12 magische Mottos 2.0: Januar


Die magischen Mottos gehen in die nächste Runde und werden auch 2017 für spannende Gedankengänge und Herausforderungen sorgen. Als Anfang des Jahres das neue Motto von Paleica bekanntgegeben wurde, hatte ich sofort eine klare Vorstellung im Kopf. Doch wie das manchmal so ist kommt es dann doch anders als man denkt…

„Abstraktion“. Ein Thema das man wirklich sehr unterschiedlich umsetzen kann. Das haben auch die anderen Teilnehmer an diesem Projekt eindrucksvoll bewiesen. Und da ich auch diesen Monat mal wieder auf den letzten Drücker meinen Beitrag veröffentliche, habe ich erneut das Problem, dass ich es eigentlich vermeiden will, mich von anderen Umsetzungen beeinflussen zu lassen. Glücklicherweise bot sich aber am vergangenen Wochenende eine tolle Möglichkeit, meine Pläne über den Haufen zu werfen und dem Zeitdruck doch noch standzuhalten…

0012

Unsere wundervolle Landeshauptstadt Stuttgart diente schon sehr oft als Kulisse für Shootings oder magische Mottos. Und doch gibt es immer noch Plätze und Orte, an denen ich noch nicht war. So zum Beispiel die Staatsgalerie. Hauptgrund für unseren Besuch war die Sonderausstellung das Kunstprojekt „Manifesto“ von Julian Rosefeldt und Cate Blanchett. Auch wenn es eigentlich nichts mit dem Beitrag zu tun hat, den Trailer muss ich hier kurz verlinken (denn das ist in meinen Augen Kunst die ich wirklich auch so anerkennen kann. Sehr, sehr beeindruckend…)

Aber kommen wir nun endlich zum eigentlichen Thema. Die Dauerausstellung in der Staatsgalerie war wirklich deutlich spannender als erwartet. Vor allem die Kunstwerke eines gewissen Oskar Schlemmer haben es mir angetan. Und sie boten in meinen Augen die perfekte Steilvorlage für das Motto Abstraktion…

0001

0002

Das sogenannte „triadische Ballett“ vereint laut Wikipedia mehrschichtige, dreifache Ordnungen:

  • Choreographie (Kostüm, Bewegung und Musik)
  • Physis (Raum, Form und Farbe)
  • Dimensionen (Höhe, Breite und Tiefe)
  • Geometrie (Kreis, Quadrat und Dreieck)
  • Grundfarben (Rot, Gelb und Blau)

0003

Um das Ganze dann vollends abstrakt zu machen, hier noch ein Zitat von Herrn Schlemmer (Tagebucheintrag von 1922):

„(…) das Triadische Ballett, das mit dem Heiteren kokettiert, ohne der Groteske zu verfallen, das Konventionelle streift, ohne mit dessen Niederungen zu buhlen, zuletzt Entmaterialisierung der Körper erstrebt, ohne sich okkultisch zu sanieren, soll die Anfänge zeigen, daraus sich ein deutsches Ballett entwickeln könnte, das in Stil und Eigenart so verankert wäre, um sich gegenüber vielleicht bewundernswerten, doch wesensfremden Analogien zu behaupten (…)“

0007

0008

0009

0010

Kunst zu verstehen und zu interpretieren ist keine einfache Sache. Aber der Besuch in der Staatsgalerie hat mir in vielerlei Hinsicht gezeigt, dass Kunst weder langweilig noch komplett unbegreiflich sein muss. Ob es nun an mir oder den Künstlern lag, solange es Menschen wie Rosefeldt, Blanchett und Schlemmer gibt oder gab, kann auch ich Zugang zu dieser Art Kunst finden. Und nebenbei noch ein Motto umsetzen…

0011

46 Kommentare zu “12 magische Mottos 2.0: Januar”

  1. Kunst regt im besten Falle ja die Kurbel beim Betrachter an 😉
    Wir wir sehen, ist es gelungen! Coole Bilder, tatsächlich geheimnisvoll, weil ich mehrmals hinschauen musste, um zu erkennen, worum es sich handeln soll. Eigentlich aber egal, weil gerade dieses Nicht-Erkennen die Phantasie und die Gedanken anregt. Dunkeldüster wie so oft bei dir strahlen die Bilder irgendetwas aus, was mich an alte Filme erinnert. Kinski oder sowas 😀
    Wie schön, dass du diesen Besuch gemacht hast und das hier teilst!!
    Gelungen.

    Gefällt mir

    1. Den Kinski-Gedanken mag ich 😉 Manchmal hat es was gutes, die ISO Werte nach oben schrauben zu müssen 😉 Das gibt diese krieselige Stimmung wie ich finde… Ich bin doch immer wieder überrascht, wie spannend Museen sein können wenn man die Kamera dabei hat 😉

      Gefällt mir

  2. Toller Beitrag!
    Wie lange ich schon nicht mehr in einem Museum war…. Na ja. Wieder ein Tipp für einen Trip in den Süden, oder? Wobei erst mal das Fußballmuseum in Dortmund auf der Liste steht 😀
    Hast du schon Fotopläne für den Februar? Ich bin gerade dank Bachelorarbeit unzulänglich was Fotografie und Co angeht.. :/
    Liebe Grüße aus dem Norden!

