Ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber…


…ein großer Schritt für mich selbst… Als ich mich vor einigen Monaten mit einer sehr guten Wegbegleiterin über meine Zukunft und meine Träume unterhalten habe, kam zum ersten mal die Kombination „kuhnograph“ und „Volkshochschule“ auf den Tisch. Zwischen damals und heute ist viel Zeit vergangen, aber diese Kombination hat mich noch eine ganze Weile beschäftigt…

Nach dem Gespräch und dem damit verbunden Tipp einen VHS Kurs anzubieten, schrieb ich eine Email an die zuständige Stelle und schlug einen Portrait-Fotografie-Workshop vor. Völlig unüberlegt, völlig planlos. Ich rechnete nicht wirklich mit einer positiven Rückmeldung. Doch die Antwort kam schnell und deutlich: UNBEDINGT MACHEN!

Somit war ich tatsächlich dazu gezwungen, mir ein Konzept zu überlegen, einen Termin zu finden, ein paar Models zu überreden und eine Location zu suchen. Die Sache mit den Models war dabei die einfachste Aufgabe (Danke an Euch!!!)… Schön wenn man auf ein bestehendes und vor allem verlässliches Netzwerk zurückgreifen kann!

Irgendwann war ich mir dann im Klaren darüber, wie dieser Kurs ablaufen soll: 6-7 Teilnehmer, 3 Models, 1 Theorie- und Kennenlernabend, ein Abend für die Nacharbeit und die Nachbesprechung und natürlich der Nachmittag für das Shooting an einer (wetterunabhängigen) Location.

Und tatsächlich, der Kurs war irgendwann ausgebucht und meine Pläne mussten daher auch noch konkreter werden. Ich erstellte eine Powerpoint Präsentation über meinen bisherigen Weg als Knipser und musste 2 Model-Ausfälle verkraften (DANKE Anna!!)… Doch letztendlich haben sich 6 Teilnehmer und 3 Models gefunden. Und der 07. April und somit der Tag des Shootings hätte wärmer und schöner nicht sein können dürfen.

Lohnt sich ein solcher VHS-Kurs? Finanziell ist es ein feiner Nebenverdienst. Die Werbung die man damit macht ist in meinen Augen aber eher nicht bemerkenswert. Doch was sich wieder einmal bewahrheitet hat, sind die durchweg positiven Begegnungen mit Menschen die eine Leidenschaft teilen. Und zwar völlig unabhängig vom Können, vom Talent oder von der Kamera.

Für mich hat sich der Aufwand gelohnt. Und als ich bei der Nachbesprechung die Bilder meiner Teilnehmer gesehen habe (allesamt komplett unerfahren auf dem Gebiet der Menschen-Fotografie), war ich tatsächlich richtig stolz. Auf jeden Einzelnen und ein bisschen auch auf mich selbst 😉

Glücklicherweise darf ich die Bilder die ich selbst gemacht hab, hier zeigen. Aber auch die Bilder der Teilnehmer und diverse (lustige) Making-Of’s dürfen veröffentlicht werden. Doch dazu mehr in einem extra Beitrag… Denn den haben sich alle Beteiligten mehr als verdient!!!

Mein unendlicher Dank geht aber vor allem an die tapferen Models die ganze 4h ausgehalten haben. DANKE ANNA, JENNI und NINA!!!

42 Kommentare zu „Ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber…“

  1. Mega coole Sache! Freue mich total mit dir dass du diese Sache durchgezogen hast, und wer weiß, vielleicht ebnet es den Weg für viele ähnliche Workshop-Projekte in der Zukunft. Denn noch wichtiger als deine Fähigkeiten und deine Kenntnisse an der Kamera ist wohl der Umgang mit den Menschen, die du vor und hinter die Kamera holst. Das zeichnet dich total aus und eine bessere Voraussetzung um so eine Tätigkeit weiterzuführen und vll größer werden zu lassen sofern du das denn möchtest gibts nicht 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. tja der Kurs war ja ein großes Gesprächsthema.Toll dass es geklappt hat und vor allen Dingen das es mit Erfolg durchgezogen wurde. Vielleicht am Anfang ein paar Stolperstellen aber zum Schluss dann doch positiv so wie sich das alle vorgestellt haben. Ich bin mal gespannt auf die Fotos der Teilnehmer ! Jeder hat ja so seinen eigenen Geschmack !! Also von mir auf jeden Fall Gratulation zu diesem Unternehmen !!!!

