Let me go home


Nach einer weiteren, längeren Pause wird es mal wieder Zeit für ein kleines Lebenszeichen. Diesmal hab ich mir die wunderbare Elena gebucht und Sie zu einem ganz klassischen Home-Shooting überredet. Und dafür gab es gleich mehrere Gründe…

Zum einen die unbändige Lust am fotografiert werden von Elena, zum anderen diese unfassbare Kälte die derzeit jedes Outdoor-Shooting nahezu unmöglich macht. Und eben die Antwort auf die Frage ob mein eigenes Schlafzimmer genug hergibt, um auch zukünftig einfache und schnelle Alternativen anbieten zu können.

Die meisten Leser wissen bereits, dass ich mich ab dem 01. April verstärkt um die Fotografie kümmern möchte und daher meinen bisherigen Job gekündigt habe. Ich werde also in nächster Zeit immer mal wieder neue Dinge ausprobieren und testen. Die Zukunft wird zeigen, ob diese Entscheidung richtig war…

Aber nun zu Elena und meinem Schlafzimmer 😉 Mein Gedanke war von Anfang an Highkey und ganz viel weiß. Die Zutaten: weißes Bett, weiße Tischtücher, weiße Wand, weiße Kommode, weiße Fliesen im Bad, weißes Outfit und Spontanität. Die Beschaffung dieser Zutaten haben wir uns ganz fair aufgeteilt und so starteten wir einfach mal…

Während es anfangs sehr ungewohnt wirkte, in den eigenen 4 Wänden zu fotografieren, half Elena’s Outfit, ihre Offenheit gegenüber meinen Ideen und ca. 30 Grad Temperaturunterschied darüber hinweg. Und je länger wir fotografierten, umso sicherer wurde ich was die Tauglichkeit meiner Wohnung angeht.

Und um auch einen sinnvollen Bogen zum Beitragstitel zu spannen, Elena hatte ihr erstes „Home“-Shooting, ich entdeckte mein „home“ aus fotografischer Sicht ganz neu und hab eine neue Alternative um Schritt für Schritt auch beruflich da“home“ anzukommen…

Danke Elena für Deine Offenheit und Bereitschaft neue Dinge auszuprobieren. Es war mir wie immer eine große Freude. Danke auch an Deinen fleißigen und geduldigen Fahrer 😉

48 Kommentare zu „Let me go home“

  1. Ich wünsche dir viel Glück bei deinem Neustart! So was kann einem so was von Angst machen.. ich weiß wovon ich rede. Manchmal frage ich mich immer noch: was tue ich hier eigentlich? Ich bin weder dafür geeignet noch sonst was. 😉
    Ich wünsche dir viel Erfolg!!

    Gefällt mir

  2. sehr schöne serie. ich wurde in sachen home shooting ins kalte wasser geworfen. nun habe ich schon drei davon gemacht und es wird immer besser.
    deine idee ganz in weiß ist toll. ich würde jetzt gern mal das gegenteil üben. also wenig licht und viel schwarz. 🙂
    ach und ich bin sicher, dass es die richtige entscheidung war. 😉

    Gefällt mir

  3. sehr Toll geworden! Ich liebäuble seit längerem auch mit highkey, da sind einige sehr gut gelungen! Darüber hinaus scheint es mir auch noch recht natürlich! Toll ! Hast du den Weißabgleich an der Kamera geändert? Finde das recht schwierig um richtig weiss zu bekommen! Weiter so!

    Gefällt mir

    1. Oh ja, die Sache mit dem Weißabgleich… Mag ich gar nicht, gehört aber halt doch dazu… Ich machs Dir da oftmals einfach und schraube mit LR an den Weißtönen herum. Ist aber definitiv noch was das ich vertiefen müchte… Danke für Dein Lob!!

      Gefällt mir

  4. Also ich finde dein Schlafzimmer ist mehr als nur eine Alternative… …falls du mir also mal ein Shooting anbietest… …klar gerne. Meinst du du bekommst mich genau so klasse hin wie Elena? 😀 🙂 😉
    Ich finde das super konsequent durchgezogen. Hast dich nicht abbringen lassen und die Serie in weiß durchgezogen. Ich finde das mal wieder bewundernswert, wie du mal wieder ‚auf’m Bierdeckel‘ einen riesigen Raum und Vielfalt zauberst. Hättest du das mit dem Schlafzimmer nicht erwähnt, hätte ich ohne Zweifel an etwas sehr großes, wie zB ein Studio gedacht.
    Krass finde ich, dass sich die beiden Stimmungen zwischen der Darb- und der S/W-Serie sehr unterscheiden. In Farbe spürt man bei ihr viel positives und offenes. Dieses Offene gibt es in der S/W-Serie zwar auch… …aber irgendwie ist da das Gefühl man kann noch tiefer in das Wesen eintauchen.
    Sehr gelungen mal wieder!

    Gefällt mir

    1. Mmmmh, ich stell mir Dich gerade in Elena’s Klamotten vor und muss schon sagen das häte was, also wenn Du das anziehst bekommst Du ein Gratis-Shooting in meinem Bett ;-)))) Im Ernst, danke, einmal mehr… Für Deine Worte und Dein Lob (auch an Elena), aber auch für Deinen tiefen Blick in die Serie ansich. Die Sache mit dem Bierdeckel gefällt mir, einfach ein schönes Bild bzw. ein schöner Vergleich… Danke!

