Joy is the best Make-Up


Der Name ‚Isi‘ sollte den meisten Lesern und Betrachtern inzwischen ein Begriff sein. Zwischen einem ersten zaghaften Versuch sich an die Kamera zu gewöhnen, bis hin zu diesem Familienshooting haben wir beide schon eine Menge erlebt. Isi gehört zu meinen absoluten Lieblingsmenschen die ich bisher vor der Kamera hatte. Und heute durfte ich ihre wunderbare Familie fotografieren…

Die Bedingungen waren alles andere als optimal. Windig, 2 Grad, grauer Himmel. Die Kälte machte bereits nach 2 Minuten keinen Spaß mehr. Aber wir alle blieben eisern. So eisern, dass sogar auf die einzige Rettung (in diesem Fall waren das die Winterjacken) verzichtet wurde. Voller Einsatz fürs Foto!! (allerdings hab ich meine Jacke anbehalten)

0001

0002

Die Location fand ich sehr passend, denn ich kenne die Familie schon ne Weile und so fiel es nicht schwer, einen geeigneten Ort für uns alle zu finden. Bestens vorbereitet und (meiner Vermutung nach) höchst professionell von Isi geschult, standen wir dann also auf dieser einsamen Erhöhung mitten in einem Wald irgendwo im nirgendwo…

0003

0004

Ich hab ja schon viel über Harmonie innerhalb von Familien geschrieben. Über die Wichtigkeit dieser „Institution“. Und ich will mich auch nicht immer wiederholen. Trotzdem hatte ich auch hier dieses gute Gefühl, dass alles in Ordnung ist, dass hier Menschen beieinander sind, die sich innerhalb dieses starken Bunds befinden. In dem es auch mal ruckeln darf, aber im Endeffekt immer alles wieder gut wird.

0007

Zugegebenermaßen hab ich aus fotografischer Sicht schon ganz lange ein Auge auf Isi’s kleine Schwester geworfen und daher schnell mal die Möglichkeit ausgenutzt. Und ich bin mir sicher, da kommt noch was. Von mir und der kleinen Schwester. Ich freu mich drauf!!

0009

0008

Nach ca. einer Stunde gaben wir auf, völlig durchgefroren. Es waren ne ganze Menge Bilder im Kasten. Und auch wenn mir das aufhören selten so schwer gefallen ist, ich weiß mit Sicherheit, dass ich Familienmitglieder aus diesem Bund noch ziemlich oft vor der Linse haben werden.

0011

0012

Und dafür bin ich dankbar. Nicht nur dafür, sondern auch für den tollen Nachmittag, das lecker Mittagessen, den abgefahrenen Tee und das viele Lachen das uns an diesem Tag ein treuer Begleiter war! Wir sehen uns wieder!!!

0010

46 Kommentare zu “Joy is the best Make-Up”

  1. ich finde es cool, dass du dich grad mitunter so ein bissl auf unkonventionelle familienshootings spezialisierst, ich glaube, das ist eine wirkliche schöne sache und auch ein tolles erlebnis für die familienmitglieder. besonders gefällt mir die nummer 72!

    Gefällt mir

    1. Danke Dir, macht mir momentan auch echt Spaß… Ich bin mir recht sicher, dass es nur eine Phase ist. Vor Weihnachten halt. Aber ich mach jeden Bereich echt gern, solange Menschen dabei sind 😉 Im Idealfall so wunderbar entspannt und angenehm wie diese Familienmitglieder 😉 Und 2 weitere Familienbeiträge sind schon bereit um veröffentlicht zu werden 😉

      Gefällt 2 Personen

  2. Ich mag die letzten 3 Fotos total gern. Die sind toll geworden – irgendwie anders. Kann ich Dir nicht besser beschreiben. Aber was ist dieser helle Gegenstand im letzten Bild (im rechten unteren Quadrat)? Ich habe reingezoomt, konnte es aber nicht erkennen. Der irritiert mich als Betrachter allerdings etwas.

    Und respekt für Euren Einsatz bei der Kälte. Hoffe, keiner ist krank geworden 😉

    Gefällt mir

  3. Schon wieder so tolle Fotos – Mensch, wie machst du das nur😉?!!! Mag ich sehr! Trotz der eher tristen Umgebung – winterlich eben – ein freundliches, fröhliches Shooting… selbst wenn mal nicht gelacht wird, kommt die Harmonie rüber.
    Besonders gut gefällt mir persönlich auch, dass offensichtlich nur „Joy“ das Make-Up ist… oder dass die Mädels sehr sehr dezent geschminkt sind… das muss ich noch zum letzten Beitrag ergänzen: bei Jenni hätte mir das bei der Fotoserie auch besser gefallen… hätte noch verrückter ausgesehen… und Jenni ist ebenso eine hübsche Frau, die braucht eh kein Make-Up…
    Mmmmh, ich bin auf weitere Familienfotos gespannt… das ist ein schönes Thema und du setzt es so ansprechend um, so ohne Studio – und ohne Winterjacken😄…
    Wie kommst du immer an die Leute? Connections? Also, gut, Isi kanntest du schon… kennst du die meisten Leute für deine Shootings übers Netz?

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank, wieder einmal 😉 Die nächsten beiden Beiträge sind allerdings im Studio entstanden, aber auch was ganz besonderes… Ja und was die „Models“ angeht, da hat sich in den letzten Jahren echt eine schöne Liste angesammelt. Und es werden immer mehr, hauptsächlich über instagram. Aber ich hab schon 3-4 Menschen mit denen ich ganz regelmäßig shoote und mit denen ich mich in der hinsicht blind verstehe. Sozusagen meine Testobjekte ;-)) Isi und Jenni gehören definitv dazu 😉

      Gefällt 1 Person

  4. Was ich total klasse finde ist, dass der recht minimalistische Wald zusammen mit den super kombinierten Farben der Klamotten der Menschen zu etwas total harmonischem verschmilzt. Das bringt eine sehr große Ruhe in die Bilder und fängt die Menschen irgendwie super ein. Sogar die kühlen Temperaturen sind nicht wirklich spürbar. Mal wieder sehr gelungen, Herr Namensvetter. 🙂

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank Monsieur!! 😉 Und auch hier das lob weiter an die Mutter die sich echt ein paar Gedanken gemacht hat. Und man glaubt es kaum, aber die Gedanken machen sich nicht mal die Hälfte vor nem Shooting. Und alles kann ich auch nicht übernehmen 😉 Meistens passt aber meine Ahnung bzw. der Charakter des/der Menschen mit dem überein, was die Gründlichkeit bei den Gedanken vorab zum Shooting angeht (oh verdammt, was für ein komplizierter Satz) ;-))

      Gefällt mir

  5. Hey Markus, ganz wunderbar. Ja, sowas mag ich. Ganz frei, einen Ort suchen, der passt und los. Das ist auch mein Ding und ich schau mir diese Beiträge bei Dir total gerne an. So locker und losgelöst. Das Titelbild ist mein Favorit. Und auch den Kontrast in den Bildern (4-6) mag ich sehr.

    Gefällt mir

  6. oh mein Gott sind die Bilder herrlich!! Wenn ich Gruppen fotografiere, dann mach ich mir vorher immer so viele Pläne…und je mehr ich plane, desto weniger klappt das dann. Ich glaube man muss einfach spontan bleiben und die Menschen machen lassen…es ist immer intressant was dabei rauskommt !! Wirklich toll deine Serie !!! zum niederknien !!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s