    Gefällt mir

      1. aber nur im Hintergrund als stiller Teilhaber !!!! kanns ja mal probieren !!!! Ruf mal die Heidi Klumm an, vielleicht hat sie Interesse oder besser Lena Gercke die hat bestimmt Zeit und Bock !!!!

        Gefällt mir

  3. Wow! Richtig tolle Sache! Erwachsenbildung ist keine einfache Geschichte, war aber klar dass du das mit deiner tollen Art hinbekommst und die Leute in deinen Bann ziehen kannst! Ich denke aus so einem Kurs konnte wirklich alle etwas mitnehmen, die Bilder von dir sind schob mal super! Freu mich auf den nächsten Beitrag! 😉

    Gefällt mir

  4. Cool!!! Supersache. Tolle Bilder, wie immer! 😉 Aber auch der Mut, einfach in den Bildungsbereich zu gehen. Da kann man vorher nie wissen, wie es werden wird und woran es dann letztendlich liegt. Aber es wie du siehst, gibts es Menschen, die sich über deinen Input und deine Ideen freuen. Das ist ein schönes Gefühl und der Stolz, wenn die Ergebnisse hinterher vorliegen und während des Kurses, wenn die Leute Lust haben und innerlich mitgehen. Gratuliere!!!

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank!! ist tatsächlich ein gutes Gefühl. Auch wenn ich schon ne zeitlang gezweifelt hab, ob ich dafür der richtige bin… Ist schon auch erstmal ein Prozess der in einem Selbst stattfinden muss. Letztendlich hats aber dann ja irgendwie gepasst und jetzt überwiegt der Stolz und das gute Gefühl 😉

      Gefällt mir

  5. Bald füllst du ganze Hörsäle…ich bin mir sicher 😊. Ja, vier Stunden sind schon eine Herausforderung für Models, ich bin gespannt, was deine Schüler daraus gemacht haben. Deine Bilder sind wie gewohnt wunderschön anzusehen.

    Gefällt 1 Person

  6. Sehr cool, dass du auch hier darüber berichtest und Fotos davon zeigst! Sehr gespannt bin ich natürlich auch auf den kommenden Beitrag:-)! Bei den aktuellen Fotos finde ich besonders interessant, wie anders Jenni diesmal aussieht… eigentlich nicht wirklich, aber du hast sie irgendwie anders wirken lassen. Spannend, so ein Model, das so wandelbar ist und verschiedene Ausdrücke/ Ergebnisse bringt… Nina gehört nach wie vor natürlich zu einem meiner Lieblingsmenschen vor der Kamera, auch wenn ich sie (leider) erst einmal davor hatte;-)… sie sieht einfach immer gut aus, wobei die hier entstandenen Fotos definitiv schon von dir und ihr getoppt worden sind… aber ich staune, dass du selbst überhaupt zum Fotografieren während des Kurses gekommen bist:-)! Ich glaube, so richtig könnte ich mich selbst in so einer Veranstaltung nicht drauf einlassen, selbst zu „wirklich“ zu fotografieren… aber vielleicht denke ich das auch nur;-)… … auf jeden Fall alles in allem sehr spannend! Bin gespannt, ob du da dran bleibst;-)… gaaaaaaaanz überzeugt klingst du ja noch nicht;-)… …

    Gefällt mir

    1. ich hab tatsächlich das erste Foto zur Halbzeit des Kurses (also nach 2h) geknipst. Davor kam ich echt zu gar nichts… Das war ganz schön anstrengend 😉 Aber es hat sich gelohnt, einfach weil die Teilnehmer ihren Spaß hatten und ich ein bisschen Begeisterung weitergeben konnte… Und Du hast Recht, so gaaaanz überzeugt bin ich nicht was einen zweiten Workshop angeht. Ich lass das mal auf mich zukommen. Schau mer mal 😉 Und Nina wär mit Sicherheit auch für ein weiteres Shooting sehr offen 😉 Danke für Deine lieben Worte!!

