Von Büchern, Schaukelstühlen und Perücken…


Teil 2 des Shooting-Marathon-Tags mit Heidi von Nahaufnahme und der wunderbaren Nina in den Hauptrollen… Es war mein drittes Shooting mit Nina und jedes Mal bin ich aufs Neue beeindruckt. Vor allem da ich sie jetzt mal erlebt hab, wenn eine ihr fremde Fotografin ebenfalls Bilder macht…

Heidi und ich hatten die Idee, meinen inzwischen eher wackeligen Schaukelstuhl mit in den Wald zu nehmen. Das war die einzige Möglichkeit, der Hitze ein bisschen zu entfliehen. Allerdings hab ich nicht bedacht, dass es anstrengend sein könnte, den Stuhl in den Wald zu tragen… Aber immer schön den Schein wahren, vor allem wenn man die Rolle des Hahn im Korb innehat.

Nina liebt Bücher und so waren die weiteren Zutaten schnell gefunden. Heidi hatte sich schon bei unserem ersten Kontakt bezüglich ihres Besuchs u.a. Nina für die Shootings ausgesucht. Dem Wunsch kamen wir natürlich nach und so legten wir ohne große Verzögerungen los. In meinem Heimatort gibt es einen Waldlehrpfad der letztendlich herhalten musste. An Möglichkeiten fehlte es also nicht.

Voll bepackt mit Büchern, Wasserflaschen, Kameraausrüstung und dem Schaukelstuhl kamen wir aber nicht wirklich weit. Für mich war es dann aber auch wirklich sehr spannend, Nina und Heidi zu beobachten. Zum einen weil ich natürlich sehr gespannt war, wie Heidi „mein“ Model ablichtet. Zum anderen wie sich Nina vor einer fremden Kamera anstellte. Und ich muss sagen, ich war mit beiden sehr zufrieden 😉

Ich kann dieses Gefühl nicht wirklich beschreiben, aber es ist schon was Besonderes, wenn man eine junge Frau „entdeckt“ und dann Bilder entstehen, mit denen diese junge Frau nicht gerechnet hätte. Die Entwicklung von Shooting zu Shooting zu beobachten. Und sie dann irgendwann „loszulassen“, direkt in den Fokus einer anderen Fotografin… Das klingt überzogen, aber irgendwie erging es mir jetzt schon ein paar Mal so…

Der Nachmittag war wunderbar harmonisch, total lustig und unterhaltsam. Wie ein eingespieltes Team. Das ultimative Highlight war dann aber der Moment, in dem mir Nina ein paar ihre wundervollen Haare „ausgeliehen“ hat. Ich bin in der Hinsicht nicht (mehr) wirklich gesegnet. Doch dank Nina’s Hilfe bekam ich einen Einblick wie wundervoll mir lange, hellbraune Haare stehen würden. 😉

Das Bild werde ich hier nicht veröffentlichen, aber ein ausgewählter Blogger wird die Ehre bekommen, das Bild sehen zu können. Einfach in den Kommentaren den Hashtag #ichwilldiehaaresehn hinterlassen. Ich lose dann eine(n) Gewinner(in) aus der/die das Bild per Email erhält 😉 Viel Erfolg! Und vielen Dank an Nina. Für ALLES!

45 Kommentare zu “Von Büchern, Schaukelstühlen und Perücken…”

  1. Super Bilder Markus! Ich kann mich noch gut an die Bilder von Nina vom letzten Mal erinnern, die waren schon super, aber mit der Stimmung jetzt find ich noch besser! Großes Kompliment! Heidi’s Bilder sind aber auch echt toll geworden! Und jetzt das wichtigste: #ichwilldiehaaresehn!!!! 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank Oli, schön das Du da ne Steigerung siehst… Da ich diesmal mein Model teilen musste und die Hitze unfassbar war, muss ich im Nachhinein das letzte Shooting ein kleines bisschen höher hängen, aber das hat nichts mit den Bildern oder Nina zu tun, rein vom Gefühl her 😉 Und hey, ich drück die Daumen das Du gewinnst beim Kampf um DAS Foto des Jahres ;-)))

      Gefällt mir

    1. Haha, vielen Dank!! Das klingt (wenn man es ohne Zusammenhang liest) erstmal recht witzig 😉 Aber das stimmt schon, der Wald hat absolut seine ganz eigenen Reize… Allerdings hätte ich nicht gedacht, dass Du Dir die Möglichkeit entgehen lässt, mich mit langen Haaren zu sehen ;-)))))) Das Foto muss um die Welt und Wien wär mal ein feiner Anfang 😉

      Gefällt mir

      1. haha hätte ich glatt nicht gemerkt wenn du es nicht gesagt hättest 😛 aber stimmt. aber gut, wir wissen wie ich es meine 😉 und das mit dem hashtag hab ich dann erst wieder vergessen. also natürlich #ichwilldiehaaresehen 😛

        Gefällt mir

      2. das stimmt. dass ich aber nichtmal im entferntesten auf die idee gekommen wäre, darin eine doppeldeutigkeit zu sehen, sollte aber eigentlich schon jeden zweifel aus dem weg räumen. ich mag einfach sehr gern wie du deine wunderbaren models in der natur vor der kamera inszenierst. so 🙂

        Gefällt mir

  2. Auf die Idee muss man erst mal kommen einen Schauckelstuhl in den Wald zu schleppen ! Das zeigt den Ehrgeiz für neue Ideen ! Die Location kenn ich natürlich und die ist für solche Fotos wie geschaffen !!!

