A place to be: Serfaus-Fiss-Ladis


Jedes Jahr aufs Neue stellt man sich die eine Frage: Wohin soll es in den wohlverdienten Urlaub gehen…? Flugzeug, Auto, Camping, Hotel, Roadtrip? Jede Art zu verreisen hat seine Vor- und Nachteile. Und man muss die aktuellen Lebensumstände dabei berücksichtigen…

Ich hatte ein paar Anforderungen an mein Reiseziel: entspannte Anreise, Kinder- und Familienfreundlich, relativ günstig und eine Kulisse die verzaubern kann. Letzteres verbinde ich im Normalfall mit dem Meer, neuerdings aber auch mit den Bergen. So fiel die Entscheidung und es ging nach Österreich. Ein Land das auch eine große Rolle in meiner persönlichen Lebensgeschichte spielt(e).

Nach längerer Recherche im Internet, fiel die Wahl auf ein Hotel im Feriengebiet Serfaus-Fiss-Ladis. Bisher kannte ich diese Gegend in Tirol noch nicht. Doch ein Blick auf die Möglichkeiten die sich dort bieten, machte die Entscheidung letztendlich sehr einfach. Denn gerade im Bereich Kinderfreundlichkeit muss man das erstmal übertreffen. Die Erwartungen waren also recht hoch…

Bereits die Ankunft im Hotel und die Aushändigung der Serfauser „Super-Sommer-Card“ inkl. den damit verbundenen (kostenlosen) Möglichkeiten bestätigten meine Entscheidung. Denn Serfaus verfügt über unzählige Gondelverbindungen die einen Höhenunterschied von 1000 Metern innerhalb weniger Minuten ermöglichen. Die jeweiligen Mittel- und Bergstationen bieten alle eine Vielzahl von (meist) kostenlosen Attraktionen für die Klein(st)en…

Egal ob Abenteuer-Spielplatz im Wasser, Sandkasten-Landschaften, Trampolinparks, Kunstschnee-Rutschbahnen, Badeseen, Murmeltier-Höhlensysteme, Bobbahnfahrten oder Ponyreiten. All das ist sehr harmonisch und umweltfreundlich in die Bergwelt eingebettet. So hatten die Kinder ihre wahre Freude und der Papa konnte neben dem (wohl verdienten) Bier auch die Aussicht genießen (und fotografieren).

Aufgrund der vielen Möglichkeiten waren die einzelnen Attraktionen auch nie wirklich überlaufen. Authentische Gastronomie, freundliches Personal und WLAN auch auf 2500 Metern waren standard. In unserem Fall hat auch das Wetter gepasst, ein nicht allzu unwichtiges Detail eines gelungenen Urlaubs…

Und so vergingen die Tage im Flug. Unser Hotel verfügte über ein hauseigenes Hallenbad (Eintritt ins örtliche Freibad und Ponyreiten waren ebenfalls inklusive) und auch die Serfauser Dorf(U)bahn konnte kostenlos genutzt werden. Dazu die Gondelverbindungen die einen Transport auf bis zu 2500 Meter ermöglichen, machten die Zeit letztendlich perfekt.

Ja, es wird in Serfaus-Fiss-Ladis viel auf Familien gesetzt. Ja, das verfälscht evtl. den ursprünglichen Charme dieser Gegend. Ja, viele Einrichtungen spezialisieren sich auf Tourismus und ja, eine 0,5l Flasche Sprite kostet auch mal knapp 5 Euro. Aber, wie bereits im ersten Abschnitt geschrieben, es geht um die Anforderungen an den Urlaub. Die Möglichkeiten die einem zur Verfügung stehen. Und letztendlich geht es in solchen Fällen um Entspannung und Tapetenwechsel. Ich für meinen Teil hab all das gefunden und bin überglücklich mit meiner Wahl.

Danke Serfaus, Danke Hotel Darrehof und Danke Österreich!!

