colour up your life


Ich steck zugegebenermaßen gerade in einer absoluten Versuchsphase. Neue Ideen, verrückte Gedanken… Einfach mal ein bisschen ausreizen. Ob das immer jeden zufrieden stellt, weiß ich nicht. Viel entscheidender ist allerdings: Muss es auch nicht… Und deshalb bin ich sehr dankbar, Vanessa getroffen zu haben…

Wir fotografierten (natürlich) mal wieder in der Wechselbrücke. (M)ein mobiles (vielleicht nicht ganz legales) Fotostudio. Mit dabei 2-3 Outfits, Wasserfarben, 3 Pinsel und eine sehr entspannte, offene junge Frau. Der Plan stand mal wieder grob, die Ausführung wie immer ganz spontan. Und ab dann wurde es bunt und spaßig…

0018

0013

Ich hatte diese wundervolle Aufgabe, die Farben mit Wasser zu mischen und mit Hilfe des Pinsels direkt in Vanessas Gesicht zu spritzen. Kein jammern, kein zicken. Ganz tapfer akzeptierte sie jeden einzelnen Tropfen. Und die machten keinen Halt vor den Haaren, den Klamotten, den Augen oder sonstigen Körperöffnungen im Gesicht. Ich für meinen Teil könnte das jeden Tag machen…. 😉

0005

0006

Und so tasteten wir uns ganz langsam voran. Wie dieses „Make-Up“ dann schlussendlich wirken sollte, ich hatte keine Ahnung. Ich hab das auch noch nie gemacht. Aber es klappte. Irgendwie. Zuhause beim Bearbeiten der Bilder fiel mir dann auch auf, dass selbst s/w wirklich gut zu der Serie passt. Auch wenn ich das nie im Sinn hatte…

0012

Wir nutzen alle 3 Outfits, Vanessa verschmierte das Make-up und fühlte sich dabei auch sehr wohl.

Farbe. Ich denke Farbe brauchen wir alle in unserem Leben. Mal mehr mal weniger. In Vanessas Leben ist Farbe. Das kann ich zwar ganz allgemein über ihr Leben nicht sagen, aber in diesen knapp 2h war es das auf jeden Fall. Sie vermittelte einen total glücklichen und lebendigen Eindruck.

0009

0008

Dieses Shooting war neu und inspirierend für mich. Ich werde das wieder tun. Wenn es freiwillige „Opfer“ gibt die sich das auch antun wollen. Und bis dahin versuch ich mein eigenes Leben weiterhin recht bunt zu gestalten… Abwarten was passiert…

0010

0011

Und zum Schluss, wie so oft: vielen Dank liebe Vanessa. Danke für die Möglichkeit was Neues ausprobieren zu dürfen, Deine Geduld und Ruhe beim anspritzen lassen, Deine Motivation und Deine Begeisterung für die Bilder. Wir sehen uns ganz sicher wieder…

0016

62 Kommentare zu “colour up your life”

  1. Ich finde deine Experimente einfach klasse. Nicht fragen WARUM? sonder WARUM NICHT? Einfach mal machen und dann kommen solch wunderbar farbprächtigen Portraits dabei raus. Vanessa, der richtige Mensch für diese Reihe. Erfrischend lebendig.

    Und ich komme nicht umhin auch so eine Wechselbrücke haben zu wollen, mir den Farbmalkasten meiner Kinder zu schnappen und dazu einen Topf Pasta mit Tomatensoße und los gehts! 😀

    Gefällt mir

  2. Mit Farbe zu fotografieren kann in so eine Sauerei ausarten! Haben wir auch einmal gemacht. Und obwohl das Model wirklich ohne Murren durchgehalten hat, tat sie uns beim Abwaschen dann echt leid! Aber die sah auch noch mal ganz anders bemalt aus… wesentlich großflächiger… ^^

    Gefällt 1 Person

  3. 🙂 Jawoll! Das wollte ich auch mal machen, nachdem einer unserer Bloggerkollegen sein Model mit Farbpulver beworfen hat (https://ibphotodesign.wordpress.com/2016/04/18/so-suess-und-so-bunt/) und ich die Idee so klasse fand. Ich hab sogar schon Interessentinnen geachtet 😀
    Du warst fixer. Wasserfarbe, auch eine gute Idee! Sieht super aus.
    Allerdings finde ich die Bilder in S/W interessanterweise irgendwie bedrohlich. Das erinnert mich irgendwie mehr an Schlamm oder Blut als an Farbe.
    Trotzdem: ich kann nur sagen: weiter so! Deine Ideen momentan finde ich richtig klasse. 😉
    Schwitzende Grüße aus dem Norden!! 🙂

