Autumn in the City


Wenn sich ein Fotograf und ein M(ä/o)del zum zweiten Mal treffen, ist das meistens ein gutes Zeichen. Denn dann waren beim ersten mal beide Parteien zufrieden. Und so hab ich mich sehr auf das zweite Shooting mit Finja gefreut. Denn sie war auch Teil des nude-Shootings vor einiger Zeit. Und daran hab ich ausschließlich positive Erinnerungen…

Nachdem wir das erste Shooting (klick) wunderbar harmonisch abgeschlossen hatten, stand ein neues Thema auf dem Plan. Wir wollten Stuttgarts Straßen unsicher machen und trafen uns also mitten in unserer Landeshauptstadt um uns einfach mal treiben zu lassen…

0010

0011

Doch auch diesmal kam es zuerst mal anders als geplant. Unser Treffpunkt erwies sich als echter Glücksgriff. Herbstgefühle kamen auf, unterstützt von der Sonne und der schönen Parkanlage an der Villa Berg. Wir entschieden uns also unsere 2h aufzuteilen und begannen direkt vor Ort.

0001

0002

0003

0004

0005

Man merkte sofort die Vertrautheit, die bei einem ersten Shooting noch nicht vorhanden sein kann. Wir wussten was uns erwartet. Und auch Finja hat mich vom ersten Moment an mit ihrer natürlichen Art beeindruckt. Auch bei ihr gibt es keine aufgesetzte Fassade. Passt also ganz gut zu den letzten Beiträgen…

0006

0007

0008

0009

0012

Nach ca. 1h machten wir uns dann auf den Weg ein paar Kilometer stadteinwärts. Parkplatz finden, aussteigen und passende Locations entdecken. In Stuttgart gar nicht so schwer wenn man in etwa weiß, wo sich die älteren und ruhigeren Ecken befinden.

0013

0015

0016

Ich hab das in der Art noch nie bewusst gemacht. Einfach durch eine Stadt gehen, mit offenen Augen, nicht für die Stadt sondern um einen Menschen darin in Szene zu setzen. Eine tolle Erfahrung und sicher nicht mein letzter Versuch…

0014

0018

0017

0019

Dir, liebe Finja, möchte ich danken. Für Deine Offenheit, Dein Vertrauen und Deine ganze Art. Es war mal wieder wie ich es gern hab, echt, einfach und unkompliziert. Bis bald!

48 Kommentare zu “Autumn in the City”

  1. Hallo Markus, was mir in dieser Reihe besonders auffällt und gefällt, ist, wie sich die Stimmung und der Ausdruck in Abhängigkeit der Location verändern. So erleben wir Finja gleichermaßen natürlich, romantisch, selbstbewusst und lässig! Toll gemacht!

    Gefällt mir

  2. Superschöne Reihe! Die Fotos von Oben sind phantastisch!
    Das Leuchten sieht aus wie Goldschimmer!
    Da past der Name goldener Oktober.
    Komm gut in die neue Woche!
    Liebe Montagsgrüsse,
    Britta

    Gefällt mir

  3. Ich mag Deine Portraits im Allgemeinen sehr. Die einzelnen Fotos von der Stadt (also Straße und Autos – wenn auch nicht immer dankbarer Hintergrund) machen neugierig, mal mehr davon zu sehen. Auch das Motiv, eingeklemmt zwischen Kaugummi – und Zigarettenautomat, mag ich gerne.

    Gefällt mir

  4. Die Bilder mit Aufsicht sehen mit dem gelben Laub fast ein bisschen aus wie aus dem Märchen Sterntaler! 😉 Eine sehr natürliche Serie, man merkt dass die Photos nicht gestellt sind!:)

    Gefällt mir

  5. Wow, wieder mal so eine tolle Serie, wo ich am liebsten meine Kamera schnappen und auch ein M(ä/o)del oder irgendeinen netten Menschen, der sich gerne fotografieren lässt, hätte, was/ der Lust hat, das mal mit mir auszuprobieren… …
    Die Lichtstimmung gefällt mir (wieder mal) sehr gut; mein Lieblingsbild ist das mit dem Kaugummi-Automaten, da hat Finja irgendwie auch einen tollen, leicht arroganten Ausdruck – zu dem Foto fallen mir direkt irgendwelche Stories ein… so was mag ich immer!
    2 Stunden für so eine Fototour hören sich fast schon sehr wenig an, oder?

    Gefällt mir

    1. Ich danke Dir (mal wieder) 😉 Freut mich wenn Du sogar Geschichten dazu im Kopf hast. Was die Zeit für ein Shooting angeht, ich denke immer das eine Stunde für eine Location schon ausreicht. Der Park war toll, die Wege dort sehr kurz. Und auch in Stuttgart selbst haben wir einen Radius von 500 Metern eingehalten. Wenn die Chemie stimmt, dann dauert auch das Posing bzw. die Platzierung des M(ä/o)dels auch nicht wirklich lang… Aber klar, man kann auch 4h füllen 😉

      Gefällt 1 Person

  6. Klasse Aufnahmen besonders die gelb schwarzen Farbtöne in einigen Bildern gefallen mir sehr. Wie ich sehe hast du das dunkle Feld rechts am Bildschirm hell gemacht das sieht viel besser aus, es ist bei mir am Mac zwar noch immer alles ganz nach rechts verschoben aber was solls es fehlt ja nichts.😉

    Gefällt mir

  7. Was für schöne Fotos bzw. Farben. ich mag gerade die von oben, wenn all die Blätter auf dem Boden liegen. Die erinnern mich so irgendwie immer ein wenig an Seesterne… 🙂

    Dankeschön für deine lieben Worte zu meinem letzten Text!

    Gefällt mir

  8. echt wieder ganz starke s/w!!! Das Kaugummiautomatfoto, die Treppe danach und das letzte Foto rocken die ganze Serie absolut. Echt ganz starke Fotos!!! …und wenn ich das sagen darf, denn ich kenne die Dame ja gar nicht, sie wirken irgendwie authentischer und sehr kraftvoll!!!

    Gefällt mir

    1. Dankeschön! Spannend, man müsste sie mal fragen ob es Momente gab in denen sie sich wohler gefühlt hat… Strasse oder Wiese… Denn auf der Straße gab es deutlich mehr Zuschauer, auf der Wiese waren wir allein 😉 Finja, falls Du mitliest, würde mich interessieren 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s