Lost Place Bundeswehr-Depot


Im Zuge unserer neu entdeckten Leidenschaft stießen wir vor kurzem auf einen klassischen Lost Place, und das gerade mal ein paar Kilometer entfernt von zuhause…

In der Nähe von Schorndorf steht dieses ehemalige Bundeswehr-Depot. Es ist inzwischen frei zugänglich und dient dem Forstamt als Wertholzlagerplatz.

0022

Warum dieses Depot dort steht, die Geschichte dahinter und viele weitere offenen Fragen kann (und möchte) ich gar nicht beantworten. Mir ging es dabei ausschließlich um die Fotografie (und den versteckten Cache auf dem Gelände).

0013

Denn dieser Lost Place bietet alles was das Fotografen- und Geocacherherz begehrt. Zerfallene Häuser, Grafittis, dunkle Gänge, ganz verrückte Fundstücke und soviel mehr…

Vereinzelt haben wir sogar andere Cacher und Fotografen entdeckt, die diese Location voll  ausnutzten. Verständlich. Denn es ist immer wieder faszinierend, in die Welt eines Lost Place einzutauchen.

0003

Und selbst die Naturfreunde kommen nicht zu kurz. Umgeben von ganz viel Wald gibt es sogar einen geteerten Weg durchs Gelände. Auch die Parkplätze sind in unmittelbarer Nähe zum Lost Place.

0010

Insgesamt eine klare Empfehlung für all die kleinen Abenteuerer da draussen. Macht Euch auf den Weg… (Taschenlampen nicht vergessen…).

0004

45 Kommentare zu “Lost Place Bundeswehr-Depot”

  1. Yesss! Tolle Bilder, Markus! Fangen die Stimmung unfassbar gut ein, ich bin begeistert von dieser weiteren Lost Place – Entdeckung..uund das Foto mit der Pusteblume im Sonnenstrahl… zauberhaft (ich nominiere es schon einmal für das Foto des Jahres 2016.. mir egal dass noch 2015 ist :)! Bin wie immer sehr begeistert von der Art und Weise, wie du diese Orte fotografierst 🙂

    Gefällt 2 Personen

  2. Sehr coole Bilder. Verlorener, düsterer Ort, das spürt man raus. Dunkle Geschichte? 🙂 Wer weiß …
    Gelungen auf jeden Fall sind deine Fotos! machen neugierig, verbreiten aber auch einen klitzekleinen Grusel 😀

    Gefällt mir

      1. Beruhigend. 😀 Dass das nicht nur mir als Betrachterin schon so geht. Die Bilder ziehen einen ja schnell in die Vorstellung der Situation und schwupp, sitz ich vorm Rechner und schau mich leicht schaudernd um.
        Ja, für so’nen Cache und so tolle Fotos braucht es das vielleicht auch mal, das Beklemmende… erhöht das Kribbelgefühl. 🙂 Was ja irgendwie auch schön ist.

        Gefällt mir

  3. ‚Taschenlampen nicht vergessen‘ ist ein guter Hinweis. Ich bin ja eher die ängstliche Person, was verlassene Orte angeht. Weiten Bogen drum machen und so 😀 Vielleicht ist das auch der Grund, weshalb ich einen großen Freund als Beschützer habe.
    Bei mir um die Ecke gibt’s noch einen Bundeswehrstützpunkt, aber der ist noch besetzt. Falls der auch mal geschlossen wird, wird der ein wahres Fotoparadies, weil das Gelände sooo riesig ist!
    Eventuell gäbe es da noch einen Ort, der ziemlich verlassen ist. Ich weiß nicht, ob du Woolworth kennst, aber die Kette hat bei uns im Ort ein Lage gehabt. Und das Gebäude wurde vor mehreren Jahren verlassen. Mittlerweile sind da osteuropäische Gaunertruppen nachts am werkeln und nehmen alle möglichen Metallsachen aus den Wänden. Dann gab’s wohl irgendwann mal einen Wasserrohrbruch und der Keller ist geflutet. Abends sind wohl auch mal Paintballer drin. Also vom fotografischen her wäre es die perfekte Ruine 😉 Aber ein absoluter Schandfleck. Kann man nur noch abreißen… Na ja.
    Schönen Abend 😉

    Gefällt mir

  4. Oh man ey, ein weiterer Punkt auf meiner endlos lagen todo-Liste 🙂
    Die Bilder rocken mal wieder alles in Grund und Boden! Gefällt mir richtig gut, vor allem weil sie praktisch nix von der Location verraten und so die Neugierde noch steigern.
    Viele Grüße,
    Marc

    Gefällt mir

  5. Sehr schön, da hast du ja nen richtigen Schatz entdeckt. Den schwarzen Character bzw. das Graffiti-Gesicht finde ich extrem cool!

    Und natürlich sehr angenehm, dass es frei zugänglich ist. Meistens, oder zumindest oft muss man da ja doch eher schleichen und aufpassen…

    Gefällt mir

  6. Oh yeah! Da sind dir die Graffitis aber extrem gut gelungen. 👏🏻 Also diese festzuhalten 😉 Das Schild des Fotografier-Verbotes ist ebenfalls ziemlich „leiwi“. 😎 Und dann noch das Macro 0009 mit dem ganz schwarzen Hintergrund… Ach… Da werd ich einfach schwach 😁🙈 *habenwill* 😜😄. Mehr lost places for president! 😎😃

    Gefällt mir

  7. Damit hast Du mich voll getroffen! Ich liebe diesen Lost-Places-Flair! Werde mich auch in nächster Zeit mal umschauen, wo man sowas finden kann. Es gibt auf Facebook auch Gruppen zu dem Thema. Bin gespannt!

    Gefällt mir

  8. den musste ich mir heute nochmals anschauen ! super gemacht und toll in Szene gesetzt. Wie du weißt war ich auch dort allerdings ein paar Monate später und mein Beitrag kommt in Kürze ! Danke für den Tipp !
    Du hast einfach den Sinn für Detail !

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s