    Gefällt mir

    1. Dankeschön! Das freut mich total! Und vor allem das jetzt anscheinend auch bei Euch da oben der Sommer angekommen ist 😉 Die Idee mit der Farbe geisterte schon länger rum, ich hatte Glück was mein Model und den zeitpunkt angeht. Gerade jetzt im Sommer ist das aber echt sehr ideal umzusetzen, bleib dran an der idee ;-))

      Gefällt mir

      1. Mach ich. Strand, Sommer, Farbe oder so, mal sehen, wieviel Sauerei das wird und ob das Sinn macht draußen. Aber drinnen ist ja dann die ganze Bude versaut hinterher 😀

        Gefällt mir

  4. Finde diese Nummer wesendlich ansprechender als die Spaghetti Nummer ! Nicht vom fotografischen (da sind beide sehr gut) aber vom inhaltlichen. Für mich einfach ansprechender ! Aber wie du schon oft geschrieben hast ist dies einfach nicht wichtig und es kann nicht jedem alles gefallen ! Also für diesen Beitrag hebe ich meinen „Daumen“ wieder noch oben !!

    Gefällt mir

  5. Sehr coole Idee- hab Anfang des Jahres mal ein paar Experimente dieser Art mit Glitzer gemacht (wie bekommt man einen Bart möglichst großflächig eingesaut? (Oder so 😉 ))
    Farbe kenne ich bisher nur in der holiversion mit Pulver und Beuteln aber das hier ist wirklich wirklich cool. Gefällt mir sehr und sieht nach Spaß aus 😉

    Gefällt mir

  6. Endlich mal wieder ein Modell was fröhlich ist und lächeln kann. Das fehlt mir oft. Sie ist authentisch und man hat bei keinem Bild das Gefühlt von Grenzüberschreitung von meiner Seite. Wie oft habe ich das Gefühl, dass das Model nicht wirklich will, dass ich hinschaue, das sie unsicher ist. Hier ist es völlig anders! Ich mag dieses Konfetti-Make-Up – eine tolle Idee, die zu ihrem fröhlichen Typ passt! 00088 ist mein Favorit …

    LG
    Birgit

    Gefällt mir

      1. Ich habe mir die Fotos eben auf dem iPad abgeschaut, diese Fotos haben Auflösung verdient. Ja, auch in sw haben die Fotos richtig viel Ausdruck. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, welche mir besser gefallen… Kurz: alle sind wieder mal beeindruckend

        Gefällt 1 Person

  7. Ein ganz zauberhaftes Lächeln (88/89) und eine schöne Schmiererei. Toll, wie Du Dich ausprobierst und auch immer wieder neue Modelle für Dich gewinnst. Diene beiträge – immer wieder überraschend.

    PS.: Könnte ich mir auch super auf der Straße vorstellen (Street-Art).

    Gefällt 1 Person

  8. Wah! Total toll! Das wär auch so voll mein Ding. Die Serie ist Mega! Super gelungen. Wunderhübsches Gesicht! Tolle Idee! Auch in schwarz-weiß gefallen die Fotos mir richtig dolle gut. Meine Favoriten jedoch ist besonders (!) das vorletzte (Mega!❤️) und das vor-vorletzte. 🙂 Wahnsinn! Fotografisch absolut perfekt!

    Gefällt mir

  9. Ich finde, die Fotos wirken nur in Farbe oder als Serie – und dann sind sie toll. Bei denen in schwarz/weiß frage ich mich, was die arme Vanessa im Gesicht hat. Dreck? Blut? Und dann frage ich mich: warum? Nur mit dem Portrait konnte ich da keine Antwort finden, daher gefallen mir die Farbfotos soooo viel besser (oder ebend als Serie zusammen).

    Den oben beschriebenen Gedanken hatte ich nämlich beim Anblick des s/w Fotos auf Instagram. Ich weiß, dass Fotos keinen Sinn ergeben müssen und ich weiß, dass manches einfach nur künstlerisch sein soll, aber irgendwie hätte mir eine Erklärung geholfen. Also damit meine ich, hätte ich im s/w Foto noch irgendwo den Pinsel oder die Farbtöpfe entdeckt oder so ähnlich, dann hätten mich als Betrachter die Flecken nicht abgelenkt bzw. es wäre klar gewesen was es ist und ich hätte mich mehr auf das Fotos an sich konzentrieren können. Aber das empfindet jeder anders und ich habe es so empfunden.

