Sei du selbst, alle anderen gibt es schon


Lora hat mich über instagram angeschrieben. Und das war ein Glücksfall. Denn sie gehört zu den Menschen, denen man sofort beim ersten Kontakt anmerkt, dass da mehr dahinter steckt als ein aufpoliertes Sozial-Media Profil. Lora ist ein Mensch und das soll auch so bleiben…

Inzwischen hab ich durch dieses instagram eine recht gute Möglichkeit, mir im Vorfeld ein Bild über die M(ä/o)dels zu machen. Doch das kann täuschen. Dank der tausend Möglichkeiten an Filtern, Apps, Programmen und sonstiger Hilfswerkzeuge, kann sich ein Mensch ziemlich einfach selbst verfälschen und verfremdet darstellen…

0004

0005

Hierzu hab ich vor einiger Zeit einen genialen Beitrag bei Paleica gelesen (klick). Sie macht nochmal deutlich, wie genau diese Verfremdungen ablaufen können. Erschreckend… Umso glücklicher bin ich mit Lora gewesen. Ein Profil das Lora wirklich gerecht wird und sehr gut beschreibt. Echt und wirklich.

0006

0003

0007

0008

0010

Was genau solche Menschen ausmacht kann ich gar nicht beschreiben. Es ist ein Gefühl. Und auf das konnte ich mich bisher eigentlich sehr oft verlassen. In den letzten Jahren hab ich unzählige neue Menschen kennengelernt. Getrennt nur durch die Kamera. Und das waren ganz unterschiedliche Erfahrungen die mir dabei geholfen haben, dieses Gefühl zu schulen…

0009

0013

Denn spätestens während eines Shootings bröckelt die Fassade die sich der User bzw. das M(ä/o)del mehr oder weniger aufwendig zusammengebastelt hat. Denn bei einem Shooting kann die Maske fallen. Da kann tatsächlich das wahre ‚ich‘ zum Vorschein kommen. Meine Erfahrung zeigt, dass die ehrlichen Profile auch die authentischeren Ergebnisse mit sich bringen.

0011

0014

0015

0016

Lora hat sich ehrlich gezeigt. Lora kam wie sie ist. Und sie ging unverändert. Es war ein Kinderspiel die Momente zu erschaffen. Weil sich Lora so gezeigt hat wie sie ist. Und so konnte ich mich ab dem ersten Moment herantasten. Das macht es für alle Beteiligten sehr viel einfacher…

0017

0018

Daher mein Appell an all die „Verfemder“ da draußen: Seid ehrlich zu Euch selbst. Respektiert Euch wie Ihr seid. Lasst die Fassaden und seid echt!

‚Sei du selbst, alle anderen gibt es schon!‘

58 Kommentare zu “Sei du selbst, alle anderen gibt es schon”

  1. Sehr schöne Fotos, sehr treffender Text! Ich kann mich da nur anschließen: Einzigartigkeit ist toll! Die Fotos haben Seele und ich bin als Hobbyfotografin etwas „neidisch“, dass du da so jemanden gefunden hast, der sich so fotografieren lässt… Ich bin noch nicht so weit, dass ich mir Menschen für so einen Nachmittag vor die Kamera hole… die Fotos machen aber echt Lust dadrauf…
    Lese auch gerade das Buch „Psychologie der Fotografie: Kopf oder Bauch?“ – da geht es genau dadrum und da sind auch fantastische Portraits drin! Scheint gerade so ein Aufwachen da zu sein, ein Gegentrend gegen alles „Glatte“ und „Geschliffene“ und „Perfekte“. Ich finde es eh viel spannender, Menschen „pur“ zu zeigen, unverstellt und am liebsten auch mit „Makeln“! Du hast ja schon sehr hübsche Models vor der Kamera, Menschen, die sicherlich auch auf der Straße als hübsch auffallen… für mich läge der Reiz auch dadrin, Menschen vor die Kamera zu bekommen, die vielleicht gemeinhin nicht auf den ersten Blick als herausragend hübsch zählen und mit ihnen gemeinsam so in einen Flow zu kommen, dass man sie in all ihrer Schönheit fotografiert ohne sie zu schminken oder zu etwas zu machen, das sie nicht sind, sondern einfach dadurch, dass ich selbst ihre Schönheit sehe und die ablichte – das wäre mein Traum… Ich übe und linse bei Fotografen wie dir😉!

