Jim Miss(ed) Woodstock


Da war ich also in Bochum und erlebte ein paar wundervolle Tage… Und als wäre das nicht genug, hatte ich auch noch die Ehre, die beiden talentiertesten und hübschesten Menschen dieser Stadt vor die Kamera zu bekommen…!

Miss Eileen Lovegood (aka imissedwoodstock) und Mister Jim Kopf (aka jungegedanken). Authoren, Influencer, Fotografen und Models gleichermaßen… Mehr Kreativität geht nicht. Und ob man es glaubt oder nicht, aber die beiden hatten noch NIE ein Paarshooting zusammen. Allerhöchste Zeit das zu ändern…

Der gute Jim, den ich schon in Frankfurt fotografieren durfte (klick), sollte den meisten hier ja bereits bekannt sein. Ein Author und Geschichtenerzähler, ein Träumer, ein Lebe-Mensch, ein Kerl voller Emotion und Gefühl. Er steht momentan an einer der berühmten Kreuzungen im Leben. Eine der Kreuzungen, die einen neuen Menschen aus ihm machen könnten…

Eileen, die ich leider erst an diesem Wochenende persönlich kennengelernt habe und der ich seit geraumer Zeit via instagram folge, ist mir ebenfalls seit Frankfurt ein Begriff. Sie war damals schon lebendig, so tief war sie in den Geschichten von Jim verwurzelt. Und immer wieder erkannte ich ein Strahlen in seinem Gesicht wenn er von ihr erzählte. Und was soll ich sagen, sie ist ein kleiner riesengroßer Sonnenschein der sich vom ersten Moment an in die Herzen der Menschen in ihrer Umgebung katapultiert…

Kein Wunder also, dass man eigentlich nicht mehr aufhören kann, die Gesellschaft der beiden vor und abseits der Kamera zu genießen. Denn die beiden sind trotz oder gerade wegen ihres relativ jungen (verglichen mit meinem eher fortgeschrittenen) Alters wunderbar spontan, flexibel und unkompliziert…

Die arme Eileen war während unseres Bloggertreffens teilweise wirklich von 5 Fotografen umringt. Und das bei ihrem ersten (offiziellen) Shooting. Und obendrein kannte sie bisher keinen von diesen 5 „Verrückten“ die da um sie herum tänzelten… Gemessen daran machte sie ihre Sache mehr als nur genial!

Unser „Melancholie- und Tristesse-Jim“ gehört da praktisch schon zu den alten Model-Hasen 😉 Zumindest hatte ich bei ihm das Gefühl, dass man ihn nur machen lassen muss. Ihn in seine Rolle schlüpfen lassen. Da fühlt er sich wohl und das ist auch wunderbar authentisch und passend.

Und wie das dann eben so ist, man kennt sich erst seit kurzem, fühlt sich aber irgendwie auch verbunden und plaudert in den Stunden nach dem Shooting beim Spanier ganz offen und völlig selbstverständlich über alles und jeden, egal wie privat oder intim die Themen auch sein mögen. Die Welt wird so ein Stücken besser und offener, die Menschen rücken in diesen Momenten ein bisschen näher zusammen…

Eileen und Jim, ich danke Euch von ganzem Herzen. Ihr seid wunderbare Menschen mit offenen Sinnen und Blicken. Ich wünsche Euch beiden nur das Beste. Danke das ihr vor meine Kamera getreten seid. Schön Euch zu kennen!!

47 Kommentare zu „Jim Miss(ed) Woodstock“

    1. Ohja, kreativ sind die beiden!! Und Dank auch für Dein Lob, ich mag auch die s/w am meisten. Allerdings besteht so halt auch die Gefahr, einfach mal alles in s/w umzuwandeln, eine heikle Sache 😉

      Gefällt mir

  1. Woooooow, dass ist wirklich die Krönung des ganzen. So verdammt geniale Bilder. Du bist echt der Meister des Porträts. Nicht nur das die Ideen geil sind, auch die Umsetzung ist ein Meisterwerk. Da gibt es so viele Details, auf die ich sonst nie achte… ….die aber so wichtig sind für ein sehr gutes Porträt. Ich durfte dir ja auch über die Schulter schauen und habe es echt bewundert, mit welcher Konstanz und Ausdauer du arbeitest. Ich bin da glaube ich viel zu hibbelig und auch oft schon mit 80% zufrieden. Es ist aber schön von deiner Professionalität und Ruhe zu lernen. Hat echt gutgetan. Danke. 👍🏼🙏👍🏼🙏
    …ja und Eileen uns Jan sind echt der Hit. Nicht nur das sie hübsch und talentiert sind, man kommt auch sofort super und herzlich unkompliziert mit ihnen klar. Bochumer halt!!! 😋👍🏼👍🏼👍🏼
    …und Kompliment an die beiden für die sagenhafte Ausdauer und Leichtigkeit sich über Stunden von allen beknipsen zu lassen. 👏👏👏👍🏼✨💫

