Wie Stärken zum Tragen kommen…


Wenn man im Internet das Wort „Frauenpower“ googlet, springen einem sofort unzählige Berichte entgegen, in denen von Gleichberechtigung, Chancengleichheit und Frauenbewegung die Rede ist. Ich bin ja froh, dass ich beim fotografieren sehr entspannt mit diesem Thema umgehen kann, im Gegenteil, letztendlich haben es die Frauen bei mir deutlich einfacher und erhalten auch definitv mehr Likes und mehr Feedback. Ich hab mir dann meine Instagram Galerie mal angeschaut und festgestellt, dass es hier eher eine Männerbewegung geben müsste. Es hat sicherlich viele Gründe warum Frauen vor meiner Kamera gefragter sind, einen davon habe ich vor kurzem mal wieder erlebt…

Ich wurde mit dem Auto zuhause abgeholt und plötzlich war ich mittendrin und umringt von Frauenpower. Fünf Ladys, alle Alterklassen und ziemlich viel Vorfreude auf die nächsten 1,5h. Wenn ich mir vorstelle, dass ich dieses Vorhaben mit fünf Männern umsetzen müsste, dann bin ich mir nicht sicher ob sich da ähnliche Emotionen entwickelt hätten. Die Ausnahme wäre natürlich ein Junggesellenabschied mit einer Menge Bier gewesen…

Und während im Internet zu lesen ist, dass Frauen gelernt haben, mit Scheitern, Niederlagen, Fehlern und Entscheidungen umzugehen, bin ich doch wirklich froh, dass bei den Shootings die ich bisher hatte, sich tatsächlich niemand mit Scheitern und Fehlern auseinandersetzen musste. Denn die gibt es bei der Fotografie nicht. Und diese Zusicherung überträgt sich auch auf die Menschen vor der Kamera, vor allem dann, wenn man schon öfter miteinander zu tun hatte.

Bei den Damen war mir von Anfang an klar, dass wir eine gute Zeit haben werden. Es gab keine Anlaufphase denn diese Konstellation ist eingespielt. Die Outfits waren abgestimmt, die Bewegungsabläufe perfektioniert und auch die Ideen gingen uns nicht aus. Wie bei unserem ersten Shooting (klick) hatte auch das Konfetti wieder einen Ensatz. Pusten wollte allerdings nur die jüngste der Runde, denn so wirklich süß sieht das ab einem gewissen Alter einfach nicht mehr aus.

„Du musst Dir schon selbst Konfetti in Dein Leben streuen…“

Ein weiteres Zitat aus dem Internet besagt: „Dass, was wir (Frauen) mit Freude tun, tun wir in der Regel gut. Und Freude bereiten uns Tätigkeiten, in denen wir uns voll entfalten können, weil hier unsere Stärken zum Tragen kommen.“ Ich bin jetzt mal so frei und übertrage das auf die komplette Menschheit und im speziellen auf uns sechs Personen die mal wieder eine wunderbare Zeit miteinander verbracht haben. Denn selbst der übliche Stress kurz vor Weihnachten und dem anstehenden Jahreswechsel war zumindest in diesen Momenten definiv verflogen.

Vielen Dank liebe Tanja, Lea, Nele, Sina und Mara für Eure Treue, Eure Begeisterungsfähigkeit und Eure Geduld.

SPICE UP YOUR LIFE!

3 Kommentare zu „Wie Stärken zum Tragen kommen…“

  1. Lieber Markus
    Wie immer war es uns ein Fest und eine Freude mit dir.
    Wir hatten jede Menge Spaß und sind von dem Ergebnis wie immer begeistert.
    Danke für deine Geduld mit uns 5 Frauen 😉
    Wir freuen uns schon aufs nächste mal.

    Tanja, Lea, Nele, Sina & Mara

    Liken

  2. Oh mei. Ich liebe deine Portraits!💕 Einzigartig! Grandios! Ein ganz wundervolles neues kreatives 2020 mit Momenten die dich auf ewig begleiten. Bleib so wie du bist, Markus. 🤗

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s