    Nun jedoch, im Zusammenhang mit den Farbfotos ergibt sich die Frage und Ablenkung für mich natürlich nicht, weil mir klar ist, was das ist.

    Diese ganzen Gedanken spielen allerdings keine Rolle, wenn es von vorn herein Dein Ziel war, zu verwirren. Und nicht gleich alles offensichtlich zu machen, sondern einen Teil der Geschichte auch dem Betrachter zu überlassen …

    Mmmhhh, ich hoffe Du kannst meine Gedanken nachvollziehen und findest nicht, dass ich Dir damit zu nahe trete. Ich persönlich finde es oft hilfreich zu erfahren, wie andere meine Fotos erleben bzw. beim Betrachten empfinden. Auch, wenn ich in erster Linie für mich fotografiere 😉

    Gruß, Annett

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank liebe Annett! Durch Menschen wie Dich bleibt dieser Blog am Leben. Ich danke Dir sehr für Deine ausführliche Rückmeldung. Ich hab das (nachdem ich Deinen Kommentar gelesen hab) zum ersten mal sogar kurz hinterfragt. Die Sache mit dem S/W… Aber ich bin zu dem Entschluß gekommen, dass es absolut sein darf. So wie Du es ja auch beschreibst! Und trotzdem hat mir dieses hinterfragen geholfen. Ein Stückchen Hilfe in meinem Puzzle ohne ende 😉 In diesem Sinne dank ich Dir sehr und keine Sorge, ich hab es absolut gut aufgenommen… Konstruktiv, ist selten… 😉 Hab ein schönes Restwochenende!!!

      Gefällt mir

      1. Gern geschehen ;). Ich denke, die Auseinandersetzung und Hinterfragung der eigenen (und auch fremden) Fotos ist ein mitunter schwieriger, aber wichtiger Prozess der fotografischen Entwicklung.

        Dir auch ein schönes Restwochenende!

        Gruß, Annett

        Gefällt mir

  10. Was für eine wahnsinns Idee!!!! Extrem cool die Bilder!!! 🙂 Ich hab sie mir wie immer bewusst an mehreren Tagen angesehen und wie immer ausführlich auf mich wirken lassen. Dennoch komme ich diesmal zu keinem Favoritenbild. Ich find jedes extrem genial und schön. Die bunten genauso toll wie die s/w. 🙂 Für mich deine bisher Leistung in Sachen „welche Bilder zeige ich und wie viele“. Da ist einfach jedes Bild perfekt. Apropos perfekt, die Idee passt auch perfekt zu ihrem Gesicht. Top! 🙂

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank! Ich mag auch beide Versionen, die in Farbe und die in S/W. Es war wirklich ne ganz spontane Idee und dank Vanessa konnten wir das auch total spielerisch umsetzen… So sollte es einfach immer sein… (ist es zum Glück ja fast auch). Ich mag diese Generation der experimentierfreudigen (Nachwuchs-)Models… 😉

      Gefällt 1 Person

  11. Teils mag ich die Bilder wirklich sehr, teils gefallen sie mir nicht so, was an dem Gesichtsaudruck des Models liegt. Schön finde ich, wenn sich der Spaß deutlich zeigt und das Gesicht eine Natürlichkeit zu Tage trägt. Ich finde, dass ist eine echte Weiterentwicklung, Markus.

    Gefällt mir

    1. Danke Dir! Schön das auch mal kritischere Worte kommen. Da sind wir wieder bei der Sache mit der „Angriffsfläche“ eines Portraits. Landschaften sind da, sind vorhanden und sind meistens uneingeschränkt schön (gilt auch für Blumen, den Strand, Sonnenuntergänge…). Der einzige Grund ein solches Bild zu kritisieren ist eine technische Unstimmigkeit… Der mensch als Motiv wird genauer betrachtet, er ist ein stückweit ein Spiegelbild. Das ist für mich der Reiz am Mensch. Er wird anders bewertet und verstanden. Und das ist auch gut so. Es soll sich ja was tun beim betrachten… Schön das uns das gelungen ist 😉 Danke!

      Gefällt 1 Person

      1. Ich gucke da nicht so technisch hinter die Bilder, sondern lasse das Bild auf mich wirken. Vielleicht gehe ich da zu sehr als Betrachter ran.

        Auch nicht alle Landschaftsaufnahmen gefallen mir, ich bin ein kritischer Betrachter und ein ehrlicher 😉

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s