12 magische Mottos: Juli


Und wieder ist ein Monat vorbei. Wir befinden uns mitten im Sommer und was könnte passender sein, als das aktuelle magische Motto: Sommer, Sonne, Sonnenschein. Der Tag an dem ich das Thema umsetzen wollte, führte uns nach Heidelberg. Eine der beliebtesten Universitätsstädte in Deutschland. Eine Stadt mit ganz viel Flair, ganz vielen Motiven und noch viel mehr Asiaten. Dazu war es an dem besagten Tag passenderweise auch noch extrem heiß. Perfekte Voraussetzungen also…

Was spielt sich in einer solchen Stadt an einem heißen Sonntagmittag ab? Die Touristen drängen hinauf zum Schloss, überfluten die Wege und Wiesen und die Selfiesticks müssen ohne Atempause herhalten. Und selbst wenn die vielleicht schönste Aussicht auf das Schloss an sich versperrt sein sollte, es gibt immer eine Möglichkeit fürs perfekte Erinnerungsfoto.

0001

0004

Aber auch wir waren hier unterwegs und erfreuten uns an all dem Trubel. Immer auf der Suche nach Schatten und dem nächsten Brunnen inkl. Abkühlungsmöglichkeit. Das Schloss ist schon sehenswert, genauso die Aussicht über den Neckar und Heidelberg. Aber trotzdem fand ich diese Begeisterungsstürme ein wenig albern. Aber so ist das mit den Touristen-Hotspots. In Paris bin ich auch als erster am Eiffelturm um Bilder zu machen…

0030

0007

0008

Nachdem wir das Schloss verließen, war die Altstadt dran. Ebenfalls eine ziemlich nettes Fleckchen Erde. Und der Sommer war spürbar. Überall Schattensuchende und verschwitze Menschen, Sonnenschirme und komplett überfüllte Eisdielen mit endlosen Warteschlangen…

0011

0022

Parallel zum Neckar erstreckt sich die 1,4 km lange Einkaufsstraße die sehr einseitig bevölkert war. Denn nur ein schmaler Streifen bot genug Schutz vor der immer stärker werdenden Hitze.

0021

Aber zu meinem Glück fiel es dabei auch nicht sonderlich schwer, die sommerlichen Motive zu entdecken. Heidelberg vermittelt auf eine ganz bestimmte Art und Weise ein Urlaubsflair. Gerade weil es so viele Touristen gibt, überall Sprachenwirrwarr, Reisegruppen und die unterschiedlichsten Lokale. Eine Stadt die lebt. Und das auf eine angenehme Art und Weise.

0015

0013

0012

Und so endete irgendwann ein wahnsinnig heißer Tag in Heidelberg. Ein Tag voller Spaß, interessanten Beobachtungen, unzählige Getränke, verschwitzten Klamotten und ganz viel Zufriedenheit. Denn wie schon so oft konnte ich Paleicas Motto ganz entspannt in Verbindung mit einem Ausflug umsetzen und bin damit auch sehr zufrieden. Mehr Sommer, Sonne und Sonnenschein geht wirklich nicht…

0031

0010

0024

0023

0027

0028

0029

Zum Schluss noch herzlichen Dank an meine tolle Reiseführerin, schön hast Du es, in Deinem Heidelberg 😉

0006

52 Kommentare zu “12 magische Mottos: Juli”

  1. Markus, das finde ich sehr gelungen. Ein Tag im Sommer, ein richtig schöner Ansatz. Und sommerliche Bilder gepaart mit schwitzenden Worten, ich konnte die Hitze absolut nachempfinden. Das ist symbiotisch

    Gefällt mir

  2. Super tolle, sommerliche Bilder von einer tollen Stadt! Ich war auch schon ein paar mal dort, aber ich freu mich jedes Mal wieder hinzufahren, weil mir die Stadt so gut gefällt. Lauf das nächste Mal wenn du dort bist mal den Philosophenweg entlang, von dort hast du nen tollen Blick auf die Stadt, das Schloss und auf die alte Brücke! 😉 Sehr empfehlenswert ist auch der Falafel-Laden Mahmoud’s! 🙂