    Gefällt mir

  3. Wieder mal einfach nur spannend, was jemand anderes am gleichen Ort aus dem gleichen Motiv macht… interessant! Und schnell gelernt hast du das Ding mit der Mehrfachbelichtung ja auch;-)…
    Und das wichtigste: Ich bin sooooooo froh, dass ICH das Foto kenne😂😂😎!!! Bin gespannt, wer es noch zu sehen bekommt! (Hier im Beitrag wäre es als „Gimmick“ aber auch ganz gut gewesen😜!)

    Gefällt mir

    1. Da hast Du Recht, jetzt warte ich mal gespannt auf Deine nächsten Beiträge 😉 Ich hab mir das auch kurz überlegt mit dem „Gimmick“, mich dann aber doch dagegen entscheiden… Wenn schon ein Bild von mir, dann eins das mit nicht gleich von der allerbesten Seite zeigt ;-))) Die Sache mit der Mehrfachbelichtung werde ich definitv nochmal versuchen und vertiefen 😉 Danke dafür!!!

      Gefällt 1 Person

  4. 😀 ich hasse Hashtags: #ichwilldiehaaresehn
    So’n Quatsch, so neugierig bin ich gar nicht.
    Kauf dir ne Perücke, alter Kollege, wenn dir nach Frisur ist 😉 Es ist nie zu spät für einen neuen Look 😉
    Hey, du entdeckst die Mehrfachbelichtung?? Cool. Mag ich.
    Und ganz ehrlich: auf diese unendlich langen Haare dieser jungen Dame bin ich doch zugegeben etwas neidisch …. also, komm, lass mal gucken 🙂 🙂 plinkerplinker

    Gefällt mir

    1. Ich mag Hashtags ausserhalb von Instagram auch nicht, aber genau das soll ja die Albernheit mit der Perücke nochmal unterstreichen 😉 Glaub mir, das Bild will niemand so wirklich sehen… 😉 Wollte einfach mal schaun wie die Bloggergemeinde darauf reagiert und gleichzeitig war es auch eine Art Test um mal zu schaun, wer den Text wirklich durchliest ;-))) DU hast den Test bestanden :-*

      Gefällt mir

  5. Haha, ich seh das Bild mit den falschen Haaren richtig vor mir, solche Scherze kenn ich noch von meinen Kindern. Deinem Model stehen die wundervollen langen Haare sicher besser, wie deine super gelungen Aufnahmen wieder beweisen.

    Gefällt mir

  6. Ha, ha, ha…schon allein der Gedanke an den Schaukelstuhl…und den Träger dazu…Was man halt manchmal so auf sich nehmen muss…so als Fotograf…;-). Die Mühe hat sich gelohnt. Tolle Bilder sind da wieder herausgekommen. Kein Wunder bei so einem Model…werden die Bilder doch fast von selbst…oder?!
    GRINS.

    #ichwilldiehaaresehn …Na was hast du denn gedacht…???!! ;-)))))
    (P. S. Ich hoffe, ich habe die Verlosung noch nicht verpasst…;-))

    Gefällt mir

    1. Die Verlosung ist noch voll im Gange, keine Sorge 😉 Und ja, hast schon recht, bei manchen Models muss man wirklich nur noch klick machen (nachdem man die perfekte und ideale Perspektive ausgesucht hat) 😉 Nina war toll und es wird mit Sicherheit noch der ein oder andere Beitrag folgen!! Bis dahin traue ich den tollen Haaren nach 😉 Dir ein schönes Wochenende!

      Gefällt mir

  7. Ich habe ja gerade noch bei der ‚Jenny‘ Serie geschrieben, wie der Hintergrund zum Nebendarsteller wird. Was du hier wieder zauberst ist echt großes Kino… ..oder besser Theater, da du durch die Objekte ein wahrlich gelungenes Bühnenbild kreierst. So was von gelungen, echt! Man hat echt das Gefühl, das Nina in dieser Szene ist und von der Inszenierung getragen wird. Auch die s/w Bilder sind mal wieder der Hammer.

    Gefällt mir

    1. Danke!!! Das bringt mich wieder auf eine neue Idee… Eigentlich sollte man echt mal eine Art provisorische Bühne im Wald aufbauen und eine Art Theater aufführen… Und dann bewusst eine Making-Of-Serie einer nicht real vorhandenen Theateraufführung inszenieren ;-)) Eieiei, und das am frühen Montag Morgen, ich bin schockiert!! 😉 Komm gut in die Woche!!

      Gefällt mir

  8. oh?! wat!? #ichwilldiehaaresehn
    unglaublich schöne Fotos. und die zusammenarbeit mit der lieben heidi finde ich klasse! sowas könnte mir auch mal gefallen.
    aber #ICHWILLDIEHAARESEHN

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s