54 Kommentare zu „A place to be: Serfaus-Fiss-Ladis“

  1. ja, tirol – das hat schon einiges zu bieten, was den tourismus angeht. ich glaube, ich muss auch mal im sommer in die berge. oder überhaupt wieder. hach, seit unserem südtirol-miniwanderurlaub bin ich da ja auch ziemlich angefixt. ganz wunderbare bilder. dein stil passt super zum bergpanorama 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Das sieht ja ganz danach aus, als hättest du einen Volltreffer damit gelandet…;-). Man hat ja auch nicht so viele Möglichkeiten im Jahr, um auszutesten, was für einen Familienurlaub so geeignet ist…Wir sind immer auf Nummer sicher gegangen und nach Dänemark gereist. Aber ich sehe schon, das war wohl etwas „einfach“ gedacht…;-). Tolle Impressionen. Da würde es mir vermutlich auch als Flachländer gefallen…zumindest so für einen gewissen Zeitraum…;-).

    Gefällt mir

    1. Ich würde es dort ewig aushalten… Die Stimmung und die frische Luft… So schön!! War schon ein bisschen Risiko dabei, aber es hat sich gelohnt und ich hab ein Ziel für mich entdeckt, dass ich mit Sicherheit nicht zum letzten Mal besucht habe… Danke für Deinen Kommentar 😉

      Gefällt mir

  3. Das sieht ja toll aus. Ich weiß nicht wie ich drauf komme, aber beim überfliegen der Bilder im Zusammenhang mit dem Namen haben ich irgendwie auf einen französischen Teil der Alpen getippt. Wusste gar nicht, dass das in Tirol liegt. Vielleicht waren es auch diese tollen kargen Kontraste in der Landschaft, die mich haben drauf schliessen lassen. Doch gerade diese schroffe Landschaft, schafft ein Gefühl, bei dem sich der Mensch ein wenig demütig vorkommt. Vereinzelte Hinweise auf menschliches schaffen… …sonst aber regiert dort eine ruhige Natur. Auswärtsspiel für die Menschlein. 😉 Das alles unterstreicht du sehr gut durch deine tollen Bildausschnitte und die Farben. Irgendwie meint man auch (obwohl die ja erwähnt hast, dass es auch einige Touristen gibt), das man nur Stille und Wind spürt. Ziemlich losgelöst von vielem. Danke für deine Einblicke.

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank mein guter! Frankreich. Das hätte auch mal was… ich mag diese wilden und schroffen Landschaften sehr… Das blöde sind die 30 Tage Urlaub und der leere Geldbeutel ;-)) Aber was solls, genießen wir das was sich uns bietet 😉 Ich hab das auch mal bemerkt, egal wieviele Menschen um mich rum sind, ich versucher eigentlich immer, den jeweiligen Ort so einsam wie möglich zu fotografieren. Das ist nicht immer einfach, wirkt aber dadurch ein bisschen harmonischer…

      Gefällt mir

      1. ….Du, ich habe da meine Leute für, die die Touries aus dem Bild zerren. Ist zwar immer eine ganz schöne Entourage die man da mit sich rumschleppt, aber um ein Bild wirklich authentisch zu machen, bedarf es doch einem guten Management, nicht zimperlichen Zerrern und eben genau dem, der dieses zarte Fingerspitzengefühl über Jahre entwickelt hat, wann man auf die Sekunde genau eine Kuh ins Bild zu treiben hat. Herrlich, ich liebe es wenn ein Plan gelingt! Die wilde Freiheit der Natur kann so einfach sein!

        Gefällt mir

      2. Und wieder mal mindestens ein Satz für die (Blog)Geschichtsbücher 😉 So gehts und so soll es sein… Ich würde ja gern mal sehen wie Du die Berge interpretierst, stell ich mir sehr spannend vor 😉 Oder gibts da nen Beitrag den ich mal übersehen hab??