    Gefällt 2 Personen

    1. Vielen Dank, mal wieder, für Deine tollen Worte. Es freut mich sehr, dass Du so dabei bist und ich gerade auch Deinen „Nerv“ treffe. Ich würde jedes Wort in Deinem Test so unterschreiben. So ist es! Und was den Mut angeht, ich kenn das. Versuch es mal mit Bekannten, da kannst Du nicht viel „Kaputt“ machen ;-)) Und dann lass nicht locker, bleib dran!!

      Ich hatte im August mal ein „Nude“ Projekt, weiß nicht ob Du den Beitrag kennst. Da sieht man extrem deutlich, wie wunderschön ungeschminkte menschen sein können. Pur und ohne Schnickschnack. Eine der tollsten Erfahrungen seit ich fotografiere….

      Gefällt 1 Person

    1. Ich danke Dir. Auch für die indirekte Inspiration zu diesem Text! Es scheint sich unbeabsichtigt gerade bei mir einzuschleichen, die authentischen Menschen vor die Kamera zu bekommen 😉 Und genau zu diesem Zeitpunkt ist auch dieses Thema bei Dir brandaktuell! Als hätten wir es geplant!! Das schöne ist, ich hatte von Anfang an ein gutes Gefühl bei ihr. Das hat mich nicht im Stich gelassen 😉

      Gefällt mir

      1. 🙂 ja, das haben wir offenbar unbewusst gut getimed ^.^

        es ist schön zu sehen, dass man sich auf gefühl doch noch verlassen kann. und es ist wirklich gelungen. lass du dich bitte auch nicht beirren und geh den weg der authentizität weiter!

        Gefällt mir

  2. Lieblingsshooting! SO unglaublich tolle Aufnahmen dass mir die Spucke wegbleibt. Jedes Einzelne so echt und liebevoll. So natürlich und ausdrucksstark. Ein tolles Model. Festgehalten von einem großartigen Fotografen. Erwähnenswert: überaus überragend auch die Nennung des Beitrages von unserer lieben Paleica! Sehr treffend. Sehr schöne Wortwahl! Kurzum: einfach perfekt! Like it!

    Gefällt mir

  3. Lieber Markus, Du hast im vergangenen Jahr einen wahrlich Shooting Marathon hinter Dich gebracht. Und daher glaube ich, dass auch wenn sich Deine Worte leicht lesen lesen, doch mehr dahinter steckt und Du gewiss viele Erfahrungen gesammelt hast. Leider gibt es viele Menschen, die sich noch nicht gefunden haben und nur wenig Selbstvertrauen haben. Die sich bei IG über die Zahl der „Gefällt mir“ definieren. Dabei finde ich ganz besonders diese Art der Accounts befremdlich, in denen man nur Selfies sehen kann. Da kann sich der Hobbypsychologe in mir austoben. 🙂 Und ansonsten einmal mehr sehr schöne und natürliche Aufnahmen! 🙂

    Gefällt mir

    1. Ich danke Dir liebe Heike! Oh ja, Marathon trifft es ganz gut… Vor allem wenn ich auf die nächsten Wochen schaue, spätestens da bestätigt sich das… Aber ich hab immer noch Freude dran, und allein für die Begegnungen mit all den menschen ist es mehr als wert. Denn auch das sind jedes mal tolle Erfahrungen! Ich definiere mich zwar nicht über Kommentare und Likes, freu mich aber trotzdem jedes mal über die Menschen, die hier ihre meinung hinterlassen 😉 Danke!

      Gefällt mir

  4. Ich finde die s/w Fotos hier total stimmungsvoll. Vor allem die ersten beiden sind toll geworden. Gerade das mit der Zigarette (und das aus meinem Mund! Obwohl ich Zigarettenrauch so gar nicht mag… ^^).

    Ich mag es am Fotografieren auch sehr, dass man so unterschiedliche Leute kennen lernt. Ich genieße es die Leute ein bisschen kennen zu lernen und ihre Geschichten zu hören.

    Island ist ein wunderschönes Land! Wenn es nicht so teuer wäre… Ich will aber auch noch mal hin!
    Ich hoffe nur, dass die Isländer es besser schaffen eine Balance zwischen Tourismus und Naturschutz zu erreichen…

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank für Dein Lob, ehrt mich immer ganz besonders 😉 Für mich ist das auch das besondere an der Menschenfotografie… Dieses kennenlernen hat schon was – vor allem wenn es dann um die Wirkung der Bilder geht… Spannend, immer wieder!