    Gefällt mir

    1. Ich DANKE Dir!! Schön das Du das so siehst 😉 Das sind natürlich Worte die mich richtig glücklich machen, vor allem wenn sie von jemandem kommen der sein Handwerk mehr als versteht!! Es kam ja schon auch ein Flow auf, der hat mich angespornt. Und wie gesagt, bei solchen Models kann ich gar nicht anders 😉 Und was die 80% angeht, ich glaube da bin ich bei Dir, es muss auch immer noch Luft nach oben sein, sonst wird man nie besser ;-)!! Auf jeden Fall hab ich Dir bzw. Euch viel zu verdanken, schließlich habt ihr dieses ganze Treffen überhaupt erst möglich gemacht!! Danke, nochmal!! Und ja, irgendwas scheint magisch zu sein an Bochum ;-P

      Gefällt mir

      1. Ich bin halt immer wieder fasziniert von deiner beeindruckenden technischen Finesse und Vielfalt. Das weckt bei mir immer einen Riesen Schub an Motivation. Aber… …grass is always greener on the other side 😁😋 … und es tut sehr gut Inspiration zu verspüren.

        Magic Bochum 👻👻👻💫✨💫✨ …die Perle im Revier… …sachichdoch 😂🤣😜👏👍🏼. ….home of Vicky Vanderbuilt. 😈😂🤣😂🤣👍🏼👍🏼👍🏼

        Gefällt 1 Person

      2. 😊 ….ach du meinst dann sowas wie:
        K.G.: „…hey, Markus, die Eintracht steht schon wieder im Finale ✌️“
        P.B. : “ ….wirklich, jetzt?“

        Hey, Glückwunsch 🍾🎉🎈!!!!!!

        ….habe gehört das Vicky Vanderbuilt in der Halbzeitshow singt. 😁

        Gefällt mir

  2. SO. UNFASSBAR. SCHÖN. aus fotografischer sicht sind meine favoriten der rauchende jim, der sitzende jim vor der graffiti wand und das bild von eileen neben dem rauchenden jim. große liebe dafür! und natürlich: das letzte, der geniestreich kommt zum schluss ❤

    Gefällt 1 Person

  3. Echt wieder mal toll, was du hier gezaubert hast… und ich kann mir bei so vielen Fotos vorstellen, wie und wo sie entstanden sind, das macht Spaß, sie dann zu sehen… deine S/W-Umwandlung finde ich hier auch sehr passend, vor allem für Jan, aber auch für Eileen… ich mag auch die S/W-Art… das ist ja irgendwie so eine „Wissenschaft“ für sich mit dem monochrom und es gibt da so viele Meinungen und Hinweise, wie man es „richtig“ machen kann… leider habe ich von der richtigen Technik bei S/W noch sehr wenig Ahnung, aber ich mag, wenn schwarz wirklich schwarz ist und Strukturen auch darin „absaufen“… das machst du in deinen Fotos und für meinen Geschmack gibt ihnen das viel Tiefe. Würdest auch viele Grautöne drin haben, wäre es für mich alles so „wischi-waschi“… … mag ich sehr und ich gucke mir wieder mal etwas von dir ab: deine Art zu porträtieren, deinen Mut, deinen Stil umzusetzen … ich nehme mal an, ohne allzu viele Gedanken darüber, ob das „technisch perfekt“ ist, ob monochrom so „richtig“ oder „perfekt“ ist… und du zeigst hier wieder einmal, dass genau das nicht das Wichtigste ist, um etwas zu zeigen und zu transportieren! (damit will ich nicht sagen, dass deine Fotos nicht auch technisch gut sind, aber ich glaube, das ist nicht das, worum du dir hier die meisten Gedanken machst… und vor allem nicht um das „wie ‚man‘ das macht“… und DAS finde ich gut;-)!)… Tolle Serie!!!

    Gefällt 1 Person

    1. Ach Du, ich bin mir ziemlich sicher das es ganz viele Menschen bzw. Fotografen gibt, die beim Anblick meiner s/w Bilder die Hände über dem Kopf zusammenschlagen würden 😉 Ist mir bei meinem VHS Kurs gerade erst so ergangen 😉 Aber ich bin da ganz entspannt, ich mag das!! Schön das Du das ähnlich siehst!! Danke auch für Deine ausführliche Rückmeldung, das schätze ich sehr… Dir einen schönen sonnigen Tag!!