      Gefällt 1 Person

  7. Hallo lieber Markus,
    endlich….endlich kann ich wieder bei dir Kommentare schreiben. Es hat lange gedauert, mit meinem Blog. Nun ist er fertig.
    Das Kommentieren hat mir wirklich gefehlt und auch der Austausch mit dir! (Gelesen habe ich aber zwischenzeitlich alle Beiträge von dir).

    Ich finde es richtig gut, das du nun als Dozent dein Wissen weiter gibts! Gratulation zu deiner neuen Herausforderung! Schade das du soweit weg bist. Ich wäre mit Sicherheit in einem deiner Kurse zufinden! :o) Schon allein um Zeit mit dir zuverbringen…. *schmunzel
    Und Stolz darfst du gerne sein!!
    Ich freu mich schon auf deinen nächsten Beitrag! Ich bin schon ganz gespannt.

    Hab einen schönen Mai-Feiertag !
    Liebe Grüsse von mir zu dir sende,

    Britta

    Gefällt mir

    1. Und auch hier nochmal vielen Dank! Schön das Du wieder da bist und schön von Dir zu hören (wenn auch inkl. ein paar technischer Schwierigkeiten)… Und meine Tür steht Dir immer offen, egal ob als Model VOR oder mit mir zusammen HINTER der Kamera 😉 Und hey, was sind schon ein paar Stunden Fahrt 😉

      Gefällt mir

  8. Ich bin echt so begeistert und motiviert, wie du die Bereiche der Fotografie und die Schnittstellen, die sich dadurch zu den Menschen ergeben nutzt, um wirklich das Mark der Fotografie aufsaugst. Ich kann mir gut vorstellen, welche Wechselwirkungen da dann mit den Menschen eintreten, die einen selbst beflügelt. Ich denke, dass es gut tut mit Menschen zu arbeiten, egal ob Models oder jungen Fotografen, die auf irgendeine Art noch ‚unverdorben‘ sind und bei denen man die Begeisterung und das individuell authentische noch spürt. Markus, das ist echt Rock’n Roll. Ich bewundere dich dafür! Es inspiriert auch ungemein, selbst neue Wege auszuprobieren. Danke dafür!

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank mein Bester!! ist ne tolle Sache wenn man eine Leidenschaft teilen kann und das dann auch entsprechend aufgenommen wird. So lebt die Begeisterung weiter… Ich hoffe wir bekommen die geplante Ausstellung der Ergebnisse irgendwie organisiert, wäre ja schade wenn das alles versauern würde 😉 Und ganz ehrlich, brauchst Du denn überhaupt noch Motivation um neue Wege auszuprobieren? Du bist doch eh der Experimentier-Bär!! 😉

      Gefällt 1 Person

      1. Motivation:
        Ich denke es gibt eine Art von Motivation, die uns dazu bringt sich Dinge auszudenken.
        Viel wichtiger finde ich aber die Art von Motivation diese Dinge dann auch konsequent durchzuziehen… …und genau das tust du. Du machst einfach… …und das tut sehr gut, das mitzubekommen.
        Der Erklär-Bär 😀 😀

        Gefällt mir

  9. Glückwunsch zum ersten VHS Kurs – gut gemacht (ich bin ein Fan von VHS Kursen). Und nun wird es sicherlich jedes Semester einen geben!? 😉 Ich habe auch mal einen Portrait-Fotoworkshop an einer VHS gemacht. Allerdings geballt auf ein Wochenende – war interessant, aber ist nicht mein Gebiet. Wir hatten übrigens keine Models, sondern haben gegenseitig gemodelt – das fand ich furchtbar (obwohl der Sinn dahinter klar ist). Ich finde gut, dass Du mit Models arbeitest, denn so können sich Deine Teilnehmer voll auf das Fotografieren konzentrieren. Und ich finde schön, auf Deinem Blog darüber zu lesen. Bin gespannt auf den nächsten Teil des Berichtes. 😉