      Früher war für mich Neuseeland so ein Reiseziel von dem ich ewig geträumt hab. Doch mit Herr der Ringe kam der Massentourismus und das Land wurde uninteressant für mich… Ich hoffe in Island wirds kein solches „Event“ geben… 😉

      Gefällt 1 Person

  5. Wahnsinnig tolle Bilder! Bin echt geflasht, jedes einzelne so echt und authentisch, als hätte es dieses Fotograf-Model Situation gar nicht gegeben. Sagst ja selber, für dich war es ähnlich, mega dass es auch so rüberkommt. Sehr geil!

    Gefällt mir

  6. Oh ja, wie wahr. Ich komme eigentlich gerne heim. Wenn auf der Strecke von München Richtung Heimat das erste Mal die Berge auftauchen, dann weiß ich, warum ich hier so gerne lebe und komme eigentlich gerne heim. Aber ich bin halt auch sehr gerne viel unterwegs und entdecke neue Orte. 😉

    Haha. Ist das nicht so ziemlich das klischeehafteste Foto, dass man zum Thema Reisen und Rucksack machen kann? Hat man in den letzten Jahre nicht genau das schon 100 mal gesehen?! 😉
    Beim Tempo habe ich echt überlegt, ob das nicht zu viel Realität für den Post wäre, aber letztlich kennt das doch jeder: man hat nie frische Tempos dabei, wenn man mal eins braucht…

    Gefällt mir

  7. mal wieder eine super gelungene Serie. Mir fällt auf das die Kleidung des Models top in die Herbstlandschaft passen. Das unterstreicht und verschmilzt mit der Herbststimmung. Tolle und abwechslungsreiche Perspektiven, die ihr gewählt habt. Schafft irgendwie eine ruhige aber dennoch dynamische Stimmung. Den Stimmungswechsel bei den s/w finde ich klasse. Zeigt auf einmal eine ganz neue Seite auf. Klasse.

    Gefällt mir

  8. wunderschöne Bilder sind dir da gelungen..
    ist auch ein schöne Modell 😉
    aber trotzdem..
    ich habe schon etliche Bilder von Shootings gesehen..
    es ist doch nicht ganz 100 % natürlich..
    ich weiß nicht wie ich es ausdrücken soll.. die Mädchen zeigen ihren „Schmollmund“ oder geben sich den Ausdruck von dem sie meinen dass sie so vorteilhaft aussehen..
    ich habe eigentlich noch nie jemanden auf solchen Bildern lachen sehen..richtig herzhaft..das man die Zähne sieht..
    weißt du was ich meine??
    Selbst meine kleine Enkelin macht immer ihr spezielles Fotogesicht..
    nur in ganz überraschenden Momente lacht sie auf den Bildern..
    dabei gefällt mir das viel besser 😉
    aber dass ist keine Kritik an deinen Bildern
    es ist wohl einfach wirklich der Fotografiereffekt.. 😉
    liebe Grüße
    Rosi

    Gefällt mir

    1. Danke für Deinen Kommentar! Freut mich das Du Dich so damit auseinandersetzt! Es ist natürlich schwierig zu 100% natürlich zu sein. Sobald eine Kamera auf einen gerichtet wird macht man unbewusst immer „unnatürliche“ Bewegungen und Gesten. Mir geht es auch mehr ums Gesamtpaket. Die Ausstrahlung auch zwischen den Fotos. Verhält sich die Person so wie in den kleinen Pausen? Oder setzt sie ein Fake-Gesicht auf? Will sie bewusst anders wirken wie sie tatsächlich ist…? Und verdeckt sie etwas durch Make-up-Schichten? Ein spannendes Thema, einfach weil jeder seine eigenen Vorstellungen von Natürlichkeit hat 😉

      Gefällt mir

  9. Hallo mein Lieber !! Endlich komm ich mal wieder zum Stöbern auf deine schöne Seite!! Immer bin ich in Eile und Hetze….puhh…ich hasse das Gefühl….
    Deine Portraits sind so sehr schön…. und ganz ganz toll bearbeitet!! Bin richtig neidig !!! Gratulation an euch BEIDE !!
    lg und schönen Adventabend
    Doris

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s