      Gefällt mir

      1. Deal! Machenwa! Dann aber bitte genau so sinnlich wie Elena. …brauch die Bilder dringend für meine Mappe. VICTOR’S SECRET hat angefragt. 😀 😀 🙂
        Da bist du wirklich groß drin Räume zu schaffen und Objekte zu entkoppeln. Bei manchen Serien soll der Raum ja wirklich nur sekundär sein oder komplett verschwinden (ausser natürlich du willst Inventar aus deinem Schlafzimmer im Netz verhökern). Da hast du echt ein Händchen für. Der Raum wird hier einfach zum Ambiente… …unauffällig und schlicht… …und genau das schaffst du oft auf kleinstem Raum. Auf’m Bierdeckel halt. 🙂

        Gefällt mir

      2. Boah, Kopfkino!! Spitzenunterwäsche aber Asiletten mit weißen Socken!! Soooo lecker!! 😉 Und verhökern eher nicht, im Gegenteil, ein neuer Kleiderschrank muss her, der ist nicht umsonst NICHT auf den Fotos zu sehen 😉

        Gefällt mir

      3. ..ich merke schon.. ..du wirst schon ganz kribbelig… ….wenn du willst, kann ich mich ja vor den Schrank legen.. ..dann sieht man den auch nicht! 🙂 ..oder auf den Schrank… ..oder eine im Schrank Session!

        Gefällt mir

  5. Super tolle Bilder von Elena! Ich hab witzigerweise am Freitag auch ein Homeshooting und hoffe, dass die Bilder einigermaßen so werden wie deine! Highkey ist echt nicht einfach, du hast das spitze hinbekommen! Wird bestimmt nicht das letzte Shooting bei dir daheim gewesen so wie ich das sehe! 😉

    Gefällt mir

  6. Ich mag all das Weiss, fast als hättest du den späten Winter auch in dein Zuhause geholt 😉 Echt mutig finde ich, das eigene Schlafzimmer als Location zu wählen, allerdings sieht es in meinem auch etwas wildchaotisch aus 😉 Frage ins Nähkästchen: hast du vorher lange aufgeräumt?

    Gefällt mir

    1. Stimmt, allerdings wärs bei dem Outfit im Winter schon eher frisch geworden… Und was mein Chaos angeht, ganz ehrlich? Ich hab nur die Bettwäsche und ein paar Bilderrahmen weggeräumt 😉 Ansonsten bin ich tatsächlich eigentlich ein ordentlicher Mensch 😉

      Gefällt 1 Person

  7. Ich muss zugeben, dass ich bei deiner Einleitung erst einmal über beide Ohren grinsen musste…😉
    Jetzt bemühe ich mich aber um Sachlichkeit…Wunderbare Fotos, wieder ein sehr schönes Gesicht und das Weiß passt perfekt…

    Gefällt mir

      1. Ich mache es kurz…Die Doppeldeutigkeit des zweiten Absatzes hat mich zum Schmunzeln gebracht…aber vielleicht geht auch mit mir nur die Fantasie durch…😉🙈

        Gefällt mir

  8. Sehr sehr schön!! Ich mag ja HighKey sehr gerne, auch wenn mir gerade aufgrund eines grippalen Infektes eher noch etwas kälter wird beim Betrachten 😉 Aber irgendwie bringt das Model doch wieder Wärme mit in die Bilder. Also, funktioniert. Super.
    Ich versuche es ja auch manchmal zuhause im Wintergarten, aber da ist es momentan schlichtweg zu kalt und das Tageslicht ist manchmal sehr hart, weil es auch von oben kommt. Daran bastel ich noch. Hast du zusätzliche spezielle Beleuchtung eingesetzt oder nur einen extraordinären Sonnentag genutzt?
    Und, ich ziehe meinen Hut vor soviel Ordentlichkeit und …. äh, Leere. 😀 Ich nehme an, du erinnerst dich an meine Choasbilder…. an sowas ist hier nicht zu denken 😉
    Hut ab!! In jeglicher Hinsicht! 😉

    Gefällt 2 Personen

    1. Naja, so wirklich sonnig war es an dem Tag nicht 😉 Bzw. liegt mein fenster auf der falschen Seite… Aber dank Lightroom und einer echt langen Belichtung ging das dann ganz gut… Hatte da ja erst meine Bedenken… Und was die ordentlichkeit angeht, das täuscht minimal, der Boden war schon recht vollgestellt mit Zeugs das nicht auf dem Bild zu sehen ist 😉 Vielen Dank auf jeden Fall für Deine Worte!!

      Gefällt mir

      1. So täushct der Fokus über den Rest hinweg 😉 Aber insgesamt sieht es doch sehr klar und hell und minimalistisch aus. Das gefällt mir an den Bildern, hier wirkt vor allem das Model im Licht.
        Schön!!

        Gefällt mir

  9. Eigentlich steh ich gar nicht so auf Homeshooting…aber was du daraus machst ist Fotografie in höchster Perfektion!!! Schon mal das Weiß in Weiß highkey und dann diese schleierhafte weiche Bearbeitung…ich bin ganz weg… so schön kann Homeshooting sein. Vll sollt ich sowas auch mal probieren….
    Und !! Alles erdenklich gute für deinen beruflichen Neustart!!!! du machst das richtig !!! lg Doris

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s