      Gefällt 1 Person

      1. Ja, und DAS finde ich so gut: obwohl da so ein paar „Spezialisten“ die Hände über dem Kopf zusammenschlagen würden – du machst es trotzdem… und das finde ich „abguckenswert“… und ich mag das sehr, wie du s/w-Fotos machst;-)!!!

        Gefällt mir

  4. Mega, mega, mega gut! Mehr muss man dazu eigentlich nicht sagen, ich kanns aber nicht lassen und sag noch ein bisschen mehr! 😉 Nicht nur dass die Models genial sind, auch die Lichtverhältnisse, die du dir gesucht hast sind grandios! So wie Heidi auch schon geschrieben hat, passt die Schwarz-weiß-Bearbeitung wie die Faust aufs Auge und gibt dem Bild Tiefe. Schwarz ist schwarz – so muss es sein! Ich bin begeistert und für mich hast du dein ohnehin schon hohes fotografisches Niveau noch einmal gesteigert!

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank! Ich glaube den Mut zu den absaufenden Schwarz-Tönen hab ich von Dir übernommen 😉 Inzwischen sieht alles andere für mich tatsächlich total wischi-waschi und lahm-grau aus… Aber das wichtigste ist ja, dass jeder zu dem findet, was man selbst mag!!

      Gefällt 1 Person

    1. Ach Du, man darf auch Frauen schön finden und ein bisschen verliebt sein 😉 Solange es im gesunden Bereich bleibt ist alles gut 😉 Aber es freut mich wenn ich Eileen dann wohl doch so nah rübergebracht habe, dass die Bilder so wirken!! Danke!!

      Gefällt mir

  5. Wenn man bedenkt, dass wir seit gut drei Jahren über dem Blog verbunden sind, kommt es mir vor, als würden deine Bilder etwas auszudrücken, eine Verbindung von Fotograf zu mir und ihr, dass bis in die tiefsten Furchen des Wesens hereinreichen, das ich bin und das ich auch durch sie geworden bin. Die Bilder sind einfach klasse geworden, du zeigst uns entweder in Facetten, die wir nicht voneinander kannten, oder verstärkst das Melancholische mit einer Tiefe, die nur zu bewundern ist in der Gestaltung deiner Bilder.
    Bin begeistert, tausend Dank für diese Verbindung! 🙂

    Gefällt mir

  6. Ach, serh sehr schön!!! Die beiden hast du toll eingefangen. Die meisten Situationen erinnere ich aus bekannten Gründen gut ;), trotzdem sind ein paar Momente dabei, wo ich dachte, hmmm… wo hat er denn die Pose jetzt erwischt?? 😀 Super, daran merkt man unterschiedliche Blickwinkel und, ganz im Ernst, den Profi, der wie du einfach zurecht rückt, anders schaut und nochmal eine andere Pose anregt. Es war sehr beeindruckend, dich mal arbeiten zu sehen, das sehe ich hier nochmal ganz stark. Du lässt dich auf eine ruhige Weise auf dein Gegenüber ein, dass es kaum auffällt, aber dann schwupp zauberst du ganz nahe Bilder aus dem Korb. Toll!! 😉 Freut mich.
    Und zu der ganzen S/W-Diskussion, ich glaube, zum Thame Bearbeitung gibt es so dermaßen unterschiedliche Meinungen und Empfindungen, dass man ruhig von dem ausgehen kann, wem es gefällt, der kommt zu dir. Wer nicht, geht woanders hin. Das ist alles so relativ. Oder nicht? Ich mag deine Bilder sehr. Immer wieder.

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank meine Liebe! Das klingt ganz wundervoll… Schön wie du das beschreibst und beobachtet hast. Fällt mir selber immer gar nicht auf. Aber vielleicht ist schon so eine Art Routine mit dabei… Aber wen wundert’s nach so vielen Jahren 😂 auf jeden Fall habe ich immer noch richtig Freude daran und es werden sich sicher noch einige Menschen vor meine Kamera wieder finden (hoffe ich) ☺️

      Gefällt mir

      1. Davon bin ich ganz stark überzeugt!!! 🙂
        Dafür ist es doch gut, sich immer mal wieder von außen beobachten zu lassen, damit man soetwas gespiegelt bekommt. Natürlich kommt eine gewisse Routine, das ist ja auch gut so. Aber solange die Fähigkeit zum sich einfühlen bleibt, entsteht jedes Mal auch etwas Besonderes. Denke ich.
        Viel Glück!!!

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s