Die kleinen Füße die Spuren hinterlassen…


Trotz einigen Familienshootings in der Vergangenheit hab ich immer wieder großen Respekt vor solchen Aufgaben. Eine detaillierte Planung wird vor allem dann unmöglich wenn Kinder mit von der Partie sind. Ein Glück das ich so gut wie kein Shooting im Voraus plane. So bin ich immer auf alles gefasst…

Meistens hab ich allerdings ziemliches Glück. So auch diesmal. Ich wurde überrascht, allerdings sehr positiv. „Jedes Kind und jede Schneeflocke haben etwas gemeinsam, sie sind einzigartig“ – ein Spruch den man schon gehört hat. Aber es steckt ne Menge drin… Während bei einem Shooting mit einem erwachsenen Menschen das Eis in der Regel schnell gebrochen wird, braucht man bei Kindern ein bisschen mehr Geduld.

Denn wenn man Kinder nicht für sich gewinnt entstehen keine Bilder die die Realität zeigen. Die Momente wirken gestellt. Ich fühle mich dann immer sofort an die Kindergarten- und Schulfotografien zurückerinnert. Aber das ist ein anderes Thema.

Meine Familienshootings starte ich daher immer erstmal sehr kinderfreundlich. „Sei frech und wild und wunderbar“ – dieser Satz von Astrid Lindgren gilt auch heute noch. Und wird wohl noch ewig gelten. Kinder können nur dann lebendig werden, wenn man sie machen lässt. Und das kann ganz einfach sein… Springen, tanzen, oder klettern, all das darf in meinen Augen fotografiert werden und in Erinnerung bleiben…

Meine Erfahrung nach reicht ein „lasst die Kinder mal ein paar Grimassen schneiden und von der Bank runterhüpfen, dann wird das schon…“. Danach scheint es als würden in den Köpfen der Kleinen Gedanken wie „so schlimm ist der fremde Mann ja gar nicht“ oder  „cool, ich will sehen wie das Foto in dem schwarzen Kasten aussieht“ umherkreisen. Und ab dann wird es meistens zum Selbstläufer 😉

Und auch diesmal ging die Strategie voll auf. In der gewohnten Umgebung blühten die beiden auf, wollten zeigen was sie können. Und bei so viel Spaß setzt man sich dann auch mal kurz zu den Eltern auf den Schoß und macht so ein „komisches Foto“ auch mal mit… Eigentlich eine Win-Win-Win Situation für Kinder, Eltern und Fotograf.

Und am Ende des Shootings ist es dann meistens so, dass man noch ewig weitermachen könnte, die Dynamik ausnutzen, die Kids zu noch waghalsigeren Sprüngen auf dem Trampolin animieren und dabei den Eltern die Nerven auch mal kurz zu strapazieren. Ich sehe mich in solchen Momenten nicht als erwachsener  Fotograf. Ich darf nochmal Kind sein. Ganz kurz aber voller Freude…

Ich danke dieser tollen Familie. Für die wunderbare Zeit, die lebhaften Kindern und die Möglichkeit, einmalige Erinnerungen festhalten zu dürfen…

52 Kommentare zu “Die kleinen Füße die Spuren hinterlassen…”

  1. Cool!! Oh ja, eine echte Herausforderung. Die hast du aber cool gelöst, wie immer!
    Was mich beeindruckt, sind die Trampolinaufnahmen: die sind gestochen scharf!! Hab ich auch schonmal versucht, aber egal bei welcher Einstellung, alles war verwischt. Ist auch lustig, aber was anderes! Na, ich werd es lernen.
    Sonst beantrage ich ein Praktikum 😀

    Gefällt mir

    1. Wir hatten echt Glück das es hell und sonnig war. Sonst wär ich bei den Aufnahmen auch grandios gescheitert… Allerdings haben wir trotzdem einige Versuche gebraucht bis wirklich scharfe Bilder dabei waren 😉 Aber für Kinder gibts deutlich schlimmeres als Trampolin zu hüpfen 😉 Ganz sicher…! Danke Dir!

      Gefällt 1 Person

  2. Wieder mal ganz tolle, lebendige Kinder- und Familienfotos!!! Das mit dem Trampolin gefällt mir alles sehr gut! Eine sooooo einfache, aber wirkungsvolle Idee – klasse! Du schreibst so wunderbar und so wie ich dich kennen gelernt habe, kann ich mir insgesamt sehr gut vorstellen, dass da das Eis schnell bricht… auch bei den Kindern! Sie merken wahrscheinlich gar nicht, dass sie einen Fototermin haben – so sollten Kinderfotos für meinen Geschmack immer sein! Für die ganze Serie gibt es wieder mal ein großes Lob… und noch einmal – irgendwann wurde es jetzt echt aber auch noch mal Zeit – eine klitzekleine Kritik: die beiden s/w-Fotos, auf denen jeweils die Mama + Tochter und der Papa + Sohn zu sehen ist, gefallen mir nicht so gut, weil ich den Hintergrund durch das auf den Blättern reflektierende Licht als recht störend empfinde… bei den „Männern“ ist es nicht ganz so arg, aber bei Mutter und Tochter finde ich sehr schade, wie der Hintergrund von ihnen ablenkt… … so, als klitzekleine Anmerkung… ;-)…