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank! Also dann wird es Zeit für den nächsten Auflug dort hin… Diesen Philosophenweg hat mir meine Reiseleiterin gezeigt, war aber abartig heiß und daher nur die nötigsten Bewegungen (Radler-Krug stemmen z.B.) 😉 Aber fürs nächste mal merk ich mir Deine Tipps, ich liiiiebe Falafel 😉 Danke!

      Gefällt 1 Person

  3. 🙂 Die letzte Sequenz – ohne das erste und letzte Bild… Das ist es… so stelle ich mir das vor… Und weißt Du warum? Weil es anders ist, als das was man sonst so sieht. Du hast die Unschärfe zum Thema gemacht. Und das aus gutem Grund: Wärme/Hitze bedeute für mich Totalausfall.. Nicht mehr Herr seiner Sinne… unscharf, matt, bedeutungslos… schlafen… oder die nächste Eisdiele aufsuchen. Diese Bildfolge hätte völlig gereicht – sagt alles… 🙂

    Gefällt mir

  4. Heidelberg eine schöne interessante Stadt ! War ich auch schon 2 oder 3 mal ! ist aber schon ewig her ! Super toll das Panoramafoto
    Liegt 1,5 Autostunden von uns weg und da sollte man öfters mal hinfahren. Glaub jeder Asiate der Deutschland besucht gehört Schloss Neuschwanstein und Heidelberg zum absoluten „Muß“ auf dem Programm zumindest im Süddeutschen Raum ! Von der Stadt gibt es sogar einen alten Schlagertitel – fällt mir jetzt aber im Moment nicht ein.

    Gefällt mir

  5. Sommerliche Farben und Motive – da bekomme ich gleich Lust auf Heidelberg. Die kleinen Fussgängerzonen in der wunderschönen Altstadt, so heimelig und niedlich. Und der grandiose Ausblick vom Schloss. Du hast es toll beschrieben und das Thema wunderbar umgesetzt.

    Gefällt mir

  6. Puh, ich schwitze schon beim Anschauen 😀
    Ich liebe deine Fotos. Diese Unschärfe oder das, was man gerade noch so scharf sieht, inmitten eines verschwommenen Tages in Szene gesetzt. Der Geist venebelt ja so bei soviel Wärme. Bloss nicht zuviel scharf stellen oder gar denken oder klar sehen wollen 🙂
    Sehr schön die Atmosphäre eingefangen. Wenn ich die Bilder sehe, weiß ich, was ich hier seit WOOOOOchen vermisse: den SOMMER!!!!
    Verflixt. Im Norden kannst du es gerade echt vergessen ;(
    Danke für diesen Hitzeschub!! 😉

    Gefällt mir

    1. Danke Dir! Und soooo weit weg vom vernebeln waren wir tatsächlich nicht… 😉 Ich hab noch nie so schnell ein Glas Eistee getrunken…! Ich würde Dir liebend gern ein bisschen Sonne und ein paar Grad noch „oben“ schicken, ich kann mit 22-24 Grad ganz gut leben!! 😉

      Gefällt mir

      1. Oh, mach das. Gerade wird es etwas wärmer, aber ansonsten merkt man von Sommer nicht soviel. Wobei das für den Alltag ja ok ist, wo man die Vernebelung nicht soooo gut gebrauchen kann 😉
        Trotzdem!!

        Gefällt mir

      2. Aaaah, hier wird es gerade ….. hmmm, ich genieße es ’noch‘ 😀
        Tja, da weiß man dann immer, warum in südlichen Ländern Siesta und Fiesta gehalten wird. Macht schon Sinn, um der Dauervernebelung etwas zu entgehen. 😉

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s