    Gefällt mir

    1. Hey! Schön von Dir zu lesen!! In den Süden zu kommen lohnt sich definitiv immer ;-)) Nen Guide hast Du ja sicher 😉 Grüß mir die Arena auf jeden Fall!! Der februar ist übrigens auch schon wieder ziemlich voll mit Shootings, langweilig wirds mir sicher nicht 😉 Viel Erfolg bei Deiner Arbeit!!

      Gefällt mir

  3. das sind ja interessante ausstellungsstücke. ja, kunst ist wirklich ein spannendes und eigenes thema und welchen zugang man dazu findet, ist wohl auch immer eine persönlichkeitssache…

    Gefällt mir

  4. Das erste Foto sieht so mystisch und düster aus. Könnte auch aus einem Horrorfilm stammen!
    Ich mag aber auch diese Skulpturen, gerade die mit dem Draht, der aus dem Kopf „wächst“. Sehr cooles Fotomotiv!

    Dankeschön für all deine lieben Worte zu den letzten Fotos. Da fällt mir jetzt auch nicht mehr mehr dazu ein… außer rot werden. 😉

    Gefällt mir

  5. Schöne abstrakte Bilder, Kunst ist ja immer so eine Sache, denn eigentlich muss man sich darauf einlassen, was uns in der heutigen Zeit sehr schwer fällt.
    Ich mag die Umsetzung des Themas und deine Bilder wirken auf eine ganz besondere Art und Weise.

    Viele Grüße Jürgen

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön, ich muss ehrlich sagen das ich dort noch ewig weiterfotografieren wollte, allerdings hat dieser museumstyp so finster dreingeschaut obwohl das fotografieren erlaubt war… Wobei sein job auch nicht wirklich dankbar ist… Egal, für nen beitrag hats gereicht 😉

      Gefällt mir

      1. ..hättest ja sein abstraktes Grinsen auf Foto bannen können! 😀 😀 😉
        Hatte aber mal eine echt nette Begegnung mit einem Museumswärter. Das Folkwang Museum in Essen stellt glaube ich auch arbeitslose Bergleute als Wärter ein. Ich betrachte das Bild. Er: ..der Maler heißt so und so… Ich: ahhh! Er: ..da ist auch ein Fenster auf dem Bild zu sehen! Ich: hmm hmm Er: ..einen Hahn sieht man auch. Ich: ah, genau.. Er: ..da ist auch eine Weinflasche zu sehen! …ich glaube weil der immer so viel gesoffen hat! Ich: ..oohh, das ist ja aufschlussreich. Danke für die freundliche Ausführung. Er: ..ach, mach ich doch gerne!
        Gibt also auch sehr nette. 🙂

        Gefällt mir

      2. Wie genial!!! Herrlich zu lesen und allein die Vorstellung dieser Szenen… Du solltest mehr schreiben 😉 Da war meine Begenung deutlich grußeliger und unschöner… Gefühlt haben die aber echt jeden Raum mit 5 Wachleuten besetzt… Liegt aber sicher an den vielen (angeblich) sehr wertvollen Malereien…

        Gefällt mir

      3. …wenn du willst, kann ich dich auch gerne aufnehmen wie du von 2, 4, 6… ..linear zur Anzahl der abgehängten Bilder… …Wächtern verdroschen wirst… …das ist echt Einsatz… …Baby, die Fotografie ist eine grausame Geliebte! 😀 😀 🙂

        Gefällt mir

  6. Hallo du :o)
    *Asche über mein Haupt*…
    Sorry, ich habe dich nicht vergessen… Aber hier ist grade so viel los (und dann auch noch der blöde Wasserschaden hier, das ich schon wieder Kartons packen muss, für die Maler, damit sie Platz haben)…
    Mein Blog habe ich auch Grundüberholt… Zeitaufwenig istdas, das sag‘ es dir. *schmunzel

    Nun aber zu deinem feinen Post.
    Was für wunderschöne Fotos! Eine tolle Lokation, die du dir dafür ausgesucht hast!
    Ich bin ein wiedereinmal begeistert von deinen Fotos! Wie immer gefällt mir die Stimmung, die du einfängst! Das Licht – die Schatten… TRAUMHAFT!
    Irgendwann….
    Ich freue mich schon auf deine *Fenster & Fassaden*!
    Hab ein feines und schönes Wochenende!
    Liebe Grüße zu dir entsende,
    Britta

    Gefällt mir

    1. Ich bitte Dich 🙂 Stress Dich bloß nicht, ich freu mich auch wenn Du Dich verspätet meldest, gerade weils ja grad absolut wichtigere Dinge zu tun gibt… Hoff auf schnelle Besserung was den Schaden angeht!! Und bin gespannt was von Dir noch so kommt, bin ja dein Fan 😉

      Gefällt mir

  7. Oh, die Fotos habe ich ja ganz verpasst🙈… sind dir gut gelungen!!! Das Thema finde ich sehr interesssant gewählt; die Fotos gefallen mir sehr gut wegen der Lichtsituationen, die du toll gemeistert hast! Bin ja auch eher so’n „Dunkelmensch“, wie ich immer wieder feststellen muss… finde solche Fotos auch immer sofort sehr ansprechend!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s