        Gefällt mir

  4. Berge sind ja nicht so meins, aber du fotografierst sie echt ansprechend! Finde auch spannend, wie konsequent du dein Preset (?) anwendest… das klappt bei mir eindeutig noch nicht… … Allerdings denke ich, dass es nicht allein das Preset/ die Art der Entwicklung ist, die deine Fotos unverkennbar machen, sondern auch dein Stil, der Bildausschnitt, die Bildaussage, die Stimmung… … das alles unterstreicht das Preset, aber ist nicht das Einzige, was dein Bild beherrscht… … das wäre doch auch mal spannend: Fotos von ein paar Fotografen unbearbeitet betrachten und zuordnen ohne dass man vorher weiß, von wem sie sind… … ich glaube, da hätte man bei dir eine gute Trefferquote – ich bilde mir zumindest ein, dass ICH als Fan die hätte;-)!

    Gefällt mir

    1. Und nochmal so tolle Worte, ich werd rot!!! 😉 Die Idee mit den unbearbeiteten Bildern find ich klasse, wär ein tolles Projekt… Die Sache mit den Presets find ich auch spannend… Ich überleg mir ja immer ob ich das Preset wirklich so einsetzen kann. Ging mir jetzt auch bei dem Firmenshooting auch so. aber ich habs bislang konsequent durchgezogen. Mal kräftiger, mal weniger kräftig… Aber das Grundgerüst steht!! Und Danke fürs „Fan“ sein ;-)))

      Gefällt 1 Person

  5. Ach, sooo schön! Erinnert mich schwer an meine schönste Woche in diesem Sommer 😉 Berge, Berge, Berge … es ist toll zu sehen, wie du sie fotografisch einfängst. Ich habe so viele Bergfotos von mir gesichtet in den letzten Wochen, da ist es besonders schön, mal zu sehen, wie jemand anders ein ähnliches Panorama umsetzt. Und dein Stil ist eindeutig erkennbar. Die Bilder sind dezent und gleichzeitig fangen sie diese ruhige Stimmunge ein, die dort oben herrscht (wenn man die Massen an den Berbahnen mal hinter sich gelassen hat 😀 ) Das Wolkenbild hat es mir schwer angetan!! Geil. Und der Berg mit der Spiegelung um See natürlich.
    Aber eigentlich mag ich sie alle. Geniess die Erinnerung!!!

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank! Ich dachte ich hau nochmal einen raus, waren noch so viele Bilder die da schlummerten 😉 Und Bergfotos kann ich mir gerade nicht genug anschaun!! Ich bin so froh das meine Bilder dezent rüberkommen, das ist für mich ein großes Lob 😉 Ich werde genießen, Danke!! Hab ein schönes Wochenende!!

      Gefällt mir

  6. Serfaus,,,, kenn ich als Skifahrer, aber nach deinen Bildern ist es auch was für den Sommer. Ist auf meiner Liste, danke dafür.

    Auch danke für die typischen geilen Kunograph-Bilder von diesen wunderschönen Bergen (Berge sind neben dem Meer meine Lieblingswelt)

    Viele Grüße
    Jürgen

    Gefällt mir

  7. Die Berge und die See Bilder sind wunderschön, da wird die Sehnsucht nach einem Bergurlaub gleich größer. Österreich tut wirklich sehr viel für Familien mit Kindern. Die Gegend kenne ich nur im Winter vom Skifahren, aber im Sommer sieht das auch klasse aus, ein wunderbarer Bericht
    LG Andrea

    Gefällt mir

  8. Moin Moin Markus
    OMG, so lange ist dein Pot schon her??
    Und ich habe noch gar nicht mein Statement abgegeben zu deiner schönen Ausszeit! Das scheint ja wirklich ein wunderschönes Fleckchen Erde zu sein. Ich kann mir gut vorstellen, das es nicht so ganz einfach für eine Familie ist, Urlaub in Deutschland zu machen. Soooo kindefreundlich sind wir in Dutschland ja leider nicht. Um so schöner das du einen Ort gefunden hast, der der ganzen Familie gefällt!
    Deine Fotos sind fabelhaft und die zeigen mir viel Herzblut!
    Ich wünsche dir einen schönen Start in die Woche!
    Liebe Grüße zu dir sende,
    Britta

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s