Schlagwort-Archive: Leben

I’ll be there for you

Ganz passend und ganz klassisch ist der Titel dieses Beitrags auch der Titelsong einer Fernsehserie. Auf die Gefahr hin das ich jetzt einen Ohrwurm verursache, die Serie heißt Friends, der Interpret The Rembrandts. Die beiden Hauptdarstellerinnen dieses Beitrags waren noch gar nicht auf der Welt, als die finale Folge im TV ausgestrahlt wurde. Aber sie verbindet eine viel wichtigere Sache…

I’ll be there for you weiterlesen

Lasst uns abg *EHE* n!!

Es gibt Hochzeiten und es gibt Hochzeiten. Als Fotograf sollte man vorher wissen, in welche Richtung das Shooting gehen sollte. Was einen erwartet… Und darum ist ein Vorgespräch und ein persönliches kennenlernen unbedingt notwendig. Denn nur so kann man auch als Fotograf tatsächlich versuchen, sich in die Wünsche des Brautpaars einzufühlen…

Lasst uns abg *EHE* n!! weiterlesen

Where princes rule the world

“Destruktive Kunst” und “Frühlingsrandale”. Ein wunderbarer Bloggerkollege schrieb mir u.a. diese beiden Worte erst gestern in ein Kommentarfeld. Ausschlaggebend waren ein paar Gedanken und Fotos. Wie so oft… Es geht aber auch gar nicht wirklich um den Zusammenhang dieser Worte und die Verbindung zu meiner Person. Vielmehr ist es eine Tendenz mit der ich momentan ganz wunderbar leben kann…

Where princes rule the world weiterlesen

To be with you

Katrin und Amelie, zwei Freundinnen die sich zu Weihnachten einen kleinen Wunsch erfüllen wollten. Ein Freundinnen-Shooting… Da bin ich natürlich immer sehr gern behilflich und so lernte ich diese beiden sehr sympathischen jungen Damen kennen. Und einen weiteren Lost Place, den ich bisher so gar nicht auf den Schirm hatte.

To be with you weiterlesen

12 magische Mottos: Dezember – und ein bisschen was nachdenkliches…

So, das Jahr 2016 ist vorbei. Silvester, Weihnachten und gute Vorsätze brechen erledigt. Und auch die magischen Mottos sind für dieses Jahr zu Ende. Zeit für ein paar Gedanken und eine ganz eigene Interpretation zum Thema „still.leben„…

12 magische Mottos: Dezember – und ein bisschen was nachdenkliches… weiterlesen

Lost – im Irgendwo

Ist es möglich, 3 wundervolle Lost Places innerhalb von 24h zu besuchen und zu fotografieren? Und dabei nur ca. 50 km zurückzulegen? Ich hab es geschafft. Über die Stadt ansich möchte ich gar nicht groß berichten, aber die verlassenen Orte waren einmalig und ich werde diese Momente noch ewig in Erinnerung behalten…

Lost – im Irgendwo weiterlesen

Trust the timing of your life

Ein Beitrag ohne ein einziges Foto ist bei mir selten. Aber manchmal muss das sein. Manchmal braucht es nur Worte, ohne Ablenkung oder Bezug. Warum genau jetzt der Zeitpunkt dafür sein soll, keine Ahnung. Das Leben schreitet voran. Dinge passieren oder passieren auch nicht. „Trust the timing of your life“. Ein Satz der mir dabei immer wieder in den Sinn kommt…

Trust the timing of your life weiterlesen