Schlagwort-Archive: Kunst

Do what you do best

Manchmal sind es ja die kleinen aber feinen Zufälle, die ausschlaggebend für das kommende Aufeinandertreffen im Auftrag der Fotografie sind… In dem Fall traf ich bei einem meiner letzten Aufträge auf eine junge Dame namens Chadischa. Wir kamen kurz ins Gespräch und schnell war klar, dass auch in ihr ganz viel Fotografie-Herzblut steckt. Und da wir uns ja alle gegenseitig unterstützen sollten, verabredeten wir uns einfach um gemeinsam unserer Leidenschaft nachzugehen…

Do what you do best weiterlesen

Über die große Ruhe gegenüber unserer Beweglichkeit

Selten, ganz selten klicke ich auch mal den Auslöser ohne einen oder mehrere Menschen vor mir zu haben. Und wenn es dann mal soweit ist, kommt sofort das Gefühl hoch, viel öfter wieder diesen Weg einzuschlagen. Denn das sind die Momente in denen Ruhe einkehrt. Und die braucht es einfach ab und zu mal….

Über die große Ruhe gegenüber unserer Beweglichkeit weiterlesen

12 magische Mottos: November

Gerade zu dieser Zeit, also kurz vor an Weihnachten, machen viele Menschen nochmal reinen Tisch. Zuhause, am Arbeitsplatz oder im Kühlschrank. Das nahende Jahresende verleitet dazu, mit Dingen abzuschließen, aufzuräumen und zu sortieren. Ich mach das virtuell und arbeite meine Blog-Rückstände ab. Und wer hätte das mehr verdient als Paleica und ihr Jahresprojekt…

12 magische Mottos: November weiterlesen

12 magische Mottos: Oktober

Neues Motto, neues Glück… Und auch diesmal wird sich der ein oder andere denken „warum denn schon wieder ein Menschen-Shooting?“… Stimmt, gerade bei Paleica’s magischem Oktober-Motto „geheimnisvoll“ wäre es durchaus möglich gewesen, Nebel- oder LostPlace-Stimmungen zu fotografieren. In meinen Augen ist aber auch jeder Mensch geheimnisvoll. Dann wenn man genauer hinschaut…

12 magische Mottos: Oktober weiterlesen

A place to be: Berlin – quotes, shadows & contrasts

Es gibt Bilder zu denen mir kein Text einfallen will. Ganz bewusst. Daher werde ich diesen Berlin-Beitrag mit ein paar Zitaten schmücken. Worte über diese Stadt die mir an diesem einen Tag irgendwie ans Herz gewachsen ist. Es ist noch keine innige Liebe aber zumindest mal ein kleiner Anfang…

A place to be: Berlin – quotes, shadows & contrasts weiterlesen

Musikmomente-Jahresprojekt: September – Civilian

Was macht man wenn man eine Location gefunden hat, die einen sehr beeindruckt hat. Nutzt man diese dann öfters? Auch wenn sich dann die Fotos in den Beiträge ähneln und derselbe Ort zwei völlig unterschiedliche Shootings repräsentiert? Kommt dann trotzdem eine andere Stimmung auf? Keine Ahnung, ich konnte aber nicht anders und musste zuschlagen. Zweimal. Und passend dazu gibt es den Lieblingssong des Monats September…

Musikmomente-Jahresprojekt: September – Civilian weiterlesen

A place to be: Berlin – black & white

„…wenn ein Mensch alles schwarz-weiß sieht, gibt es für ihn zum Beispiel nur „das Gute“ und „das Böse“…“ Diesen Satz hab ich bei Wikipedia unter dem Stichwort schwarz-weiß gefunden. In diesem Teil der Berlinreihe geht es um schwarz-weiß-Aufnahmen. Aber auch um die Frage ob sich diese Farbkombination nur auf die Bildbearbeitung oder doch auch auf die Persönlichkeit auswirkt. Und wo könnte man sich diese Frage besser stellen, als in Berlin…

A place to be: Berlin – black & white weiterlesen

A place to be: Berlin – tourism & classics

Ab heute startet eine mehrteilige Beitragsreihe über unsere Hauptstadt Berlin. Zusammen mit Manni ging es früh morgens los. Der Flieger setze uns dann ca. 22h später auch wieder in Stuttgart ab. Dazwischen lagen viele Kilometer Fussweg (knapp 20), eine echte Berliner Currywurst, unzählige Kamera-Auslösungen und so ziemlich alle Highlights die Berlin (auf den ersten Blick) zu bieten hat…

A place to be: Berlin – tourism & classics weiterlesen