Freundschaft vs. Tristesse


Winterzeit ist Holi-Zeit. Zumindest wenn man sich die Wünsche der Menschen anschaut, die sich bei mir melden. Irgendwie ist das ja auch passend, denn mit bunten Farben kommt so ein wenig mehr Leben in die triste Zeit des Novembers. Und wenn das ganze dann als Geburtstagsüberraschung geplant ist, und die betroffene absolut null Ahnung hat, verdoppelt sich automatisch auch der Spaßfaktor in den ersten Minuten des Shootings. So geschehen vor ein paar Wochen, an einem Tag, der für ein Shooting nicht ungeeigneter hätte sein können…

Aber wenn 3 Mädels in ihrem besten Alter nicht dem Nieselregen und der Kälte trotzden, wer denn dann? Und schließlich war das nicht unser erstes Shooting im Regen, damals halt mit vergleichsweise tropischen Temperaturen. Und dann war es an der Zeit, die Farben auszupacken. Die Damen bekleidet in dünnen, weißen Oberteilen, ich in Winterjacke und mit dem festen Wunsch sauber zu bleiben. Es war aber eigentlich von Anfang an klar, dass es bei dem Wunsch bleiben wird…

Die Mädels waren tapfer, warfen sich selbst die Farben um die Ohren und erlaubten es auch mir, das ganze ein bisschen zu beschleunigen und die Gesichter so zu verfremden. Relativ schnell war klar, dass der Fokus nicht auf dem Werfen der Farben liegen soll, sondern die Kunstwerke die sich in den Gesichtern der drei bildeten, in den Vordergrund zu rücken. Eine gute Entscheidung, denn so hab ich die 3 definitiv noch nie fotografiert.

Nachdem die erste Location ausgedient hatte, ging es in ein benachbartes Sonnenblumenfeld. Oder das was davon übrig war. Zum nasskalten Wetter kamen nämlich nun auch noch völlig erschöpfte Übrigbleibsel der einst so leuchtenden Pflanzen dazu. Ich hätte mir keine trostlosere Umgebung malen können. Und die Damen machten eine verdammt gute Figur in ihren jeweiligen Outfits.

Als dann auch noch die Lichterkette aus der Geburtstags-Überraschungs-Tüte gezogen wurden, war klar, das wird ein Tag an dem Dinge passieren, mit dem das Geburtstagskind definitv nicht rechnen konnte, als sie morgens in ihrem Bett aufwachte. Letztendlich konnte uns nur die anrückende Dunkelheit stoppen. Aber wir hatten verdammt viel Spaß und selbst bei der Kälte hat sicher niemand auch nur eine Sekunde bereut!

Ich danke Euch, bis zum nächsten Mal!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s