verschiebt sich dann doch noch mal gerne 🙂

        Gefällt mir

  6. Lieber Markus,

    tolle Bilder! Ich mag, die Unterbelichtung. Irgendwie gibt das den Blümchen eine ganz andere Stimmung. Eine besondere! Auf die Idee, so zu fotografieren wäre ich eher nicht gekommen, aber deine Umsetzung gefällt mir richtig gut!

    Deine Antworten zu den Fragen zu lesen, finde ich auch spannend. Ich mag es immer mehr über den Menschen hinterm Blog lesen zu können! 😉

    Liebe Grüße
    Judith

    Gefällt mir

  7. Himmel, diese Bilder!!!!! ;D Sooo schön…. Wie kann man nur aus Blümchen solche Kunstwerke machen!!!!
    Und das trotz ‚garnichtsogernblümchenfotografierenundso‘, gell? 😉
    Gelungen!!
    Ist mit Makro, oder???
    Beim Herr der Ringe würde ich mitmachen (wär schon cool, das alles nochmal von vorn sehen zu können und noch NICHTS zu wissen ;D, hach) und wenn du die Maschine entdeckst, mit der man mal einen Tag tauschen kann, sag Bescheid 😉 Will ich auch mal.

    Gefällt mir

    1. Ach Du wieder 😉 Vielen lieben Dank für Dein nettes Lob 😉 ja, war mit dem Makro bei mir im Garten. Heute, ein paar Tage später ist nix mehr übrig. Hab alles zerstört… Mit meinem Rasenmäher 😉 War höchste Zeit… So schlimm das sein mag für die Blumen…
      Und wie cool, Du stehst auch auf Herr der Ringe? Mal wieder ne Gemeinsamkeit… Schönen Sonntag wünsch ich Dir!!!

      Gefällt mir

      1. 😉 ich kann mich auch mal zurückhalten, aber wozu??
        Tja, so läufts im Blumenleben…. zum Glück sind sie ja verewigt.
        Ja, der Herr der Ringe hat mich damals jahrelang begleitet, dieses Warten auf die Filme fand ich supernervig und gleichzeitig toll, weil es das Erleben so in die Länge gezogen hat. Ähnlich wie bei Harry Potter. Das hat Jahre gedauert, bis man am Ziel angelangt war. Der Weg war das Ziel. Heute ist das für die Kids echt anders: zack zack, alle acht gelesen. Hmm… ;D Wobei, es wird immer noch geliebt.
        Der Herr der Ringe hat mich aber noch mehr mitgezogen, weil diese Welt, die Tolkien da geschaffen hat, mich so reingezogen hat. Ich wunder mich darüber manchmal heute, weil diese enorme ausgeprägten Kampfszenen ja nun nicht schön und das Ganze ziemlich finster ist, aber irgendeine Seite scheint es in mir zu geben, die das mag. ;D
        Gleichfalls!!

        Gefällt mir

      2. Neeeeeiiiin, bloß nicht zurückhalten… Was wär mein Blog ohne Deine Gedanken und Worte 😉 Harry hat mich damals auch gepackt, das waren damals 2 echte Filmhighlights… Getoppt für mich nur noch durch Game of Thrones… Aber ich ziehe ewig den Hut vor diesen Autoren, das ist schon ganz groß…!!!!

        Gefällt mir

      3. 😉 hach ….
        Wie bereits mal erwähnt, Game of Thrones ist mir noch fremd. ich merke aber, durch die häufige Erwähnung schleiche ich da schon manchmal drumherum ;D
        Ja, das war toll damals. Ist so leicht nicht zu toppen, so ein intensives Erlebnis.

        Gefällt 1 Person

  8. Wer hat gesagt daß Blümchenfotos langweilig sind? Ich weiss es nicht mehr – aber auf jeden Fall weiss ich, dass Du dies auf eindrucksvolle Art widerlegst.
    Deine Fotos sind der Hit! So liebevoll in Szene gesetzt dass man sich daran gar nicht satt sehen kann.
    Favoriten habe keinen – sie sind alle wunderschön und fesseln meinen Blick,
    LbG Isi

    Gefällt mir

    1. Ich versuch das so gut wie möglich schon beim fotografieren. Der Schlüßel ist der hintergrund. Der sollte halt schon recht dunkel sein (Gras, Hecke o.ä.). Dann ganz nah ran und die Belichtung so knapp wie möglich… Dann klappt das eigentlich. Den Rest dann per Lightroom, das sind aber nur minimale Einstellungen….

      Gefällt mir

  9. Dein Beitrag gefällt mir von den vielen zu Paleicas Thema geposteten wieder mit am besten. Die Art und Weise, wie Du Deine Bilder machst und sie bearbeitest zeigt doch viel Liebe zum Thema und zur Fotografie. Ich kann gar nicht sagen, welches Bild mir am besten gefällt, weil sie alle ihren Reiz haben. Das Headerbild wäre aber von allen auch mein Favorit, obwohl die anderen auch sehr, sehr schön sind.

    So und jetzt will ich mal lesen gehen – denn es sind ja eigentlich 2 Beiträge in einem 😉

    Oh – das mit dem Kompliment – s.o. 🙂 erledigt 😉 Mont-Saint-Michel ist ein Traum – aber es gibt an der englischen Südküste auch so eine ähnliche Insel – St. Michael’s Mount. Die Südküste Englands ist auch eine Reise wert.

    Schön inmitten der Blüten & Blätter ein bisschen mehr über dich gelesen zu haben!

    Liebe Grüße
    Birgit

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s