    Gruß, Annett

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank für die netten Worte!! Ich glaube wenn wir uns gegenseitig fotografiert hätten, wärs nicht so spaßig geworden 😉 Im Ernst, war so schon gut, da waren die Rollen klar verteilt und jeder hatte seine Aufgabe im Blick. War auf jeden Fall ne tolle Zeit die wir da hatten!! Jetzt wärs ja noch spannend Eure Ergebnisse von damals zu sehen 😉

      Gefällt 1 Person

      1. Nee, die kriegste nicht zu sehen – ich bin nicht gern vor der Kamera und das sieht man den Fotos an. Den meisten Teilnehmern ging es ähnlich und deswegen finde ich Deinen workshop mit Profi-Models auch besser. Aber ich weiß jetzt, dass es gar nicht so leicht ist, wie es aussieht. Also das Modeln … 😉

        LG Annett

        Gefällt mir

      2. …und daher schadet es auch nicht, sich als Fotograf mal vor die Kamera zu stellen. Allerdings hab ich das auch noch nie gemacht und habs irgendwie auch nicht vor 😉 Aber wer weiß wohin der Weg mich führt 😉

        Gefällt 1 Person

  10. Herzlichen Glückwunsch! Schwuppsdiwupps, einfach machen, davon würd ich mir gern ein Scheibchen abschneiden (wenn ich darf 😉 ) Freu mich auf den Blick ins VHS-Nähkästchen & bin gespannt, wie sich die Fotos unterscheiden. Dein Teaser-Bild versetzt mich glatt in die 70er. Und ich liebe Sommesprossen! (hatte mal 3 auf der Nase in dem einen Sommer vor 1000 Jahren).

    Gefällt mir

    1. Vielen lieben Dank!! und irgendwie kam das alles so einfach auf mich zu, da gabs kaum Zeit zu überlegen 😉 Und die Fotos der Teilnehmer werden bald kommen, versprochen!! Ich erinner mich noch ganz genau, die Sommersprossen, müsste 1018 n.Chr. gewesen sein ;-))

      Gefällt 1 Person

  11. Gerade die s/w Fotos aus der Reihe, die du auch im Header zeigst, sind total schön! Wunderbares Bokeh.
    Und ja, der April hätte öfter wirklich nicht noch wärmer sein dürfen… war zwar oft sehr schön wieder draußen zu sitzen usw., aber manchmal schon fast zu früh zu sommerlich für meinen Geschmack.

    Und? Annihilation schon mal angeschaut?

    Gefällt mir

    1. Danke Dir! Ich bin von dem Bokeh auch ganz begeistert und hab es irgendwie auch erst da wiederentdeckt 😉

      Jupp, angeschaut, aber irgendwie hat es mich nicht ganz sooo gepackt wie ich gehofft hatte. Die Story ist ganz cool, zum Ende hin war es mir aber irgendwie dann doch zu abgedreht 😉

      Gefällt mir

  12. Hi Markus, du hast das sehr souverän und mit deiner ganz besonderen Art super gemeistert. Du begegnest den Menschen auf Augenhöhe und gibst jedem das Gefühl wertvoll zu sein – so wie er ist und mit dem was er kann. 👍🏼😊
    Dazu gibst du viel wertvolles Know-how weiter. Ich sage: „der Kurs hat sich auf jeden Fall gelohnt!“
    Danke dir und den mega geduldigen Models. 😃
    Freu mich aufs nächste Mal! Ute

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank liebe Ute! Das Lob und die Anerkennung kann ich nur zurückgeben 😉 Schön Euch alle dabei gehabt zu haben… Eine echt große Erfahrung die ich nicht missen möchte 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s