    Gefällt mir

    1. Puh, ein Glück! Ich dachte schon da kommt keine Kritik mehr 😉 Danke dafür!! Ich war auch nicht gaaaanz so zufrieden mit den s/w Bildern. Aber gerade deshalb hatte ich Drang sie zu veröffentlichen. Von daher nehm ich die Kritik gerne an. Manchmal mach ich auch noch Fehler bei der s/w Umsetzung. Aber daraus kann man nur lernen. Schön das Dir das aufgefallen ist. Ich war mir einfach nicht ganz sicher. Ansonsten dank ich Dir, wie immer, für Deine tollen und wertschätzenden Worte!! Schönen Wochenendausklang Dir!!

      Gefällt 1 Person

      1. Das finde ich gut und mache ich auch so: nicht nur das vermeintlich „Perfekte“ zeigen sondern auch Mut dazu haben, etwas zu veröffentlichen, wovon man denkt „Irgendwas ist da noch nicht ganz rund“ – wie du sagst, von dem Feedback kann man doch nur lernen… wenn es denn respektvoll geschieht… aber ich denke, dafür kennen wir uns mittlerweile gut genug und schätzen genau das am Anderen;-)! Dir einen schönen Wocheneinstieg!!

        Gefällt mir

  3. Ach wie schön, das sind wirklich schöne Familien-Bilder. Ich glaube auch dass das ganz wichtig ist, dass man Kinder einfach auch mal machen lässt. Umso schöner sind doch die Eindrücke ❤ Ich finde es schön wenn Leben in den Bildern ist, und das ist dir definitiv wieder gelungen!

    Gefällt mir

  4. hach. einfach nur hach. ich durfte gerade auch zwei familien shootings machen. da lief es ähnlich. die kids auf deine seite ziehen, unsinn verzapfen, selber kind sein. so herrlich. und dabei entstehen die besten bilder. sehr authentisch. aua deinen sprüht die energie und dynamik! sehr klasse. ein wenig beneide ich dich ums zeigen der bilder.
    bei meinen familien respektiere ich den wunsch der eltern, dass die kinderbilder nicht ins netzt kommen. 👍
    liebgrüß.

    Gefällt mir

      1. Oh ja…den Gedanken solltest du unbedingt weiter verfolgen…Ich könnte mir vorstellen, dass Kinder ihre ganz eigene…noch unverfälschte Art haben, auf die Welt und durch den Sucher zu schauen…Schon die Perspektive ist spannend, in der sie „sehen“…sie sind ja kleiner als wir…;-)

        Gefällt mir

    1. Vielen Dank! Die einzige Gefahr daran ist, dass ich aufpassen muss nicht immer den gleichen Weg einzuschlagen. Sonst wird es schnell langweilig und routiniert. Ich brauch dann immer mal ne Portion „Isi“ und ein abgerehtes Thema zur Abwechslung 😉

      Gefällt mir

  5. Das ist echt ganz toll, wie du auf Menschen zugehst und wie nahe du ihnen kommen kannst. Das sind echt wunderbare Familienaufnahmen, wie man sie sich nur wünschen kann. Am beeindruckendsten finde ich, wie du es schaffst, mehrere emotionale Ebenen gleichzeitig in ein Foto zu bannen. Für mich zeigen die Bilder ein sehr ausgeglichenes und lebendiges Pärchen, die umringt sind von tollen, dynamischen Kindern. Die beiden Kinder scheinen ja echt durch das Bild zu fliegen. Auch die Einzelaufnahmen sprühen quasi so voll Dynamik und Lebensfreude. Wirklich unglaublich, lieber Namensvetter, wie du das immer hinkriegst.

    Gefällt mir

    1. Schön das Du das so siehst bzw. Dich reindenkst, das gefällt mir! Vor allem deshalb weil Du meistens was poitives dabei entdeckst 😉 Dank Dir auf jeden Fall!!! Halt die Ohren steif!! 😉 Und Glückwunsch zum Sieg, war ein erfolgreiches Wochenende!! 😉

      Gefällt mir

  6. jaaaa….da is so viel Leben in diesen Bildern…so wie ich das mag !! Ich bin ganz angetan von dem s/w Mädchenprotrait Markus!!! sooo schön !!!!
    Ich hab nächstens auch ein Familyshooting. Da hab ich immer viel Respekt davor. Aber wie du schon schreibst.. man sollte nicht zu viel planen 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s